IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
18.01.2016, 14:45 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Vattenfall steigt ins Solargeschäft ein

Berlin – Nun steigt auch der schwedische Energiekonzern Vattenfall ins Solargeschäft ein. Das Unternehmen startet mit dem Bau des ersten Solarparks. In der vergangenen Woche hatte RWE ein verstärktes Engagement in die Solarenergie erklärt.

Vattenfalls Solarpark "Parc Cynog" entsteht unweit von Swansea in Wales und hat eine installierte Leistung von fünf Megawatt (MW). Das Photovoltaik-Kraftwerk soll aus knapp 19.000 Solarmodulen auf einer Fläche von rund acht Hektar errichtet werden.

Kombinierte Wind-Solar-Nutzung als Integrations-Modell für Deutschland
Die Solarmodule werden auf den Flächen zwischen den zwei bereits bestehenden Vattenfall-Windparks „Pendine“ und „Park Cynog“ installiert. Die Inbetriebnahme des Solarparks soll im März dieses Jahres erfolgen.

Der für die Projektentwicklung innerhalb des Geschäftsbereichs Wind zuständige Manager von Vattenfall, Claus Wattendrup erläuterte: „Wind und Solar ergänzen sich hier in idealer Art und Weise. Indem wir diese beiden Erzeugungsformen miteinander kombinieren, schaffen wir zahlreiche Synergien. Durch die Nutzung vorhandener Netzinfrastruktur können wir sowohl die Kosten für das Projekt als auch für den zuständigen Netzbetreiber senken – und damit schließlich auch für die Kunden. Wir werden dieses Prinzip der kombinierten Nutzung von Wind und Solar in weiteren Projekten fortführen, da wir hierin auch ein Modell für die Systemintegration der erneuerbaren Energien in Deutschland sehen.“

Freiflächenprojekte an Windparks sowie kleinere dezentrale Solaranlagen

Mit dem Einstieg in das Solargeschäft schafft sich Vattenfall ein zusätzliches Standbein, das die Wachstumsstrategie des Unternehmens bei den erneuerbaren Energien weiter festigt. „Die Kosten für die Stromerzeugung aus Solarenergie werden weiter sinken. Zusätzlich zu solaren Freiflächenprojekten an Windparks wollen wir auch in kleinere, dezentrale Solaranlagen investieren und unsere Kunden bei Planung, Bau und Betrieb ihrer Anlagen unterstützen. Wir sehen hier gute Chancen für weiteres Wachstum“, so Wattendrup.

Wichtiger Motor für weiteres Wachstum im Sektor der erneuerbaren Energien ist bei Vattenfall die Windenergie an Land und auf See. Hier will das Unternehmen bis 2020 Investitionen in Höhe von 5,5 Milliarden Euro tätigen und seine Stromerzeugungs-Kapazität aus Wind damit auf 4.000 Megawatt installierter Leistung verdoppeln.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Mehr News und Infos zum Thema Solarenergie:
Pilot-Ausschreibungen Solarenergie: Experten drücken auf Euphoriebremse
RWE setzt auf Photovoltaik-Großprojekte im Nahen Osten und Afrika
Solarenergie bei Baywa r.e.
Solar-Handwerker in der Umgebung







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
20.09.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Plug Power an der Spitze – Analysten stufen Nordex-Aktie hoch – Siemens Gamesa legt nach
20.09.2017 - Verbände kritisieren Bioenergie-Ausschreibungen und fordern Nachbesserungen
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
19.09.2017 - FGH stellt erstes Hochspannungs-Anlagenzertifikat aus
 
Solarenergie-News
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
18.09.2017 - Solarworld fährt Produktion hoch - Manager helfen am Fließband aus
08.09.2017 - Photovoltaik: SMA geht nach Mexiko - Jinkosolar-Gewinne schwinden
08.09.2017 - Agora Energiewende bestätigt: Deutschland verfehlt Klimaziele krachend
 
Projektierer-News
20.09.2017 - Verbände kritisieren Bioenergie-Ausschreibungen und fordern Nachbesserungen
19.09.2017 - Siemens Gamesa: Neue Windenergie-Projekte onshore und offshore
18.09.2017 - Intelligente Windpark-Beleuchtung rückt in den Fokus
15.09.2017 - Husum Wind endet – Wab: EEG hat Ziel komplett verfehlt
15.09.2017 - Windkraft: GE enthüllt größte Onshore-Turbine - Nordex erobert Britische Inseln
14.09.2017 - Husum Wind: Sturmgefahr ausgestanden - Projektierer und Betreiber erreichen Meilensteine

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt