23.07.2012, 10:25 Uhr

BMELV fördert Projekt für Kraftstoffe aus Pflanzenöl

Kaiserslautern – Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) fördert das Projekt „PraxTrak“ zur Nutzung von Pflanzenölkraftstoffen in der Landwirtschaft. Das Projekt umfasst die Entwicklung eines praxistauglichen Traktors der Abgasstufe EU Stufe 4, der mit 100% Pflanzenölkraftstoff betrieben werden kann. Projektträger ist die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR). Durchgeführt wird das Projekt von dem Unternehmen John Deere sowie den Partnern dem Technologie- und Förderzentrum (TFZ) und der Technischen Universität Kaiserslautern.

Auswirkungen auf Klima und Umwelt im Fokus

Im Rahmen von PraxTrak soll eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs, eine optimierte Auslegung der Abgasnachbehandlungssysteme und eine Erhöhung der Motorleistung beim Betrieb mit Pflanzenöl untersucht werden. Neben der Forschung und Erprobung im Feld soll eine weitergehende ganzheitliche Bewertung der Auswirkungen auf Klima und Umwelt erfolgen. Im Rahmen des Projekts sollen außerdem eine große Bandbreite einsatzfähiger Pflanzenölkraftstoffe analysiert werden, um so weitere Chancen für eine erhöhte Biodiversität, Wertschöpfung und Arbeitsplätze zu ermitteln.

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema:

EU-Projekt: Pflanzenöle sind für die Landwirtschaft nutzbar

Forschungsverbund "Solar Biofuels Ruhr" gegründet

Zur Original-Pressemitteilung: Landwirtschaftsministerium fördert Projekt zur Nutzung von Pflanzenölkraftstoffen in der Landwirtschaft

Aktueller Termin: Energierechtliche Tagesthemen 2012
Stellenangebot: CIM - Centrum für internationale Migration und Entwicklung sucht Ingenieur Energie-Management (m/w)
Weitere Infos und Firmen auf Bioenergie-Branche.de

© IWR, 2012