IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
02.09.2015, 08:03 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Solarbranche: Der Name "Roth & Rau" verschwindet

Thun, Schweiz/Hohenstein-Ernstthal – Die Roth & Rau AG aus dem sächsischen Hohenstein-Ernstthal, die Teil der Meyer Burger Technology Gruppe ist, wurde umbenannt. Damit verschwindet der Name Roth & Rau, mit dem innerhalb der Solarbranche hochwertige Maschinen zur Fabrikation von Photovoltaik-Produkten verbunden werden, aus der Solarindustrie.

Der Schweizer Mutterkonzern Meyer Burger gab am Ende August bekannt, dass die Umfirmierung auf den Namen Meyer Burger (Germany) AG mit sofortiger Wirkung in Kraft tritt. Auf der letzten Hauptversammlung haben die Aktionäre der Roth & Rau AG der Umbenennung zugestimmt. Gleichzeitig wird die Tochtergesellschaft Roth & Rau – Ortner GmbH an HAP Holding GmbH verkauft.

Roth & Rau heißt jetzt Meyer Burger (Germany)
Im Rahmen der Umfirmierung wird die Roth & Rau AG zusammen mit ihren Tochtergesellschaften umfirmiert oder verkauft. Die Roth & Rau AG selbst wird in Meyer Burger (Germany) AG umbenannt. Die Tochtergesellschaft Roth & Rau B.V. in den Niederlanden, die auf Entwicklung und Bereitstellung von funktionalen Inkjet- und Plasma-Stripping und Depositing-Systemen für die Herstellung von elektronischen High-Tech Systemen spezialisiert ist, heißt seit neuem Meyer Burger (Netherlands) B.V. Meyer Burger will durch die Umfirmierung eine bessere Wiedererkennung erzielen, mit der die Unternehmensmarke global gestärkt werden soll.
Die Roth & Rau –Ortner GmbH, eine deutsche Tochtergesellschaft der neuen Meyer Burger (Germany) AG, wird zusammen mit ihrer eigenen Tochtergesellschaft Roth & Rau Ortner USA Inc. An die deutsche HAP Holding GmbH veräußert. Der Verkauf der auf Entwicklung und Herstellung von Fabrikautomationsprodukten sowie Lösungen für High-Tech-Industrien spezialisierten Roth & Rau Ortner GmbH ist Teil der Fokussierung auf die Kernkompetenzen der Meyer Burger (Germany) AG.

Roth & Rau seit 2011 Teil der Meyer Burger Gruppe
Im Jahr 2011 hat Meyer Burger die Mehrheit von Roth & Rau übernommen. Seitdem war der deutsche Maschinenbauer Roth & Rau das Kompetenz-Zentrum für Solarzellentechnologien der Meyer Burger Gruppe. Nach der Übernahme wurde das Unternehmen aufgrund der schwierigen Marktsituation Restrukturierungsmaßnahmen inklusive Stellenabbau unterzogen und hatte dennoch mit Verlusten zu kämpfen. Mit der Umfirmierung endet die Geschichte der Roth & Rau AG, die in den Jahren 2009 und 2010 sogar im weltweiten Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX World gelistet war.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2015

Weitere News und Infos zum Thema Solarenergie:
Insolvent: Solland Solar blickt in ungewisse Zukunft
abakus solar übernimmt Betriebsführung für Rheinenergie
Photovoltaik bei Baywa r.e.
Zur Aktie von Meyer Burger







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
29.07.2016 - Volle Offshore-Windenergie-Pipeline in Europa
29.07.2016 - Taiwanesische Solarmodule für Hollands größtes Dachprojekt
29.07.2016 - RENIXX etwas leichter: Nordex Schlusslicht trotz Analystenlob – Vestas und SMA größte Gewinner
29.07.2016 - Solarworld gibt Gewinnwarnung heraus
29.07.2016 - Erste Turbine im Offshore-Windpark Sandbank errichtet
29.07.2016 - Analysten beklatschen Nordex-Zahlen
29.07.2016 - Einmaleffekte belasten Österreichs Wasserkraft-Spezialisten Verbund
29.07.2016 - RENIXX-Check: Abwärts – Zahlen bei Gamesa, Nordex und Verbund - Solaredge und Trina Solar am Indexende
29.07.2016 - EDF trifft finale Investitions-Entscheidung für Hinkley Point C
29.07.2016 - Energieeffizienz unzureichend - DUH und BUND reichen EU-Beschwerdeverfahren ein
 
Solarenergie-News
29.07.2016 - Taiwanesische Solarmodule für Hollands größtes Dachprojekt
29.07.2016 - Solarworld gibt Gewinnwarnung heraus
28.07.2016 - Ja Solar knackt 7.000-MW-Meilenstein
28.07.2016 - Solarworld: Photovoltaik in Deutschland rechnet sich wieder
27.07.2016 - Solarworld-Tochter soll 793 Millionen Dollar zahlen
27.07.2016 - Zu viele alte Heizungen - keine Wärmewende in Sicht
 
Zulieferer-News
27.07.2016 - Ballard Power - strategischer Investor beflügelt Aktie
27.07.2016 - Solarworld-Tochter soll 793 Millionen Dollar zahlen
21.07.2016 - LM Wind Power baut Rotorblatt-Fabrik in der Türkei
19.07.2016 - Meyer Burger erhält PV-Anschlussauftrag aus China
18.07.2016 - E.ON beteiligt regionale Firmen an Offshore-Windpark Arkona
18.07.2016 - Nordex, Gamesa und Vestas sammeln Aufträge

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |
Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt