IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
18.01.2016, 09:50 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Hamburg stärkt Windenergie-Standort mit Messe und Fachkongress

Hamburg - Die erstmals im Jahr 2014 durchgeführte internationale Windenergiemesse WindEnergy Hamburg wird in diesem Jahr bei der zweiten Auflage weiter aufgewertet. Denn auch der Kongress der European Wind Energy Association (EWEA) wird 2016 zeitgleich in Hamburg stattfinden. Das soll auch zukünftig so bleiben.

Der Europa-Verband der Windenergie EWEA legt sich damit erstmals in den geraden Jahren mit ihrem Kongress auf einen festen Veranstaltungsort, nämlich Hamburg, fest. Die Vereinbarung gilt nun bis zum Jahr 2020 – mit einer Option für eine weitere Zusammenarbeit zu einer vierten Veranstaltung 2022.

Unvergleichbare Ballung von Windenergie-Kompetenz

Durch die zeitgleiche Ausrichtung der beiden international bedeutendsten Großevents für die Windindustrie wird Hamburg zum weltweiten Zentrum der Windenergie, so die Darstellung der Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC). Politische und wissenschaftliche Diskussion (EWEA-Kongress) auf internationaler Ebene trifft auf die führenden Wirtschaftsvertreter der globalen Windbranche (WindEnergy Hamburg). Während sich die EWEA ganz auf den Konferenz-Part konzentriert, fokussiert sich die WindEnergy Hamburg weiterhin auf die Messe. Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der HMC: „Es gibt weltweit keine vergleichbare Ballung von Kompetenz für die in der Windindustrie international tätigen Unternehmen. Die Möglichkeit, sowohl die einzige globale Fachmesse für Windenergie mit ihren exzellenten Geschäftsmöglichkeiten zu besuchen als auch den Kongress mit den aktuellen Branchenthemen, ist für Aussteller wie Besucher überaus attraktiv.“

WindEnergy Hamburg öffnet vom 27. bis 30. September 2016

Giles Dickson, CEO der European Wind Energy Association, sagte: “Wir freuen uns sehr über die Unterzeichnung eines langfristigen Agreements mit HMC. Wir sind zuversichtlich, dass das Beständigkeit und langfristige Aufmerksamkeit für zukünftige Veranstaltungen unserer Branche am Standort schafft. Es untermauert auch, dass Hamburg in den folgenden Jahren die Metropole für die globale Windindustrie bleibt.”

Die von der HMC veranstaltete WindEnergy Hamburg öffnet vom 27. bis 30. September 2016 zum zweiten Mal ihre Tore. Nach der erfolgreichen Premiere im Jahr 2014 wird die Hamburg Messe erneut Treffpunkt für Entscheider der Energiewirtschaft aus aller Welt. Im Congress Center Hamburg, in direkter Nachbarschaft des Messegeländes mit der Weltleitmesse, findet erstmals in diesem Jahr zeitgleich parallel der Fachkongress der EWEA statt.

Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch begrüßte die Vereinbarung nachdrücklich: „Beide Key-Events der globalen Windindustrie finden von nun an in Hamburg statt – das unterstreicht die internationale Geltung Hamburgs und Norddeutschlands als Kompetenzzentrum für Windenergie.“

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Mehr News und Infos aus der Windkraftbranche:
Baywa schnappt sich 31 deutsche Windenergie-Projekte von juwi
Windenergie-Ausschreibungen: EU legt sich bei De-Minimis-Regelung fest
Termine der Windenergie-Branche
Zum Branchenportal der Windenergie
Zum Branchenportal der Offshore-Windindustrie







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
24.07.2017 - Konzentrator-Solarzelle erzeugt 54 Prozent mehr Strom
24.07.2017 - Abo Wind-Projekt in Baden-Württemberg stößt auf großes Bürgerecho
24.07.2017 - Siemens Gamesa erhält Auftrag für Windkraftanlagen aus Indonesien
24.07.2017 - Forscher senken Feinstaub-Emissionen aus Holzpellets um fast 50 Prozent
24.07.2017 - KW 29/2017: RENIXX leichter – Jinkosolar legt zweistellig zu, Green Plains am Indexende, Siemens und Goldwind schwach
24.07.2017 - Bioconstruct expandiert mit Biogasanlagen in Großbritannien
24.07.2017 - Bayern beschleunigt Ladesäulen-Ausbau für Elektroautos
21.07.2017 - Meyer Burger startet neue PV-Produktionslinie
21.07.2017 - Offshore Windpark Sandbank geht offiziell in Betrieb
21.07.2017 - Börse: RENIXX und DAX leichter - GCL Poly und Meyer Burger an RENIXX-Spitze - Commerzbank, Infenion, Continental und Deutsche Bank schwach
 
Windenergie-News
24.07.2017 - Abo Wind-Projekt in Baden-Württemberg stößt auf großes Bürgerecho
24.07.2017 - Siemens Gamesa erhält Auftrag für Windkraftanlagen aus Indonesien
21.07.2017 - Offshore Windpark Sandbank geht offiziell in Betrieb
21.07.2017 - Windenergie aus Thüringen im Stadtwerke-Portfolio
21.07.2017 - Energieeffiziente Stadt: Uni Bremen leitet Großprojekt
21.07.2017 - Siemens liefert Rotorblätter für britischen Offshore-Windpark
 
Verband-News
21.07.2017 - Neuer DIHK-Leitfaden zu Ausschreibungen von Biogasanlagen
11.07.2017 - Verband plädiert für Einführung einer CO2-Steuer
10.07.2017 - Weg frei für standardisierte Ladesäulen
07.07.2017 - Biogas-Verband zieht gemischte Bilanz
04.07.2017 - Stiftung Offshore-Windenergie mit neuer Führung
03.07.2017 - Verband: Energiewende kommt viel zu langsam voran

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt