IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
06.03.2014, 11:04 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Mit Plus Energie wohnen: Neue Labels für Passivhaus

Münster - Die Effizienz des klar definierten Passivhaus-Standards hat sich in der Praxis tausendfach bewährt. Bisher wurde die Energie-Erzeugung mit erneuerbaren Energien dabei nicht berücksichtigt. Das soll sich jetzt mit den neuen Standards ändern.

Um der über den Passivhaus-Standard hinausgehenden Nutzung erneuerbarer Energien eine verlässliche Orientierung zu bieten, führt das Passivhaus Institut nun neue Kategorien ein. Diese berücksichtigen nicht nur den Energiebedarf, sondern auch die Energieerzeugung am Gebäude, etwa durch Photovoltaik.

Ziel: Nearly Zero-Energy Building
Das Passivhaus ist mit dem neuen Standard nicht nur eine attraktive Lösung für die Energiewende, sondern zugleich die Basis für das „Nearly Zero-Energy Building“ der EU-Gebäuderichtlinie, so das Passivhaus-Institut. „An einem Gebäude ein Plus an Energie zu erzeugen, ist in vielen Fällen nicht nur möglich, sondern in höchstem Maße sinnvoll“, sagt Prof. Dr. Wolfgang Feist, Leiter des Passivhaus Instituts. Bei der Festlegung eines Standards komme es aber auf eine ehrliche Rechnung an. „Wenn ein Gebäude im Sommer einen Überschuss produziert, führt das nicht unbedingt zu einer ausgeglichenen Bilanz. Gerade im Winter, wenn am meisten geheizt wird, ist der Ertrag von Solaranlagen meist gering. Die Rechnung geht daher nur auf, wenn auch der Energiebedarf des Gebäudes gering ist.“

Neue Label: Passivhaus Plus und Passivhaus Premium
Grundlage bleibt daher die Energieeffizienz des Passivhaus-Standards. Zusätzlich wird in den neuen Gebäude-Kategorien die Deckung des verbleibenden Bedarfs über erneuerbare Quellen bewertet. Das Label „Passivhaus Plus“ besagt, dass bei einem Einfamilienhaus in etwa so viel Energie produziert, wie verbraucht wird. Mit dem Siegel „Passivhaus Premium“ wird ein Überschuss an erzeugter Energie bescheinigt.

Weitere Meldungen und Infos zum Thema
Kraftwerk Metropolis: Wie sich die Städte der Zukunft mit Energie versorgen
Forschung: Wie gut ist Wärmedämmung mit Holzschaum?
21. Fachmesse "Energieeffizenz 2014"
IWR-Themengebiet Bauen und Energie
© IWR, 2014







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
05.12.2016 - Wind und Sonne erzeugen über neun Milliarden kWh Strom im November
05.12.2016 - Neuer Windrekord in Norddeutschland
05.12.2016 - RENIXX tritt auf der Stelle – Dax fester trotz Italien-Referendum – Meyer Burger mit Kapitalerhöhung
05.12.2016 - EU-Winterpaket: Stimmen zu den Energieplänen der Kommission
05.12.2016 - DNV GL berät John Laing bei Onshore-Windpark
05.12.2016 - Mehr konventionelle Kraftwerks-Leistung in Deutschland
05.12.2016 - Russland steigt in die Offshore Windenergie ein
05.12.2016 - KW 48/2016: RENIXX taucht ab – Ölpreis haussiert – Aufträge für Goldwind, Gamesa und Vestas – Meyer Burger mit Kapitalerhöhung
05.12.2016 - Schleswig-Holstein ist Spitze bei erneuerbaren Energien
05.12.2016 - Siemens eröffnet neues Rotorblatt-Werk
 
Strom-News
05.12.2016 - Wind und Sonne erzeugen über neun Milliarden kWh Strom im November
05.12.2016 - Neuer Windrekord in Norddeutschland
05.12.2016 - RENIXX tritt auf der Stelle – Dax fester trotz Italien-Referendum – Meyer Burger mit Kapitalerhöhung
05.12.2016 - EU-Winterpaket: Stimmen zu den Energieplänen der Kommission
05.12.2016 - Mehr konventionelle Kraftwerks-Leistung in Deutschland
05.12.2016 - Russland steigt in die Offshore Windenergie ein
 
Energiespar-News
29.11.2016 - Deutsche Unternehmen sparen Energie
17.11.2016 - Eon baut großes KWK-Kraftwerk
11.10.2016 - Deutschlands erste Effizienzhaus-Plus-Siedlung feiert Richtfest
10.10.2016 - Geschäftsklima für Erneuerbare hellt im September auf
27.09.2016 - Unternehmen investieren mehr in erneuerbare Energien und Umweltschutz
20.09.2016 - BMWi diskutiert über Strommarkt 2030

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |
Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt