25.07.2012, 10:36 Uhr

Wacker Chemie: Solargeschäft belastet Jahresziele

München – Die Wacker Chemie AG, Hersteller von Solarsilizium, hat im zweiten Quartal 2012 einen Umsatz in Höhe von 1,22 Mrd. Euro erzielt. Damit sank der Umsatz um rd. 8 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal (1,33 Mrd. Euro). Der Umsatzrückgang ist eigenen Angaben zufolge insbesondere auf sinkende Preise beim Geschäft mit Solarsilicium und Halbleiterwafern zurückzuführen. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 110,3 Mio. Euro, ein Rückgang von fast 50 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal 2011 (215,1 Mio. Euro).

Überkapazitäten in der Solarindustrie als Herausforderung

Für den weiteren Verlauf des Jahres rechnet der Konzern mit einem weiterhin schwierigen Umfeld. Insbesondere die laufende Konsolidierung und Überkapazitäten in der Solarindustrie führen zu Finanzierungsschwierigkeiten bei den Marktteilnehmern. Einige Kunden hätten die vereinbarten Liefermengen nicht vollständig abgenommen. -So sank der Umsatz im Bereich Polysilicon um 28 Prozent auf 286,8 Mio. Euro. Wacker geht daher davon aus, dass der angestrebte Jahresumsatz von etwa 5 Mrd. Euro für 2012 nicht erreicht wird und knapp unter dem Vorjahreswert (4,9 Mrd. Euro) liegen wird.

„Der WACKER-Konzern hat im 1. Halbjahr 2012 die gesamtwirtschaftlichen und branchenspezifischen Herausforderungen gemeistert. Den höheren Risiken begegnen wir zum Beispiel dadurch, dass wir die Auslastung unserer Anlagen flexibel steuern. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass wir bei wesentlichen Änderungen der Kundennachfrage schnell und konsequent reagieren können. Unser wichtigstes Ziel bleibt es, WACKER auch unter erschwerten Rahmenbedingungen auf der Erfolgsspur zu halten“, so Konzernchef Rudolf Staudigl.

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema:

Wacker gegen Einfuhrzölle auf chinesische Solarmodule

Wacker Chemie: Niedrige Siliziumpreise werden Ergebnis 2012 belasten

Solar-Projektentwicklung durch Colexon

IWR-Themengebiet Solarenergie
Stellenangebot: Elektrizitätswerke des Kantons Zürich sucht Asset Manager/in Erneuerbare Energien
Veranstaltung: Die Frauen-Akademie Energie 2018 - BEW GmbH
Weitere Infos und Firmen auf Solarbranche.de

© IWR, 2012