IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
13.03.2014, 08:30 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Solarworld erklimmt nach Restrukturierung die europäische Spitze

Bonn – Die Nachricht, dass Solarworld die Zell- und Modulfertigung Bosch übernimmt, wurde bereits im November 2013 bestätigt. Am Mittwoch (12. März 2014) sind die Pläne in die Tat umgesetzt worden: Solarworld erhöht mit den Fabriken im thüringischen Arnstadt seine Fertigungskapazitäten auf über ein Gigawatt über die gesamte solare Wertschöpfung.

Der Konzern wird eigenen Angaben zufolge damit zum größten Hersteller von Solarstromtechnologie außerhalb Asiens. Die Aktie der Solarworld sprang im gestrigen Handel jedoch nicht auf diese Nachricht an. Das Wertpapier hat am Mittwoch um 3,3 Prozent auf 39,65 Euro nachgegeben.

Asbeck: Fertigungen von Bosch Solar Energy passen perfekt

Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der Solarworld AG: "SolarWorld ist der Gegenpol zur Solarfertigung in China. Wir setzen auf hochautomatisierte Produktion, minimale Fehlerquote und höchste Qualität. Die Fertigungen von Bosch Solar Energy passen perfekt zu uns. Der Qualitätsanspruch von Bosch entspricht unseren Werten. Gleiches gilt für die hohen Umwelt- und Sozialstandards, denen wir uns verpflichtet haben.“

Solarworld sieht sich technologisch an der Weltspitze
Vor allem in technologischer Hinsicht sieht sich Solarworld in der weltweiten Solarindustrie vorne. Durch Zusammenführung der Entwicklungen von Solarworld und Bosch Solar Energy will der Konzern eine neue Leistungskategorie für Hocheffizienzmodule über 300 Watt erreichen. Die Übernahme der Bosch-Solar Fertigung in Arnstadt schließt sich an die finanzielle Restrukturierung des Solarworld-Konzerns an, die Ende letzten Monats vollzogen werde konnte.

800 ehemalige Bosch-Kollegen werden Solarworld-Mitarbeiter
In Arnstadt will Solarworld die Solartechnologie „made in Germany“ wieder zum Erfolg führen. Rund 800 Beschäftigte wechseln am Standort von Bosch zu Solarworld. Vereinbarungsgemäß soll die Produktion in Arnstadt über Jahre gesichert und die Arbeitsplätze in der Region belassen werden.

Weitere News und Infos aus der Solarenergiebranche:

Bestätigt: Solarworld übernimmt Zell- und Modulproduktion von Bosch
Zur Aktie von Solarworld
Weitere Solar-Händler und Spezialisten
Nach Zahlen: Was Solarworld jetzt plant
Stellenangebot: re:cap global investors ag sucht Investment Manager Asset Management (m/w)
Veranstaltung: Informationsveranstaltung Israel "Energiemanagement, Kraft-Wärme- & Kraft- Wärme-Kältekopplung" - Renewables Academy (RENAC) AG
Weitere Infos und Firmen auf Solarbranche.de

© IWR, 2014









Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
Solarenergie-News
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Sunpower gewinnt Ausschreibug in Frankreich - Jinkosolar liefert in die Mongolei
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
 
Thüringen-News
15.09.2017 - Thüringer Strombrücke geht vollständig in Betrieb
28.08.2017 - VSB weiht Windpark in Thüringen ein
09.08.2017 - Abgespeckte Solarworld: Asbeck wieder an der Spitze
10.05.2017 - Start-Ups entwickeln intelligentes Batteriekraftwerk
30.03.2017 - Thüringens Kabinett nimmt Klimaschutzgesetz in Angriff
08.03.2017 - Netzausbau: Wo die Erdkabel verlaufen sollen

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt