IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
12.01.2016, 16:40 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Allianz investiert erstmals in finnischen Windpark

München – Kurz vor der Klimakonferenz von Paris Ende 2015 hatte der Versicherungs-Riese Allianz angekündigt, aus der Finanzierung von Kohlekraftwerken auszusteigen. Stattdessen schichtet der Konzern sein Vermögen lieber in erneuerbare Energien um. Nun investiert die Tochtergesellschaft Allianz Capital Partners (ACP) erstmals in einen Windpark in Finnland.

Dazu hat ACP einen Kaufvertrag mit dem schwedischen Windenergie-Projektierer OX2 für den Erwerb eines geplanten Windparks mit insgesamt sechs Turbinen abgeschlossen. Die Allianz-Tochter tritt erstmals in den finnischen Markt ein und diversifiziert das aus über 50 Windparks sowie einigen Solarparks bestehende Portfolio weiter. Die Anlagen liefert der dänische Weltmarktführer Vestas.

Sechs Vestas-Anlagen mit einer Leitung von je 3,45 MW geplant
Der Windpark bei Jouttikallio, ca. 80 km von Vaasa, soll nach Fertigstellung hat eine Kapazität von rund 21 Megawatt (MW) aufweisen und den Energiebedarf von etwa 12.600 Haushalten decken. Für das Projekt liegen alle erforderlichen Zulassungen für den Baubeginn vor. Mit Inbetriebnahme und Übergabe an die Allianz wird Ende 2016 gerechnet. OX2 bleibt auch weiterhin für die kaufmännische und technische Verwaltung des Windparks verantwortlich. Geplant sind sechs Vestas-Anlagen des Typs V126-3.45 MW. OX2 hat bereits für zwei weitere Windenergieprojekte mit der Allianz in Schweden unterschrieben. Diese kommen zusammen auf eine Leistung von 105 MW. Die Partner haben Stillschweigen hinsichtlich des Kaufpreises für das Projekt in Finnland vereinbart.

Allianz hat bereits mehr als 2,5 Milliarden Euro in Wind- und Solarparks investiert

"Der Eintritt in den finnischen Markt dieses Jahr stellt einen weiteren bedeutenden Meilenstein für uns dar. Finnland ist ein vielversprechender europäischer Windenergiemarkt und wird uns bei Wachstum und weiterer Diversifizierung unseres Erneuerbaren-Portfolios unterstützen", so David Jones, Leiter Erneuerbare Energien bei Allianz Capital Partners. "Wir freuen uns auf die Intensivierung unserer Beziehung zu OX2 sowie auf einen erfolgreichen und langfristigen Betrieb dieses Windparks."

"Wir sind stolz darauf, dass die Allianz uns erneut ihr Vertrauen geschenkt hat und erwarten mit Spannung die Errichtung und Übergabe eines weiteren Windparks für das Unternehmen, und zwar dieses Mal in Finnland", erläutert Paul Stormoen, Managing Director von OX2 Wind.

Das Engagement der Allianz bei erneuerbaren Energien in Europa umfasst 55 Wind- und sieben Solarparks und übersteigt 2,5 Milliarden Euro. Die Wind- und Solaranlagen im Bestand der ACP erzeugen genügend erneuerbare Energie für 800.000 Haushalte. Die derzeitigen Objekte im Erneuerbaren-Portfolio der Allianz befinden sich in Frankreich, Deutschland, Italien, Schweden, Österreich und eben neuerdings auch in Finnland.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Zusätzliche Nachrichten und Infos aus der Windenergiebranche:
Allianz startet Fonds für grüne Anleihen
Allianz will aus Kohlefinanzierung aussteigen
Über die Bürgerwindaktie ABO Invest
Weitere Projektierer von Windparks







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
27.05.2016 - Deutschlands größtes Wasserkraftwerk bekommt einen Sonnenschutz
27.05.2016 - aleo solar wird neuer Systemlieferant von enerix
27.05.2016 - RENIXX leichter: China Longyuan Schlusslicht – Senvion-Aktie verliert trotz Auftrag – Vestas top dank US-Markt
27.05.2016 - IPO bei Dong Energy wird konkret
27.05.2016 - EnBW-Atomkraftwerk Philippsburg 2 wird wieder angefahren
27.05.2016 - VW macht es Tesla nach - Bau einer Batteriefabrik für 10 Milliarden Euro geplant
27.05.2016 - Bioenergiebranche warnt vor Stilllegungswelle
27.05.2016 - Enertrag AG setzt auf grünen Wasserstoff aus Windenergie
27.05.2016 - EWE AG kritisiert Windenergie-Pläne des Bundes zur EEG-Novelle 2016
27.05.2016 - RENIXX-Check: Freundlich – Plug Power, Sunedison und Tesla an der Spitze – Trina Solar leichter nach Q1-Zahlen
 
Windenergie-News
27.05.2016 - IPO bei Dong Energy wird konkret
27.05.2016 - Enertrag AG setzt auf grünen Wasserstoff aus Windenergie
27.05.2016 - EWE AG kritisiert Windenergie-Pläne des Bundes zur EEG-Novelle 2016
27.05.2016 - Mecklenburg-Vorpommern: 185 Quadratkilometer Fläche für Offshore-Windenergie
25.05.2016 - EnBW eröffnet Windenergie-Niederlassung in Erfurt
25.05.2016 - Energiewende retten! 180 Unternehmen schließen symbolisch wegen umstrittener EEG-Pläne
 
Finanz-News
27.05.2016 - RENIXX leichter: China Longyuan Schlusslicht – Senvion-Aktie verliert trotz Auftrag – Vestas top dank US-Markt
27.05.2016 - IPO bei Dong Energy wird konkret
27.05.2016 - VW macht es Tesla nach - Bau einer Batteriefabrik für 10 Milliarden Euro geplant
27.05.2016 - Enertrag AG setzt auf grünen Wasserstoff aus Windenergie
27.05.2016 - RENIXX-Check: Freundlich – Plug Power, Sunedison und Tesla an der Spitze – Trina Solar leichter nach Q1-Zahlen
25.05.2016 - Foxconn steht nach Sharp-Übernahme zur Solarenergie

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
iwr.de | IWR-Pressedienst.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de | Energiejobs.de | Energiekalender.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry |

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt