31.01.2014, 11:42 Uhr

Yingli-Joint Venture größtes Solarunternehmen in Hainan

Baoding, China – Yingli und Hainan Solar haben im Rahmen ihres Joint Ventures Hainan Solar Power (HNSP) gemeinsam in der Provinz Hainan in China seit 2009 EE-Projekte mit einer Kapazität von 100 Megawatt (MW) realisiert.

Das Joint Venture wurde zwischen Yingli und den zwei staatseigenen Unternehmen Hainan Development Holdings und Hainan Provincial Water Conservancy & Hydropower Group geschlossen, um Solar-, Wind- und Wasserkraftprojekte in der Provinz Hainan zu realisieren.

Anlagen-Gesamtwert bei über 230 Mio. US-Dollar

Inzwischen ist das Joint Venture nach Angaben von Yingli zum größten Projektierer für Solaranlagen in der Provinz Hainan gewachsen. Yingli hält nach mehreren Kapitalerhöhungen 27,7 Prozent der Anteile an HNSP. Die Anlagen mit einem Gesamtwert von 231,5 Mio. US-Dollar befinden sich im Besitz von HNSP. Es handelt sich hauptsächlich um Solarkraftwerke in Form von Aufdachanlagen und integrierten Systemen. Zwei Drittel der Anlagen sind den Angaben zufolge an das Stromnetz angeschlossen. Hainan biete aufgrund hoher Sonneneinstrahlung ideale Voraussetzungen für Photovoltaikprojekte.

Yingli-Aktie mit Berg- und Talfahrt

Die Aktie von Yingli legte am Donnerstag um knapp drei Prozent zu. Das Wertpapier hat seit der Mitte des letzten Jahres eine Berg- und Talfahrt hinter sich. Zunächst war die Aktie, ausgehend von einem Niveau von etwa drei Euro im August 2013, bis Mitte Oktober auf knapp sechs Euro stark angestiegen. Doch innerhalb von nur zwei Monaten landete der Yingli-Titel wieder auf dem 3-Euro-Ausgangsniveau. Inzwischen hat die Aktie erneut zugleget und notiert aktuell bei 4,61 Euro (Stand 31.01.2014, 12:19 Uhr).


© IWR, 2014