IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
03.08.2015, 11:53 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Biogas-Markt Deutschland: Nachfrage tendiert gegen Null

Freising - Vor einem Jahr, am 1. August 2014, ist die vierte Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2014) in Kraft getreten. Für die Biogasbranche hatten die darin enthaltenen Gesetzesänderungen dramatische Auswirkungen. Nach Angaben des Fachverbands Biogas e.V. tendiert die Nachfrage nach neuen Biogasanlagen seither "gegen Null".

Besonders die Streichung der Einsatzstoffvergütungsklassen habe den Anlagenneubau nahezu zum Erliegen gebracht. Der Markt brach bis auf wenige kleine Gülleanlagen und einzelne Abfallvergärungsanlagen ein. "Das Biogasinlandsgeschäft ist im Moment nur in Nischen möglich", erklärt der Sprecher des Firmenbeirats im Fachverband, Claus Rückert. Das sei hart, weil um das bisschen Geschäft natürlich eine Vielzahl von Anbietern konkurriere, so der Experte.

Biogas-Investitionen bleiben aus
Doch der Fachverband beklagt nicht nur den Wegfall des Anlagenneubaus. Rückert: "Richtig weh tut uns Firmen, dass viele Anlagenbetreiber aufgrund des Eingriffs in den Bestand durch die Festlegung der Höchstbemessungsleistung und den sich abzeichnenden zusätzlichen Genehmigungsauflagen verunsichert sind. Die Investition in neue Biogastechnik – beispielsweise in die flexible Fahrweise der Anlage – bleibt daher oftmals aus. Zudem ist derzeit noch völlig unklar, wie es mit den in Betrieb befindlichen Biogasanlagen weiter gehen soll, die ab 2021 keinen Anspruch mehr auf die EEG-Vergütung haben." Der Unmut gegenüber der wankelmütigen Politik sei "lähmend".
Der Verband erwartet für das gesamte Jahr 2015 lediglich gut 60 neue Biogasanlagen in Deutschland. Der Prognosewert für 2014 liegt bei 94 Anlagen, im Jahr 2013 waren es noch 335 Neuanlagen. Dieser Einbruch macht sich auch bei den Arbeitsplätzen in der Branche bemerkbar. Während laut Fachverband-Prognose im Jahr 2014 von etwa 41.000 Arbeitsplätzen in der Branche ausgegangen wurde, werden für 2015 nur noch von 39.000 Jobs erwartet.

Pleiten-Tsunami ohne Auslandsgeschäft
Auch im Auslandsgeschäft sieht der Firmensprecher und Geschäftsführer der Rückert NatUrgas GmbH langfristig keine Rettung für die deutschen Biogasfirmen. Aktuell bewahre es einige Firmen noch vor der Insolvenz. "Ohne das Auslandsgeschäft hätten wir schon jetzt ein Pleiten-Tsunami", sagt der Firmensprecher.
Im Zuge des bevorstehenden Systemwechsels im EEG auf Ausschreibungen fordert der Fachverband Biogas neue Perspektiven für Neu- und Bestandsanlagen. Die Branche habe hierzu konstruktive Vorschläge unterbreitet. Nun sei die Politik am Zug, im Rahmen der EEG-Reform umgehend Signale zu setzen, um gemeinsam mit der Branche Wege aus der Sackgasse zu finden.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2015

Ergänzende Nachrichten und Infos zum Thema Bioenergie:
BMWi legt Eckpunktepapier für EEG-Ausschreibungen vor
Studie: Direktvermarktung verbessert Erlöse von Biogasanlagen
Biogas- und Biomethananlagen von Ökobit
Hydraulisches Tauchmotorrührgerät der UTS Biogastechnik GmbH







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
30.09.2016 - Vattenfall schließt Braunkohle-Deal ab
30.09.2016 - Daimler greift Tesla mit "Generation EQ" an
30.09.2016 - EEG-Umlage 2017 - steigt sie oder steigt sie nicht?
30.09.2016 - RENIXX und DAX schwach – Vestas-Aufträge verpuffen, China Longyuan mit Verlusten – Meyer Burger legt nach Sanierungs-Programm zu
30.09.2016 - Deutschland und Indien stärken Energie-Partnerschaft
30.09.2016 - Goldman Sachs und Commerzbank bewerten Nordex-Aktie neu
30.09.2016 - E.ON nimmt Dänemarks größte Biogasanlage in Betrieb
30.09.2016 - Neue Windkraft-Aufträge für Vestas, Senvion und FWT
30.09.2016 - RENIXX-Check: RENIXX steigt, DAX fällt – Canadian Solar stellt Kraftwerk fertig, Jinkosolar haussiert – Solarcity will in Mexiko investieren – RWE führt den DAX an
30.09.2016 - Photovoltaik-Industrie: Meyer Burger baut Stellen ab
 
Bioenergie-News
30.09.2016 - EEG-Umlage 2017 - steigt sie oder steigt sie nicht?
30.09.2016 - Deutschland und Indien stärken Energie-Partnerschaft
30.09.2016 - E.ON nimmt Dänemarks größte Biogasanlage in Betrieb
27.09.2016 - KTG Energie AG ist zahlungsunfähig
22.09.2016 - Cropenergies-Aktie springt auf Jahreshoch
21.09.2016 - Hamburg gründet neues Zentrum für Windenergie
 
Markt-News
30.09.2016 - Daimler greift Tesla mit "Generation EQ" an
30.09.2016 - Deutschland und Indien stärken Energie-Partnerschaft
30.09.2016 - Neue Windkraft-Aufträge für Vestas, Senvion und FWT
29.09.2016 - EU-Preisregelung: Nach Trina Solar und Jinkosolar steigt auch Ja Solar aus
29.09.2016 - Ventotec sichert sich bis zu 280 Siemens-Windturbinen
29.09.2016 - OPEC begrenzt Ölförderung - Ölpreis und RENIXX steigen

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |
Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt