IWR-Start | News | Wind | Solar| Wasser | Bio | Geo | Terminkalender | RENIXX World & Aktien | Energiejobs

Top 50 Firmen | Handel | Investieren,planen | Suchen & finden | Politik | Messetermine | | |
 
08.08.2012, 14:15 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Ukrainer übernimmt WEA-Hersteller Fuhrländer

Liebenscheid - Der deutsche Hersteller von Windenergieanlagen Fuhrländer AG hat einen neuen Mehrheitsaktionär. Entgegen verschiedener Spekulationen ist dies aber nicht der russische Kernenergiekonzern „Rosatom“, sondern vielmehr die „Windgröße GmbH“ des ukrainischen Managers Maxim Efimov. Dieser hat nach Unternehmensangaben zusammen mit anderen privaten Investoren etwa 80 Prozent der Fuhrländer-Anteile übernommen. Wie Fuhrländer mitteilte sei Efimov Generaldirektor des Stahlbaukonzerns „Energomashspetsstal“ in Kramatorsk und dort Minderheitsgesellschafter. Dies bedeute aber keines falls, dass das Unternehmen „Energomashspetsstal“ selbst und dessen Muttergesellschaft Rosatom bei Fuhrländer eingestiegen seien. Eine entsprechende Meldung der „Wirtschaftswoche“ vom Wochenende sei insofern nicht zutreffend.

Konzentration auf Binnenland-Märkte
„Aber eine Zusammenarbeit von Rosatom mit Fuhrländer ist keinesfalls ausgeschlossen, denn Fuhrländer ist in der Ukraine Marktführer und ein sehr interessanter Partner für die enormen Märkte, die sich im Osten entwickeln“, sagte Efimov auf einer Pressekonferenz am Fuhrländer-Stammsitz in Liebenscheid. Fuhrländer will sich nach den Worten seines Vorstandsvorsitzenden Werner Heer auf die Wachstumsmärkte Deutschland, Polen und Ukraine konzentrieren: „Unsere neue, kompakte Windkraftanlage FL 3000 produziert im Binnenland hoch effizient Strom - dort, wo er auch gebraucht wird.“ Willi Balz, der mit der „Windreich AG“ zweitgrößter Aktionär von Fuhrländer ist, begrüßte den neuen strategischen Investor und kündigte an, dass die neue Generation der Windkraftanlagen von Fuhrländer eine tragende Rolle bei den geplanten Großinvestitionen von Windreich in Süddeutschland spielen sollen.

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema:
Fuhrländer eröffnet WEA-Fertigung in der Ukraine
Fuhrländer: Riccardo Gava neuer Chef für internationale Markt-Entwicklung
Original-PM: Deutsche WindGuard erstellt Windenergie-Statistik für BWE
Aktuelle Meldungen aus der Windenergiebranche
© IWR, 2012






Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
21.08.2014 - Offshore: Siemens erhält Zuschlag für weiteres Großprojekt
21.08.2014 - Belastung durch Feinstaub: von Kaminen, Straßenverkehr und Industrieanlagen
21.08.2014 - Holzpellets: Verbraucher sollten Lager jetzt auffüllen
21.08.2014 - Erneuerbare Energien in Afrika auf dem Vormarsch
21.08.2014 - RENIXX und DAX behauptet: PlugPower gefragt, Vestas weiter schwach, Siemens und Telekom im DAX vorne
21.08.2014 - Netzausbau: ABB entwickelt Rekord-Kabel
21.08.2014 - Bundesnetzagentur regelt Anschluss von Offshore-Windparks
21.08.2014 - USA: erneuerbarer Zubau höher als fossile Erzeugungskapazitäten
21.08.2014 - RENIXX Check: Index behauptet – GCL Poly und Green Plains in Front – Fuelcell Energy, GT Advanced und Suzlon schwach
21.08.2014 - Voith modernisiert wichtigstes Pumpspeicher-Kraftwerk in Deutschland
 
Windenergie-News
21.08.2014 - Offshore: Siemens erhält Zuschlag für weiteres Großprojekt
21.08.2014 - Erneuerbare Energien in Afrika auf dem Vormarsch
21.08.2014 - Netzausbau: ABB entwickelt Rekord-Kabel
21.08.2014 - Bundesnetzagentur regelt Anschluss von Offshore-Windparks
21.08.2014 - USA: erneuerbarer Zubau höher als fossile Erzeugungskapazitäten
20.08.2014 - Vestas hebt Jahresziele an – Warum die Aktie trotzdem fällt
 
International-News
21.08.2014 - Erneuerbare Energien in Afrika auf dem Vormarsch
21.08.2014 - USA: erneuerbarer Zubau höher als fossile Erzeugungskapazitäten
20.08.2014 - Fünf britische Atomkraftwerke fallen aus - Windenergie springt ein
19.08.2014 - Europäische Firmen hinken bei Speicher-Forschung hinterher
18.08.2014 - ABB soll Europas größtes Gezeiten-Kraftwerk ans Netz bringen
18.08.2014 - Klima-Studie: Erwärmung geht nach Unterbrechung weiter

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  
Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


Firmenprofile & Produkte >>  |  |  |  |  |  |

>> zurück

© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
iwr.de | renewable-energy-industry.com | cerina.org | Regenerativer Wirtschaftstag | Energiejobs.de | IWR-Pressedienst.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de | Energiekalender.de |

 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt