IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
13.01.2016, 10:50 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Nach Welt-Klimavertrag: Branchenstimmung für Erneuerbare hellt auf

Münster – Seit gut vier Jahren hat es der monatlich ermittelte Geschäftsklima-Index der Regenerativen Energiewirtschaft nicht mehr über die Marke von 100 Punkten geschafft und in 2015 ist das Branchen-Stimmungsbarometer bis einschließlich November nicht über 98 Punkte hinausgekommen. Doch im Dezember hat der globale Klimaschutz-Vertrag von Paris für Auftrieb gesorgt.

Zum Ende des Jahres 2015 hat der Geschäftsklima-Index für erneuerbare Energien in Deutschland einen Jahreshöchstwert erreicht. Das Konjunkturbarometer ist auf 99,2 Punkte und damit auf den höchsten Stand seit August 2013 geklettert. Für die 100-Punkte-Marke, die zuletzt im Juli 2011 mit 101,0 Punkte übertroffen wurde, hat es allerdings noch nicht gereicht.

Welt-Klimaabkommen als Stimmungsaufheller der EE-Branche
Gegenüber dem Vormonat November (92,7 Punkte) hat sich im Dezember 2015 vor allem die Einschätzung der aktuellen Lage deutlich verbessert. Wichtiger Stimmungsaufheller für die Branche dürfte dabei der Welt-Klimavertrag von Paris gewesen sein.

Die Bedeutung des globalen Klimaschutz-Abkommens war auch Gegenstand der zusätzlichen freien Frage im Dezember 2015. Dabei stellte sich heraus, dass die Signale von Paris durchaus einen gewissen Effekt auf die Geschäftsentwicklung der Branchen-Unternehmen haben. Auf die Frage, was für das Geschäft von höherer Bedeutung sei, das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) oder das Welt-Klimaabkommen, haben zwar mehr Unternehmen das EEG (rd. 25 Prozent, Klimavertrag: rd. 13 Prozent) genannt, doch für rund die Hälfte aller Befragten und damit für die große Mehrheit, spielen beide Faktoren gemeinsam eine zentrale Rolle für die konkrete Geschäftsentwicklung. Für rund zwölf Prozent der Befragten haben beide Einflussgrößen keine Bedeutung für das eigene Geschäft.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos aus den Unternehmen und der Branche der erneuerbaren Energien:
Erneuerbare Energie: Geschäftsklima-Index im November geringfügig gestiegen
UN beschließt historischen Welt-Klimavertrag
Zum Top-Unternehmensranking der Regenerativen Energiewirtschaft
Grafik und Tabelle zum EE-Geschäftsklima-Index







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
23.06.2017 - Was Oettinger mit CO2-Steuer meint
23.06.2017 - PlanET eröffnet Biogas-Leitung in den Niederlanden
22.06.2017 - SPD will mehr Erneuerbare, mehr Wasserstoff und ein Klimaschutzgesetz
22.06.2017 - Sonne soll Trumps Mexikomauer bezahlen
22.06.2017 - Börse: RENIXX stark dank China-Titel und Tesla – Vestas mit neuer Turbinen-Generation – Senvion schwach trotz Auftrag
22.06.2017 - Ex-Ministerin wird Aufsichtsrätin bei Abo Wind
22.06.2017 - AKW Brunsbüttel ist brennelementefrei
22.06.2017 - Analysten kappen Nordex-Kursziel
22.06.2017 - Senvion baut ersten Offshore-Windpark im Mittelmeer
22.06.2017 - Börse: RENIXX holt auf – Canadian Solar und First Solar stark – Analysten schrauben am Nordex-Kursziel – Senvion schwach trotz Offshore-Erfolg
 
Klima-News
23.06.2017 - Was Oettinger mit CO2-Steuer meint
19.06.2017 - UBA legt Masterplan für Hitzewellen vor
13.06.2017 - G7-Staaten ohne USA stehen zum Klimaschutz
08.06.2017 - Gegenwind für Trumps Klima- und Umweltpolitik im eigenen Land
07.06.2017 - Deutschland und Russland vertiefen Klimaschutz-Zusammenarbeit
07.06.2017 - Klimaschutz zwischen CDU-Diskurs und Datteln-Start
 
Research-News
19.06.2017 - RENIXX steigt: Plug Power spitze – Cropenergies hebt Prognose – RWE und Eon nach Analysten-Kommentar uneinheitlich
13.06.2017 - Globaler Markt für Erneuerbare wächst 2016 um 161.000 Megawatt
12.06.2017 - DNV GL ermittelt die besten Photovoltaik-Module
09.06.2017 - Guthaben auf EEG-Konto fällt auf März-Niveau zurück
09.06.2017 - Analysten heben Daumen für Energieaktien RWE und Eon
08.06.2017 - Immer weniger Biokraftstoffe im Straßenverkehr

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt