20.05.2011, 09:45 Uhr

BELECTRIC Drive entwickelt Ladebox für Elektroautos

Kolitzheim - Das fränkische Unternehmen BELECTRIC Drive hat eine Ladebox für Elektroautos entwickelt und wurde für diese Leistung für den Intersolar Award 2011 in München nominiert. Die BELECTRIC Ladebox verknüpft Elektromobilität und Photovoltaik, indem durch ein intelligentes lokales Lastenmanagement die Ladezeiten der Elektroautos mit der Sonnenstromerzeugung abgestimmt werden. Auf diese Weise soll der Sonnenstromanteil in den Batterien maximiert und der Bezug von Spitzenlaststrom vermieden werden. Die BELECTRIC Ladebox ist außerdem mit einem "Plug&Play" Mechanismus ausgestattet, der einen schnellen Austausch ermöglicht. Das Unternehmen gab weiterhin an, dass man über ein Web-Portal die Wartung und Steuerung des Systems dirigieren kann.

BELECTRIC Drive baut seit März 2010 eine Modellregion für Elektromobilität in Unterfranken auf. In den teilnehmenden Gemeinden wird die Ladeinfrastruktur installiert und mit PV-Systemen verknüpft. Nach Angaben von BELECTRIC Drive leisten derzeit rund 50 Elektroautos ihren Dienst in der Region.

Weitere Meldungen und Informationen zum Thema:

Regierungs-Programm Elektromobilität beschlossen

Weltmarktführer: BELECTRIC errichtet 2010 über 300 MW PV-Leistung

Belectric: Freiflächen-Solarkraftwerke sind "Billigmacher" der PV-Branche

Solar-Marktentwicklung in Deutschland
Stellenangebot: REETEC GmbH sucht Technischer Leiter
Veranstaltung: Wenn der Kunde nicht zahlt - EW Medien und Kongresse GmbH
Weitere Infos und Firmen auf Solarbranche.de

© IWR, 2011