18.07.2013, 09:45 Uhr

Linde und Sapphire Energy wollen aus Algen Öl gewinnen

München/San Diego – Die Linde-Group intensiviert ihr Engagement auf dem Feld der alternativen Energiegewinnung: Zusammen mit der US-amerikanischen Sapphire Energy wollen die Münchener eine neue Algen-Umwandlungstechnologie zur Marktreife bringen, mit der Algen-Biomasse im Großmaßstab zu Rohöl zu verarbeitet werden kann. Die am Dienstag vermeldete Kooperationsvereinbarung gilt für mindestens fünf Jahre und umfasst den Bau von Sapphires erster kommerzieller Algenkraftstoff-Produktionsanlage.

Produktion im Pilotmaßstab

Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen das Verfahren zur hydrothermalen Konversion weiterentwickeln, das unter Einsatz hoher Temperaturen die gesamte Algenzelle verwerten kann. Sapphire wendet das Verfahren bereits im Pilotmaßstab an. Außerdem werden die Partner diese Technologie, mit der auch kommunale organische Abfallströme und landwirtschaftliche Reststoffe energetisch genutzt werden können, gemeinsam lizenzieren und vermarkten. Finanzielle Details wurden nicht genannt.

Kooperation läuft seit zwei Jahren

"Aufbauend auf der bisherigen, erfolgreichen Partnerschaft mit Linde werden wir nun einen kommerziellen Ölverarbeitungsprozess entwickeln, der einen höheren Ertrag mit niedrigeren Kosten verbindet", sagte Sapphire-Chefin Cynthia Warner. Die Kooperation zwischen Linde und den Amerikanern besteht seit Mai 2011 und geht zurück auf eine Vereinbarung über die gemeinsame Entwicklung eines wirtschaftlichen CO2-Versorgungssystems für großkommerzielle Open-Pond-Algenkultivierungsanlagen. Hierbei wachsen die einzelligen Mikroalgen in flachen, offenen Wasserbecken. Zusätzlich hat Linde die gesamte CO2-Versorgung für Sapphires kommerzielle Demonstrationsanlage in Columbus, New Mexico, übernommen. Diese so genannte "Green Crude Farm" produziert heute erneuerbares Rohöl im Ganzjahresbetrieb.

Mehr Nachrichten und Informationen zum Thema:

La Réunion im Indischen Ozean setzt auf Biokraftstoffe aus Algen

Tank-Teller-Diskussion: Biokraftstoff-Verband kritisiert "Brot für die Welt"

Zur Linde-Aktie

Tagung: Erlösobergrenzen und Netzentgelte 2014
Stellenangebot: Stadtwerke Sindelfingen GmbH sucht Mitarbeiter Anlagen- und Regulierungs-Management
Strom- und Gastarife - Anbieterwechsel auf strompreisrechner.de

© IWR, 2013