05.01.2012, 14:10 Uhr

Sturm bringt im Dezember Rekord-Winderträge

Münster – Das stürmische Wetter beschert der Windkraft in Deutschland einen neuen Monatsrekord. Im Dezember 2011 wurden rd. 8 Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) Strom aus Windenergie erzeugt, so viel wie noch nie in einem Monat. Das ergab eine IWR-Auswertung der EEX-Daten an der Leipziger Strombörse. Die produzierte Windstrommenge im Dezember entspricht fast der Hälfte einer gesamten Jahres-Stromerzeugung aus Wasserkraft. Insgesamt wurden 2011 in Deutschland 44,3 Milliarden Kilowattstunden Windstrom produziert (2010: 36,3 Mrd. kWh). Der Grund für die außergewöhnlichen hohen Windstromerträge ist die seit Anfang Dezember ununterbrochen vorherrschende zyklonale Wetterlage. Ein Tief nach dem anderen bringt Regen und viel Wind nach Deutschland. Auch zu Beginn des neuen Jahres hält das windige Wetter an.

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema:

Vestas senkt Gewinnprognose für 2011

Offshore-Windpark „Borkum Riffgrund II“ erhält Genehmigung

Original Pressemitteilung: Auftrag für größten Nordex-Windpark in Irland

Zu den Studien des IWR
Stellenangebot: Handtmann Service sucht Energieleitplaner (m/w)
Veranstaltung: Einspeisemanagement 3.0 - EW Medien und Kongresse GmbH
Weitere Infos und Firmen auf Offshore-Windindustrie.de

© IWR, 2012