IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
18.12.2015, 10:58 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Swisspower verhandelt mit Investor für mehr erneuerbare Energien

Zürich – Der Schweizer Energie- und Wasserversorger Swisspower will nach dem Unternehmens-Masterplan den Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtenergieverbrauch bis 2034 auf 50 Prozent und bis 2050 auf 80 Prozent erhöhen. Nun stellt sich das Unternehmen aus Zürich neu auf und will dabei auch neue Investoren für den Bereich der regenerativen Energien gewinnen.

Zudem prüft Swisspower Energy eine vertiefte Zusammenarbeit mit dem Kraftwerksbetreiber Repower. Swisspower Renewables prüft zudem dazu die Gewinnung neuer Aktionäre, um ihre Investitionen in die erneuerbare Energieproduktion weiter auszubauen. Zudem soll die Organisationsstruktur der Swisspower Firmengruppe vereinfacht werden.

Investorengespräche mit potenziellem Investor bei Swisspower Renewables
Die Beteiligungsgesellschaft Swisspower Renewables investiert in Produktionsanlagen von erneuerbarer Energie und fokussiert sich dabei auf Onshore-Windparks sowie Wasserkraft-Projekte im europäischen Raum. Ziel ist es, bis 2017 ein Portfolio aus Wind- und Wasserkraftanlagen mit einer jährlichen Gesamtproduktion von 700 Mio. Kilowattstunden aufzubauen. Um dieses Portfolio weiter auszubauen, prüft Swisspower Renewables, einen Finanzinvestor als neuen Aktionär ins Boot zu holen. Entsprechende Investorengespräche laufen und sollen bis zur Generalversammlung 2016 entscheidungsreif sein.

Swisspower: Energiewende wünschbar, machbar und finanzierbar

Swisspower Energy und Repower prüfen zudem eine vertiefte Zusammenarbeit. Ziel ist die Bündelung der Kräfte in der Marktbearbeitung, bei der Entwicklung neuer Produkte und in der Innovation sowie in der Erzielung von Kostensynergien. Ziel ist, die laufenden Gespräche gegen Ende des ersten Quartals 2016 abzuschließen. Die Prüfung der Zusammenarbeit zwischen Swisspower Energy und Repower erfolge vor dem Hintergrund, dass veränderte Kundenbedürfnisse, die Energiewende und technologische Entwicklungen neue Marktperspektiven für Schweizer Energieversorgungs-unternehmen eröffnen.

Um ihre Organisationsstruktur zu vereinfachen, bündelt Swisspower ihre Kräfte neu. So wird die aktuelle Organisation vereinfacht und die bestehenden Aktivitäten der Swisspower Services AG ab 2016 neu der Swisspower AG zugewiesen. Damit sollen die Strukturkosten weiter gesenkt werden.

Der strategische Fahrplan von Swisspower orientiert sich am sogenannten Swisspower Masterplan 2050. Darin dokumentieren Swisspower und die Aktionäre, dass die Energiewende nicht nur wünschbar, sondern auch technisch machbar und nach wirtschaftlichen Grundsätzen finanzierbar ist.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2015

Weitere Nachrichten und Infos rund um die weltweite Energiewende:
Statkraft stoppt Investitionen in Offshore-Windenergie
UN beschließt historischen Welt-Klimavertrag
Betriebsführer von On- und Offshore-Windparks
Stellenangebot: REETEC GmbH sucht Elektrofachkraft (m/w)
Veranstaltung: Steuerpraxis 2017 - Aktuelle Fragen und Schwerpunkte







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - Börse: RENIXX schwächelt – Siemens Gamesa Schlusslicht nach kassierter Guidance – Ballard-Aktie gefragt
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Gewinnwarnung: Siemens Gamesa leidet unter Preisdruck
16.10.2017 - KW 41/2017: RENIXX World tritt auf der Stelle - Goldman Sachs mischt Windturbinen-Hersteller auf - Gewinnwarnung
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
13.10.2017 - Nordex vergrößert Rotor-Durchmesser
13.10.2017 - Börse: RENIXX klettert – Nordex mit neuer Turbinenvariante – Dong Energy verbindet Windkraft mit Gas-Kraftwerken
13.10.2017 - Solarworld: Welche Gläubiger in die Röhre schauen
 
Windenergie-News
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
13.10.2017 - Nordex vergrößert Rotor-Durchmesser
13.10.2017 - Koalitionsvertrag: Neue niederländische Regierung nimmt Klimaschutz ernst
 
Ökostrom-News
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
12.10.2017 - Verpasste Klimaschutzziele: Deutschland fürchtet um Image
11.10.2017 - EEG-Umlage soll 2018 leicht sinken
10.10.2017 - Microsoft und GE sorgen für erstes Windkraft-Speicherprojekt in Europa
09.10.2017 - Eurosolar lobt Friedens-Nobelpreis für Anti-Atominitiative

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt