IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
06.01.2016, 15:11 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

KfW-Programme beschleunigen Energiewende

Frankfurt – In Deutschland werden Milliarden in die Energiewende investiert. Hinter der Finanzierung vieler Projekte steht die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW). Die hat ihre inländischen Programme zur Förderung von erneuerbaren Energien nun evaluieren lassen.

Die KfW-Bankengruppe vergibt zinsgünstige Kredite für Investitionen in die Nutzung von erneuerbaren Energien. In den Jahren 2013 und 2014 und hat sie damit Investitionen von 14,4 Mrd. Euro angestoßen. Das ist das Ergebnis eines Gutachtens des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) im Auftrag der KfW-Bankengruppe.

KfW stößt Milliarden-Investitionen an

Mithilfe von KfW-Förderkrediten wurden im Jahr 2014 Investitionen in die Errichtung von Anlagen zur Nutzung von erneuerbaren Energien in Höhe von 6,4 Mrd. Euro angestoßen, davon 1,9 Mrd. Euro im Ausland. Im Jahr 2013 wurden Investitionen in Höhe von 8,0 Mrd. Euro ausgelöst (davon 1,0 Mrd. Euro im Ausland). Lässt man die Windenergie auf See außen vor, wurde im Jahr 2014 rd. 34 Prozent aller in Deutschland getätigten EE-Investitionen durch KfW-Programme mitfinanziert (2013: 42 Prozent). Unter den Investitionen in Anlagen zur Stromerzeugung entfiel der Großteil von 70 Prozent auf die Windenergie an Land (In- und Ausland).

KfW-geförderte Anlagen sparen CO2 und Geld

Die in den Jahren 2013 und 2014 von der KfW geförderten Anlagen können fossile Energieträger ersetzen und mindern somit den deutschen CO2-Ausstoß um insgesamt 9,5 Mio. Tonnen CO2-Äquivalent jährlich. Im Ausland werden jährlich weitere 0,8 Mio. Tonnen CO2-Äquivalent eingespart. Durch die Anlagen werden Energieimporte in Deutschland im Gegenwert von jährlich rd. 0,5 Mrd. Euro vermieden. Über die Gesamtlaufzeit der Anlagen von 20 Jahren spart Deutschland somit 10,4 Mrd. Euro.
Mit den EE-Förderprogrammen unterstützt die KfW maßgeblich den angestrebten Umbau der deutschen Energieversorgung hin zu regenerativen Energieträgern, wie KfW-Chefvolkswirt Dr. Jörg Zeuner erläutert. „In Summe verringert das die Energieimporte Deutschlands merklich und erhält Tausende Arbeitsplätze, vor allem im Mittelstand“, so Zeuner weiter.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weiter Meldungen und Infos
Wärmewende: Wirtschaftsministerium startet "Heizungs- und Lüftungspaket"
BMUB-Projekt hilft Hochschulen beim Energiesparen
Allianz startet Fonds für grüne Anleihen
Original-Pressmitteilungen zum Thema Finanzen







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
24.06.2016 - BayWa r.e. erhält erstes VDE-Zertifikat für PV-Freiflächenanlagen
24.06.2016 - Bundestag beschließt digitale Stromzähler und neues Strommarktdesign
24.06.2016 - Brexit wirbelt Märkte durcheinander: RENIXX, DAX, Ölpreis und CO2-Zertifikate runter – Eurokurs zum Pfund sowie Goldpreis rauf
24.06.2016 - Globaler Solarthermie-Markt schrumpft dramatisch
24.06.2016 - Elektromobilität: Schweden weiht Autobahn mit Oberleitung ein
24.06.2016 - "Black Friday" nach Brexit: DAX stürzt vorbörslich ab – RENIXX Word taucht ab unter 400-Punkte-Marke
24.06.2016 - Noch ein Solarpreis: Solarworld verleiht Einstein Award
23.06.2016 - PlanET sorgt für Biomethan bei Berlin
23.06.2016 - Großer Ijsselmeer-Windpark in den Niederlanden feierlich eingeweiht
23.06.2016 - RENIXX leichter, DAX stark am Tag des Briten-Referendums – Solarcity gibt nach – Tesla unauffällig – E.ON und RWE gefragt
 
Finanz-News
24.06.2016 - Brexit wirbelt Märkte durcheinander: RENIXX, DAX, Ölpreis und CO2-Zertifikate runter – Eurokurs zum Pfund sowie Goldpreis rauf
24.06.2016 - "Black Friday" nach Brexit: DAX stürzt vorbörslich ab – RENIXX Word taucht ab unter 400-Punkte-Marke
23.06.2016 - RENIXX leichter, DAX stark am Tag des Briten-Referendums – Solarcity gibt nach – Tesla unauffällig – E.ON und RWE gefragt
23.06.2016 - RENIXX-Check: Unentschlossen vor Brexit-Referendum – Solarcity-Gewinne bröckeln nach Übernahmeangebot von Tesla
22.06.2016 - RENIXX leicht im Plus: Solarcity und Tesla nach Übernahme-Angebot im Fokus – Infineon hofft auf Elektromobilität
22.06.2016 - Tesla-Aktie fällt nach Übernahme-Angebot für Solarcity

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
iwr.de | IWR-Pressedienst.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de | Energiejobs.de | Energiekalender.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry |

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt