IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
03.08.2015, 11:53 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Biogas-Markt Deutschland: Nachfrage tendiert gegen Null

Freising - Vor einem Jahr, am 1. August 2014, ist die vierte Novelle des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG 2014) in Kraft getreten. Für die Biogasbranche hatten die darin enthaltenen Gesetzesänderungen dramatische Auswirkungen. Nach Angaben des Fachverbands Biogas e.V. tendiert die Nachfrage nach neuen Biogasanlagen seither "gegen Null".

Besonders die Streichung der Einsatzstoffvergütungsklassen habe den Anlagenneubau nahezu zum Erliegen gebracht. Der Markt brach bis auf wenige kleine Gülleanlagen und einzelne Abfallvergärungsanlagen ein. "Das Biogasinlandsgeschäft ist im Moment nur in Nischen möglich", erklärt der Sprecher des Firmenbeirats im Fachverband, Claus Rückert. Das sei hart, weil um das bisschen Geschäft natürlich eine Vielzahl von Anbietern konkurriere, so der Experte.

Biogas-Investitionen bleiben aus
Doch der Fachverband beklagt nicht nur den Wegfall des Anlagenneubaus. Rückert: "Richtig weh tut uns Firmen, dass viele Anlagenbetreiber aufgrund des Eingriffs in den Bestand durch die Festlegung der Höchstbemessungsleistung und den sich abzeichnenden zusätzlichen Genehmigungsauflagen verunsichert sind. Die Investition in neue Biogastechnik – beispielsweise in die flexible Fahrweise der Anlage – bleibt daher oftmals aus. Zudem ist derzeit noch völlig unklar, wie es mit den in Betrieb befindlichen Biogasanlagen weiter gehen soll, die ab 2021 keinen Anspruch mehr auf die EEG-Vergütung haben." Der Unmut gegenüber der wankelmütigen Politik sei "lähmend".
Der Verband erwartet für das gesamte Jahr 2015 lediglich gut 60 neue Biogasanlagen in Deutschland. Der Prognosewert für 2014 liegt bei 94 Anlagen, im Jahr 2013 waren es noch 335 Neuanlagen. Dieser Einbruch macht sich auch bei den Arbeitsplätzen in der Branche bemerkbar. Während laut Fachverband-Prognose im Jahr 2014 von etwa 41.000 Arbeitsplätzen in der Branche ausgegangen wurde, werden für 2015 nur noch von 39.000 Jobs erwartet.

Pleiten-Tsunami ohne Auslandsgeschäft
Auch im Auslandsgeschäft sieht der Firmensprecher und Geschäftsführer der Rückert NatUrgas GmbH langfristig keine Rettung für die deutschen Biogasfirmen. Aktuell bewahre es einige Firmen noch vor der Insolvenz. "Ohne das Auslandsgeschäft hätten wir schon jetzt ein Pleiten-Tsunami", sagt der Firmensprecher.
Im Zuge des bevorstehenden Systemwechsels im EEG auf Ausschreibungen fordert der Fachverband Biogas neue Perspektiven für Neu- und Bestandsanlagen. Die Branche habe hierzu konstruktive Vorschläge unterbreitet. Nun sei die Politik am Zug, im Rahmen der EEG-Reform umgehend Signale zu setzen, um gemeinsam mit der Branche Wege aus der Sackgasse zu finden.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2015

Ergänzende Nachrichten und Infos zum Thema Bioenergie:
BMWi legt Eckpunktepapier für EEG-Ausschreibungen vor
Studie: Direktvermarktung verbessert Erlöse von Biogasanlagen
Biogas- und Biomethananlagen von Ökobit
Hydraulisches Tauchmotorrührgerät der UTS Biogastechnik GmbH







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
16.08.2017 - Niedersachsen legt Bericht zur Energiewende vor
16.08.2017 - Börse: RENIXX weiter freundlich – Vestas bestätigt Mexiko-Auftrag – Deutsche Post punktet mit Elektromobilität
16.08.2017 - Energiewende verändert Anforderungen an die Berufsausbildung
16.08.2017 - Änderungen im Marktanreiz-Programm für erneuerbare Wärme
16.08.2017 - Aktien: RENIXX legt weiter zu - Turnaround bei Canadian Solar – Rückschlag für Vestas-Turbine - frische Zahlen von Meyer Burger
16.08.2017 - Wie Asbeck die neue Solarworld aufstellen will
15.08.2017 - Zweite Windenergie-Ausschreibung wirft Fragen auf
15.08.2017 - Börse: RENIXX und Dax freundlich – Verbund-Aktie gefragt – Tesla sammelt mehr Kapital – Dax-Titel RWE und Eon legen zu
15.08.2017 - Indien schließt Kohleminen - Solar ist billiger
15.08.2017 - Neue Schadens-Früherkennung an Rotorblättern im laufenden Betrieb
 
Bioenergie-News
16.08.2017 - Änderungen im Marktanreiz-Programm für erneuerbare Wärme
10.08.2017 - Umfrage: Überwältigende Zustimmung für erneuerbare Energie
02.08.2017 - Envitec errichtet erste Biogasanlage auf den Philippinen
01.08.2017 - Ökostrom erreicht neuen Rekord im ersten Halbjahr 2017
31.07.2017 - EU bei Zöllen auf Biodiesel unter Druck
24.07.2017 - Forscher senken Feinstaub-Emissionen aus Holzpellets um fast 50 Prozent
 
Verband-News
15.08.2017 - Zweite Windenergie-Ausschreibung wirft Fragen auf
10.08.2017 - Rechtsstreit um Kohlekraftwerk Lünen geht in die Verlängerung
10.08.2017 - Umfrage: Überwältigende Zustimmung für erneuerbare Energie
31.07.2017 - Windenergieausbau in Europa beschränkt sich auf Kernmärkte
31.07.2017 - EU bei Zöllen auf Biodiesel unter Druck
27.07.2017 - Trotz Rekordzubau - Verbände drängen auf Korrekturen bei Windenergie-Ausschreibungen

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt