IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
02.09.2015, 08:03 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Solarbranche: Der Name "Roth & Rau" verschwindet

Thun, Schweiz/Hohenstein-Ernstthal – Die Roth & Rau AG aus dem sächsischen Hohenstein-Ernstthal, die Teil der Meyer Burger Technology Gruppe ist, wurde umbenannt. Damit verschwindet der Name Roth & Rau, mit dem innerhalb der Solarbranche hochwertige Maschinen zur Fabrikation von Photovoltaik-Produkten verbunden werden, aus der Solarindustrie.

Der Schweizer Mutterkonzern Meyer Burger gab am Ende August bekannt, dass die Umfirmierung auf den Namen Meyer Burger (Germany) AG mit sofortiger Wirkung in Kraft tritt. Auf der letzten Hauptversammlung haben die Aktionäre der Roth & Rau AG der Umbenennung zugestimmt. Gleichzeitig wird die Tochtergesellschaft Roth & Rau – Ortner GmbH an HAP Holding GmbH verkauft.

Roth & Rau heißt jetzt Meyer Burger (Germany)
Im Rahmen der Umfirmierung wird die Roth & Rau AG zusammen mit ihren Tochtergesellschaften umfirmiert oder verkauft. Die Roth & Rau AG selbst wird in Meyer Burger (Germany) AG umbenannt. Die Tochtergesellschaft Roth & Rau B.V. in den Niederlanden, die auf Entwicklung und Bereitstellung von funktionalen Inkjet- und Plasma-Stripping und Depositing-Systemen für die Herstellung von elektronischen High-Tech Systemen spezialisiert ist, heißt seit neuem Meyer Burger (Netherlands) B.V. Meyer Burger will durch die Umfirmierung eine bessere Wiedererkennung erzielen, mit der die Unternehmensmarke global gestärkt werden soll.
Die Roth & Rau –Ortner GmbH, eine deutsche Tochtergesellschaft der neuen Meyer Burger (Germany) AG, wird zusammen mit ihrer eigenen Tochtergesellschaft Roth & Rau Ortner USA Inc. An die deutsche HAP Holding GmbH veräußert. Der Verkauf der auf Entwicklung und Herstellung von Fabrikautomationsprodukten sowie Lösungen für High-Tech-Industrien spezialisierten Roth & Rau Ortner GmbH ist Teil der Fokussierung auf die Kernkompetenzen der Meyer Burger (Germany) AG.

Roth & Rau seit 2011 Teil der Meyer Burger Gruppe
Im Jahr 2011 hat Meyer Burger die Mehrheit von Roth & Rau übernommen. Seitdem war der deutsche Maschinenbauer Roth & Rau das Kompetenz-Zentrum für Solarzellentechnologien der Meyer Burger Gruppe. Nach der Übernahme wurde das Unternehmen aufgrund der schwierigen Marktsituation Restrukturierungsmaßnahmen inklusive Stellenabbau unterzogen und hatte dennoch mit Verlusten zu kämpfen. Mit der Umfirmierung endet die Geschichte der Roth & Rau AG, die in den Jahren 2009 und 2010 sogar im weltweiten Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX World gelistet war.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2015

Weitere News und Infos zum Thema Solarenergie:
Insolvent: Solland Solar blickt in ungewisse Zukunft
abakus solar übernimmt Betriebsführung für Rheinenergie
Photovoltaik bei Baywa r.e.
Zur Aktie von Meyer Burger







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
25.09.2017 - Börse: RENIXX leichter – Nordex-Aktie nach Bundestagswahl gefragt, RWE-Titel am Dax-Ende
25.09.2017 - BBWind hofft weiter auf Windenergie in NRW
25.09.2017 - Eon: Wie Analysten einen Verkauf des Uniper-Paketes bewerten
25.09.2017 - KW 38/2017: RENIXX leichter – Brennstoffzellen-Aktien von Plug Power und Ballard Power weiter gefragt - schwacher Start nach Bundestagswahl
25.09.2017 - Denkwürdige Bundestagswahl - Merkel steuert auf Jamaika-Koalition zu
22.09.2017 - Innogy treibt Offshore-Windenergie in Deutschland und UK voran
22.09.2017 - Börse: RENIXX schwächer – Suzlon kompensiert Verluste – E.ON gewinnt, RWE mit Verlusten
22.09.2017 - Startschuss für dritte Windenergie-Ausschreibung 2017
22.09.2017 - Bundesnetzagentur regelt Veröffentlichung von Netzentgelten
22.09.2017 - RENIXX fest – Goldwind stark - Gewinnmitnahmen belasten Plug Power und Ballard Power – Tesla verliert
 
Solarenergie-News
22.09.2017 - Explosion legt Wacker Polysilizium-Produktion in den USA lahm
21.09.2017 - Agora Energiewende prognostiziert sinkende EEG-Umlage
21.09.2017 - Kaiserwetter für Climate Finance Tool Award nominiert
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
 
Zulieferer-News
21.09.2017 - ABB erhält Großauftrag über Schnelllade-Stationen von EnBW
18.09.2017 - Intelligente Windpark-Beleuchtung rückt in den Fokus
13.09.2017 - NRW-Kabinett beschließt Windkraft-Beschränkung
06.09.2017 - Arbeitsplätze in der Windbranche zunehmend gefährdet
31.08.2017 - Forscher wollen Silizium-Batterie zur Marktreife bringen
25.08.2017 - Elektromobilität verändert Chiptechnologie bei Infineon

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt