22.12.2015, 16:21 Uhr

Aktie von SMA Solar in der Gunst der Analysten

Münster – Die Aktie des hessischen Herstellers von Solar-Wechselrichtern SMA Solar Technology hat im laufenden Jahr kräftig an Boden gewinnen. Kein Wunder, denn der Turnaround ist schneller gelungen als erwartet. Auch die Analysten stehen dem Wertpapier wieder positiver gegenüber.

Die Aktien-Experten von der Citigroup sowie von Oddo Seydler haben ihre Einschätzungen zur SMA-Aktie überarbeitet. Positiv habe sich die Verlängerung von Steuervergünstigungen für Solarprojekte in den USA ausgewirkt. Zum Kauf der Aktie raten beiden Analysten aber dennoch nicht.

Oddo Seydler: Kursziel deutlich angehoben

Die Analysten der Investmentbank Oddo Seydler haben das Kursziel für SMA nach der Verlängerung von Steuervergünstigungen für Solarprojekte in den USA von 41 auf 53 Euro deutlich angehoben. Die Bewertung laute unverändert "neutral". Der deutsche Solartechnik-Hersteller dürfte einer der größten Profiteure der verlängerten Förderung in den USA sein, so Analyst Stephan. Die Schätzungen für 2017 und die Zeiträume danach an wurden angehoben. Der Spielraum bis zum neuen Kursziel sei allerdings nicht groß genug, um eine Kaufempfehlung zu rechtfertigen, so Wull.

Citigroup: Kursziel für SMA-Aktie noch höher

Auch bei der Citigroup lautet die Bewertung für die Aktie des Wechselrichter-Herstellers nach der Verlängerung der US-Steuervergünstigungen für Solarprojekte unverändert "neutral". Das Kursziel betrage inzwischen 56 Euro. Am 20. November habe es noch 50 Euro betragen. SMA sei stark in den USA engagiert und profitiere daher von der weiteren Solar-Förderung, meint Citigroup Analyst Phuc Nguyen. Er geht nun für 2017 nicht mehr von einem kräftigen Ergebnisrückgang aus, sondern von einer stabileren Entwicklung. Der Preisdruck bleibe zwar, doch steige seine Prognose für das operative Ergebnis (Ebitda) 2017 um zehn Prozent und für das Ergebnis je Aktie um 20 Prozent.

Beide Aktien-Analysen stammen von Dienstag (22.12.2015). Der Aktienkurs von SMA legt allerdings nur leicht um 1,1 Prozent auf 54,86 Euro zu (Stand 15:53 Uhr, Börse Stuttgart) Seit Jahresbeginn hat sich der Kurs inzwischen mehr als verdreifacht. Diese starke Performance könnte auch dafür sorgen, dass das Papier zum 1. Januar 2016 wieder in den internationalen Branchen-Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX World aufsteigt. Maßgeblich ist die Free Float Marktkapitalisierung.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2015