13.04.2012, 17:18 Uhr

Konsortium um wpd realisiert französische Offshore-Windparks

Bremen - Mit den Offshore-Projekten Courseulles-sur-Mer und Fécamp des Bremer Windenergie-Projektierers wpd haben sich die Unternehmen EDF, Alstom, DONG Energy und wpd französische Offshore-Projekte in einer Größenordnung von rund 1.000 MW sichern können. Das Konsortium hat den Zuschlag im Rahmen des französischen Offshore-Tenderverfahrens erhalten.

wpd baut auf Erfahrung im Offshore-Geschäft

"Mit der jetzt getroffenen Entscheidung der französischen Regierung steht wpd als Mitgesellschafter in der Verantwortung für den Genehmigungsprozess und die weitere Entwicklung der Projekte vor Ort. Da wir in Europa bereits acht Offshore-Projekte bis zur Genehmigung gebracht haben, sehen wir uns für diese Aufgabe bestens gerüstet", so Achim Berge, Geschäftsführer von wpd offshore.

Beteiligung an nächster Ausschreibungsrunde geplant

Bereits in diesem Jahr wird eine zweite Runde zur Vergabe von weiteren französischen Offshore-Projekten erwartet. Auch dafür sind mehrere wpd Projekte in der engeren Auswahl. Bieterkonsortien für die zweite Runde wurden nach Angaben von wpd aber noch nicht gegründet.

Weitere Infos und Meldungen zum Thema

wpd beteiligt sich an Offshore-Tender in Frankreich

Firmenprofil und Dienstleistungen der wpd AG

Veranstaltungen zum Thema Windenergie

Projektierer von Offshore-Windparks
Stellenangebot: Elektrizitätswerke des Kantons Zürich sucht Asset Manager/in Erneuerbare Energien
Veranstaltung: Hauptversammlung
Weitere Infos und Firmen auf Offshore-Windindustrie.de

© IWR, 2012