04.12.2012, 12:59 Uhr

Börse am Mittag: RENIXX schwächelt, REC und LDK schwach - DAX fester, Bankentitel gefragt - Ölpreis sinkt

Münster – Während der DAX sich im heutigen Handel wieder nach oben orientiert und mit einem Plus von bislang 0,3 Prozent auf 7.460 Punkte klettert, büßt der RENIXX (-0,7 Prozent, 154 Punkte) weiter an Boden ein. Weiter wird an den Märkten mit großer Spannung beobachtet, ob Signale für ein erfolgreiches Umschiffen der US-Fiskalklippe gesendet werden. Der Eurokurs legt um 0,1 Prozent auf 1,31 US-Dollar zu. Die Unze Feingold gibt im heutigen Handel bislang um 0,6 Prozent auf 1.706 US-Dollar nach.

Solaraktien uneinheitlich: REC und LDK sehr schwach, JA Solar gefragt

Im RENIXX stehen die Solaraktien ganz oben sowohl auf der Verlierer- wie auch auf der Gewinnerliste. Besonders schwach zeigt sich der Titel des norwegischen Solarkonzerns REC (-167, Prozent, 0,095 Euro). Auch die Aktie des chinesischen Herstellers LDK Solar (-8,3 Prozent, 0,770 Euro), der seine verlustreichen Q3-Zahlen vorgelegt hatte, gibt kräftig nach. Gefragt sind JA Solar (+5,0 Prozent, 0,526 Euro) und Motech (+3,4 Prozent, 0,674 Euro), die beide im Kerngeschäft Solarzellen produzieren. Im DAX sind die Bankentitel von Deutsche Bank (+1,7 Prozent, 34,59 Euro) und Commerzbank (+1,4 Prozent, 1,39 Euro) bei den größten Gewinnern zu finden. BMW klettern um 1,3 Prozent auf 44,33 Euro. Der Autobauer hat im November in den USA seine Verkaufszahlen um 38,8 Prozent steigern können.

Brent-Ölpreis fällt um ein Prozent

Die Rohölpreise haben heute bislang nachgegeben. Der Preis für ein Fass der Nordsee-Sorte Brent fällt um rund ein Prozent auf gut 110 US-Dollar. Ein Barrel der US-Sorte WTI verbilligt sich um 0,2 Prozent auf rund 89 US-Dollar. Der Heizölpreis gibt weiter nach. Aktuell kostet ein Liter etwa 90 Cent (inkl. MWSt; bei Abnahme von 3.000 Litern). Das Tanken hat sich hingegen gestern wieder etwas verteuert. Der Liter Diesel kostet im Schnitt in Deutschland 1,50 Euro und der Liter Benzin (E10) knapp 1,58 Euro. Die Preise für CO2-Zertifikate fallen unter die Marke von sechs Euro. Aktuell steht der Preis noch bei 5,93 Euro je Tonne CO2. Die Strompreise legen im Börsenhandel kräftig zu. Deutscher Grundlaststrom verteuert sich im day-ahead-Handel am Spotmarkt der EPEX um fast 16 Prozent auf 5,49 Cent/kWh. Der Preis für französischen Strom steigt um knapp elf Prozent auf 5,72 Cent/kWh.

Weitere Informationen und Meldungen zum Thema:

RENIXX online: Kurse und Charts, Börsen-Stammdaten, Kursverlauf ab 2002

PNE Wind AG kauft bis zu 4,13 Mio. eigene Aktien

Investieren in erneuerbare Energien

Weitere News rund Wirtschaft, Finanzen & Börse


Stellenangebot: REETEC GmbH sucht Technischer Leiter
Veranstaltung: AHK-Geschäftsreise Dominikanische Republik "Dezentrale Energieversorgung mit erneuerbaren Energien" - Renewables Academy (RENAC) AG
Weitere Infos und Firmen auf speicherbranche.de

© IWR, 2012