IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
06.08.2015, 07:56 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

RWE kommt bei Groß-Windpark in NRW voran

Essen – RWE baut derzeit fleißig an einem großen Windpark nahe der Stadt Bedburg im Rhein-Erft-Kreis in Nordrhein-Westfalen. Auf Dauer soll dieser pro Jahr so viel Strom erzeugen, wie rund 58.000 Haushalte verbrauchen. Nun meldet RWE, dass auch im Rahmen der zweiten Bauphase die erste Windenergieanlage Strom einspeist.

Die erste Windkraftanlage der im Rahmen der zweiten Bauphase im Windpark „Königshovener Höhe“ installierten Turbinen speist seit Mittwoch (05.08.2015) erfolgreich Strom ins Netz ein. Damit dreht sich die insgesamt dreizehnte Windkraftanlage des Windparks. Die zweite Bauphase ist im Frühjahr gestartet und umfasst neun Anlagen. Seit Ende 2014 sind die ersten zwölf Windräder in Betrieb. Der Windpark mit einer installierten Gesamtleistung von 67 Megawatt (MW) besteht insgesamt aus 21 Anlagen und soll noch dieses Jahr vollständig in Betrieb genommen werden.

Windstilles Wetter für sicheres Arbeiten in über 140 Meter Höhe
Parallel zu den Inbetriebnahme-Arbeiten gehen die Installationsarbeiten an den verbleibenden Anlagenstandorten weiter. Drei weitere Windkraftanlagen sind fertig installiert, an fünf Standorten stehen die Betontürme und warten auf die Installation der Stahlturmelemente, Maschinenhäuser und Rotorsterne. RWE-Bauleiter Niko Spaete erklärt: „Um den Zeitplan einzuhalten arbeiten wir seit dieser Woche zeitgleich mit zwei Installationskränen. Gerade für das Hochziehen von Gondel und Rotorstern sind wir auf möglichst windstilles Wetter angewiesen. In über 140 Metern Höhe hat ruhiges und sicheres Arbeiten oberste Priorität. Diese Wetterfenster sind bei einem so guten Windstandort wie der Königshovener Höhe selten und werden von uns effizient genutzt.“

Senvion liefert insgesamt 21 Multimegawatt-Turbinen
Die Windkraftanlagen des deutschen Anlagenherstellers Senvion verfügen jeweils über eine Leistung von 3,2 Megawatt. Mit einer Nabenhöhe von 143 Metern und einem Rotordurchmesser von 114 Metern erreichen die Anlagen eine Gesamthöhe von 200 Metern. Die Anlagen werden über die nah gelegene Schaltanlage Jackerath im Tagebau Garzweiler an das öffentliche Höchstspannungsnetz angeschlossen.
Der Windpark Königshovener Höhe ist ein Gemeinschaftsprojekt der Stadt Bedburg und RWE. Die Stadt Bedburg ist mit einem Anteil von 49 Prozent an dem durch RWE entwickelten Windpark beteiligt.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2015

Weitere Nachrichten und Informationen zum Thema Windenergie:
RWE baut weitere Windkraftanlagen im Braunkohlegebiet
RWE baut Windpark auf Braunkohle-Brachland
Zur den Windturbinen von Nordex
Veranstaltung: Nordex Zwischenbericht Q3 2017 mit Telefonkonferenz für Journalisten, Investoren und Analysten
Stellenangebot: Gemeinsame Kirchenverwaltung der Ev.-Luth. Kirche sucht Klimaschutzmanager/in







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - Börse: RENIXX schwächelt – Siemens Gamesa Schlusslicht nach kassierter Guidance – Ballard-Aktie gefragt
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Gewinnwarnung: Siemens Gamesa leidet unter Preisdruck
16.10.2017 - KW 41/2017: RENIXX World tritt auf der Stelle - Goldman Sachs mischt Windturbinen-Hersteller auf - Gewinnwarnung
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
13.10.2017 - Nordex vergrößert Rotor-Durchmesser
13.10.2017 - Börse: RENIXX klettert – Nordex mit neuer Turbinenvariante – Dong Energy verbindet Windkraft mit Gas-Kraftwerken
13.10.2017 - Solarworld: Welche Gläubiger in die Röhre schauen
 
Strom-News
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Gewinnwarnung: Siemens Gamesa leidet unter Preisdruck
16.10.2017 - KW 41/2017: RENIXX World tritt auf der Stelle - Goldman Sachs mischt Windturbinen-Hersteller auf - Gewinnwarnung
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
 
Bundesländer-News
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
09.10.2017 - Windwärts fordert Unterstützung von Niedersachsen
05.10.2017 - Photovoltaik-Standort Deutschland bekommt "Zentrum für höchsteffiziente Solarzellen"
05.10.2017 - Neue Windparks von GE, Siemens Gamesa und Senvion
04.10.2017 - Grüner Wasserstoff im Brandenburger Zugverkehr
29.09.2017 - Schwarzenegger-Stiftung und Hamburger Netzwerk entwickeln Windkraftprojekte

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt