IWR-Start | News | Wind | Solar| Wasser | Bio | Geo | Terminkalender | RENIXX World & Aktien | Energiejobs

Top 50 Firmen | Handel | Investieren,planen | Suchen & finden | Politik | Messetermine | | |
 
16.03.2012, 09:21 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Bundestag: Öffentliche Anhörung zur Kürzung der Solarstrom-Vergütung

Berlin – Der Umweltausschuss des deutschen Bundestages hat für den 21. März 2012 eine öffentliche Anhörung zur geplanten Kürzung der Solarförderung einberufen. Gegenstand der Diskussion ist der Gesetzentwurf von Union und FDP zur Änderung des Rechtsrahmens für Strom aus Solarenergie und zu weiteren Änderungen im Recht der erneuerbaren Energien. Zur Anhörung sind folgende Sachverständige geladen: Maren Hille vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft, Holger Krawinkel vom Bundesverband der Verbraucherzentrale sowie Hubert A. Aulich von der PV Crystalox Solar GmbH. Des Weiteren werden Martin Zembsch von der Belectric Trading GmbH, Karl-Heinz Remmers von der Solarpraxis AG und Philipp Welter von der Photon Europe GmbH ihre Position darlegen und den Abgeordneten für Fragen zur Verfügung stehen.

Senkung der Förderung um bis zu 30 Prozent vorgesehen

Hintergrund ist die Absicht, die Förderung von Solarstrom je nach Anlagengröße um bis zu 30 Prozent abzusenken. Künftig soll es nur noch drei Kategorien von Anlagen geben: Dachanlagen bis zehn kW, Dachanlagen bis 1000 kW und große Anlagen mit einer Leistung von 1000 kW bis zu zehn MW. Anlagen über zehn MW sollen keine Vergütung mehr erhalten. Ab Mai soll die Förderung bis Ende des Jahres monatlich um 0,15 Cent weiter gekürzt werden. Ziel der Politik ist es, die Vergütung an die gesunkenen Markpreise anzupassen und den Bau von Solaranlagen einzuschränken. Weiterhin soll nur noch ein bestimmter Prozentsatz der Strommenge vergütet werden können, der überschüssige Strom soll selbst verbraucht oder an andere Verbraucher verkauft werden.

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema:
Kein Aprilscherz: Solarkürzung ab 1. April heute im Bundestag
Solarenergie unter Druck – Staat zahlt keine Solarförderung
Bestehende Solarförderinstrumente des Bundes
Energie: Wind- und Solaranlagen verdrängen Gas- und Kohlekraftwerke
© IWR, 2012






Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
04.03.2015 - IBC Solar belebt ruhendes PV-Projekt neu
04.03.2015 - Fraunhofer ISE entwickelt multifunktionale Fassadenelemente für die Gebäudesanierung
04.03.2015 - RENIXX über 470 Punkte: Hanergy Thin Film gehen durch die Decke – Plug Power holen auf – Trina Solar gefragt nach Zahlen
04.03.2015 - Vestas treibt Wachstum bei Availon an
04.03.2015 - Erster Offshore-Windpark Amerikas ist durchfinanziert
04.03.2015 - Hinkley Point C: Greenpeace Energy klagt gegen Atombeihilfen
04.03.2015 - EU-Luft bleibt Hauptursache für vorzeitige Todesfälle
04.03.2015 - RENIXX-Check: Gewinnserie hält an – China-Aktien gefragt – Nordex und Vestas leichter – Plug Power verschiebt Bilanzvorlage
04.03.2015 - Abo Wind knackt die 1.000 MW Marke
04.03.2015 - Baywa r.e.: Geschäft mit britischen Solarparks läuft
 
Solarenergie-News
04.03.2015 - IBC Solar belebt ruhendes PV-Projekt neu
04.03.2015 - Hinkley Point C: Greenpeace Energy klagt gegen Atombeihilfen
04.03.2015 - Baywa r.e.: Geschäft mit britischen Solarparks läuft
03.03.2015 - RENIXX steigt schneller: über 465 Punkte – China Singyes und Hanergy klettern zweistellig – Fuelcell Energy dahinter – Solar- und Windkraftanlagen brummen
03.03.2015 - Strom: Wie groß ist die Blackout-Gefahr durch die Sonnenfinsternis?
03.03.2015 - Solarstrom-Anstieg kompensiert Windstrom-Rückgang im Februar nicht
 
Bund-News
03.03.2015 - Deutsche zahlen 54 Milliarden Euro für Gebäudeenergie
03.03.2015 - Nach Rücktritts-Forderungen: Endlager-Kommission installiert neue Arbeitsgruppe
27.02.2015 - Bayern: Steuerbonus für Gebäudesanierung doch nicht tot
26.02.2015 - Regierung kippt milliarden-schweren Steuerbonus für Gebäudesanierung
25.02.2015 - Deutschland startet die erste Photovoltaik-Ausschreibung
23.02.2015 - Hendricks in Not wegen anrollender Atommüll-Fässer

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  
Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


Firmenprofile & Produkte >>  |  |  |  |  |  |

>> zurück

© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
iwr.de | renewable-energy-industry.com | cerina.org | Regenerativer Wirtschaftstag | Energiejobs.de | IWR-Pressedienst.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de | Energiekalender.de |

 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt