IWR-Start | News | Wind | Solar| Wasser | Bio | Geo | Terminkalender | RENIXX World & Aktien | Energiejobs

Top 50 Firmen | Handel | Investieren,planen | Suchen & finden | Politik | Messetermine | | |
 
22.06.2012, 11:42 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Neue Leitstelle für Notfälle in Offshore-Windparks in Bremen

Bremen – In Bremen soll eine eigene Leitstelle für Notfalleinsätze in Offshore-Windparks entstehen. Die Leitstelle soll von der Gesellschaft für Maritimes Notfallmanagement koordiniert werden, einer Tochter der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Das Projekt ist Teil eines neuen Zentrums für Sicherheit auf See unter dem Namen „European Offshore Health, Safety, Security and Environment Center“. Die Notfallleitstelle soll die gesamte Alarmierung und Organisation eines Notfalleinsatzes übernehmen. Dadurch müssen die Windparkbetreiber nicht jeweils ein eigenes Rettungs- und Überwachungskonzept vorhalten.

Seenotretter liefern Erfahrung, Industrie liefert Geld

Insgesamt soll die Offshore-Leitstelle die Notfallrettung für mehr als 100 Windparks in Nord- und Ostsee zusammenführen. Die Seenotretter wollen ihre Erfahrung zur Verfügung stellen, jedoch keine finanziellen Mittel, da sie sich rein aus Spenden finanzieren. Daher soll die Industrie das Projekt finanzieren. Partner ist nach Medienberichten bislang eine Gruppe von Offshore-Unternehmen. Noch im Jahr 2013 soll die Leitstelle ihren Betrieb im Europa-Center aufnehmen. Bis dahin soll der Betrieb aus den Räumen der Seenotleitung Bremen der DGzRS geleitet werden.

Weitere News und Infos zum Thema:
Offshore-Windpark "Riffgatt" startet in die Bauphase
Hydraulische Plattform erleichtert Wartung von Offshore-Windparks
Die Welt der Offshore-Windenergie entdecken
Offshore-Turbinen von Siemens kennenlernen
© IWR, 2012






Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
24.07.2014 - Energiewirtschaft: Mit Innovation und Optimierung in die Zukunft
24.07.2014 - AKW-Abriss: warum ein staatlicher Fonds nicht vor der Pleite schützt
24.07.2014 - EU genehmigt EEG und legt Energieeffizienz-Ziel fest
24.07.2014 - RENIXX Check: Suzlon und Nordex im Plus, Plug Power mit Verlusten
24.07.2014 - Green Energy 3000 feiert Solarpark-Eröffnung in Amberg
23.07.2014 - SKF Kaydon erhält Windenergie-Großauftrag
23.07.2014 - Börse: Advantag AG splittet Aktie – aleo solar wechselt Segment
23.07.2014 - Yingli: Büro in Chile und Auftrag aus Japan
23.07.2014 - RENIXX und DAX klettern: Nordex gefragt – Plug Power gibt Vortagesgewinne ab – Ballard schwach trotz Auftrag
23.07.2014 - Vattenfall: Höhere AKW-Rückstellungen belasten Ergebnis
 
Windenergie-News
24.07.2014 - EU genehmigt EEG und legt Energieeffizienz-Ziel fest
23.07.2014 - SKF Kaydon erhält Windenergie-Großauftrag
23.07.2014 - Turbulente Gläubiger-Versammlung bei Prokon: Was war los?
23.07.2014 - Windenergie in Brasilien: Förderbanken unterzeichnen 250-Millionen-Euro-Vertrag
23.07.2014 - Iberdrola baut größten Solarpark Afrikas
22.07.2014 - Dänische Pensionsfonds investieren in deutschen Offshore-Windpark
 
Offshore-News
22.07.2014 - Dänische Pensionsfonds investieren in deutschen Offshore-Windpark
21.07.2014 - Siemens errichtet vierte Offshore-Plattform für Tennet
17.07.2014 - OWP Butendiek glänzt durch "leise" Rammarbeiten
16.07.2014 - Offshore-Windbranche warnt vor Ausbau-Stopp
15.07.2014 - EEG 2014: 7 wichtige Änderungen für die Windenergie
15.07.2014 - Status Offshore-Windenergie: In Europa sind fast 5.000 MW in Bau

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  
Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


Firmenprofile & Produkte >>  |  |  |  |  |  |

>> zurück

© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
iwr.de | renewable-energy-industry.com | cerina.org | Regenerativer Wirtschaftstag | Energiejobs.de | IWR-Pressedienst.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de | Energiekalender.de |

 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt