IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
11.01.2016, 08:30 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

RWE verkauft britisches Kohlekraftwerk an tschechischen Versorger

Essen – RWE verkauft den britischen Kohlekraftwerks-Betreiber Lynemouth Power Limited an den tschechischen Energiekonzern EPH. Das dazugehörige 420 Megawatt große Kohlekraftwerk soll zukünftig vollständig mit Biomasse befeuert werden.

RWE Supply & Trading GmbH hatte Lynemouth Power erst im Jahre 2012 im Rahmen des sogenannten Principal-Investments-Geschäfts erworben. In diesem Geschäftsfeld konzentriert RWE sich auf Energieanlagen und –unternehmen, sowie auf Bereiche, in denen das Unternehmen seine Fähigkeiten im physischen Trading einbringt.

EPH verfügt insgesamt über Kraftwerke mit 9.000 MW Leistung
Die RWE Supply & Trading GmbH bestätigte nun, dass eine Vereinbarung zur Veräußerung von Lynemouth Power Limited an EP UK Investments Limited (EP UK) geschlossen wurde. EP UK ist eine Tochtergesellschaft der Energetický a prumyslový holding (EPH) ist, einem führenden mitteleuropäischen Energiekonzern. EPH ist ein führender mitteleuropäischer Energiekonzern mit Tätigkeitsschwerpunkt in der tschechischen Republik, der Slowakei, Deutschland, Italien, Großbritannien, Ungarn und Polen hat. Die Kraftwerke von EPH haben derzeit eine installierte elektrische Gesamtleistung von fast 9.000 MW.

Kommission genehmigt Differenzkontrakt für Biomassebetrieb
Lynemouth Power ist Eigentümerin und Betreiberin eines Kohlekraftwerks mit einer Bruttoleistung von 420 Megawatt (MW) im Nordosten Großbritanniens. Das Unternehmen hat zuletzt an einer technischen Lösung zur kompletten Umstellung des Kraftwerks auf Biomassebetrieb gearbeitet. Am 1. Dezember 2015 erhielt Lynemouth Power dann die Genehmigung der Europäischen Kommission für den Investitionsförderungsvertrag (Differenzkontrakt) der britischen Regierung.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos zu Kohle- und Bioenergie:
Grünen-Studie zeigt hohe Quecksilber-Emissionen deutscher Kohlekraftwerke
Weltmarkt für Biomasse-Kraftwerke wächst
Globales CO2-Emissions-Ranking der Länder
Zu den Unternehmen der Energiewende
Presse-Infos: Wie lange reichen Öl, Gas und Kohle noch







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
28.04.2017 - BMUB startet Europäische Klimaschutzinitiative
28.04.2017 - Börse: Ja Solar stark, Ballard mit Auftrag – Suzlon Schlusslicht, Nordex, Gamesa und Vestas schwach – Goldwind dämmt Verluste ein
28.04.2017 - Urteil: Genehmigung für Vattenfalls Kohlekraftwerk Moorburg nicht korrekt
28.04.2017 - Brennstoffzellen-Branche boomt in Deutschland
27.04.2017 - Prokon-Verluste höher als erwartet
27.04.2017 - IBC Solar und Naturstrom begrüßen Mieterstromgesetz
27.04.2017 - Börse: Versorger mit Zahlen – Albioma steigert Umsatz, Gewinneinbruch bei Dong Energy, China Longyuan Power enttäuscht
27.04.2017 - Canadian Solar punktet in Uganda, Jinkosolar in der Türkei
27.04.2017 - RWE vermarktet Hybrid-Großspeicher von Hoppecke
27.04.2017 - Fraunhofer IWES veröffentlicht neuen Offshore-Windindex
 
Klima-News
28.04.2017 - BMUB startet Europäische Klimaschutzinitiative
28.04.2017 - Urteil: Genehmigung für Vattenfalls Kohlekraftwerk Moorburg nicht korrekt
25.04.2017 - BEE: Deutschland verpasst Ausbauziel für erneuerbare Energien
21.04.2017 - Schweden und Kalifornien fixieren Partnerschaft beim Klimaschutz
21.04.2017 - Interview mit Grünen-Chefin Simone Peter: Nach der Bundestagswahl ein neues EEG
20.04.2017 - Saudi Arabien fährt Investitionen in Erneuerbare hoch
 
Biomasse-News
28.02.2017 - Forscher heizen mit Pellets aus Laub und Gras
20.02.2017 - Envitec eröffnet neues Biogas-Labor
16.02.2017 - Forscher wollen Biokohle in BHKW nutzen
09.02.2017 - Naturstrom setzt Solarthermie für Nahwärme-Versorgung ein
07.02.2017 - Warum NRW bei der Windenergie durchstarten kann
20.01.2017 - BMWi-Förderung der Bioenergie setzt auf Rest- und Abfallstoffe

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt