IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
19.01.2016, 16:03 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Naturstrom AG wächst und braucht mehr Platz

Düsseldorf - Die Naturstrom AG hat ihren neuen Hauptsitz im Düsseldorfer Norden bezogen. Im Eleven Office Center im Stadtteil Unterrath belegt der Öko-Energieversorger nun eine Fläche von 4.300 Quadratmetern. Nach Angaben des Unternehmens war dies dringend notwendig.

In den neuen Büroräumen sind aktuell 130 Naturstrom-Mitarbeiter mit den Themen der Energiewende beschäftigt. Zunächst ist auch noch ausreichend Platz für weitere Kollegen vorhanden. 2005 bestand das Team des 1998 gegründeten Unternehmens noch aus einer Handvoll Ökostrom-Pionieren, bevor 2006 eine mehrjährige Phase rasanten Wachstums begann. Heute sind deutschlandweit mehr als 260 Mitarbeiter an zwölf Standorten für Naturstrom aktiv.

Alter Naturstrom-Standort „aus allen Nähten geplatzt“
„In den letzten zwei Jahren haben wir viele energiewirtschaftliche Aufgaben von Dienstleistern übernommen, neue Strukturen geschaffen und somit auch viele neue Kolleginnen und Kollegen eingestellt“, erläutert Naturstrom-Vorstand Oliver Hummel. Der bisherige Hauptsitz im Stadtteil Düsseltal sei daher schon länger aus allen Nähten geplatzt. Damit sich das Unternehmen auch weiterhin positiv entwickeln kann, war ein Tapetenwechsel nötig.

Naturstrom installiert zwei Ladestationen für Elektrofahrzeuge
Ausschlaggebend für die neue Immobilie in Unterrath war neben dem weiteren Wachstumspotenzial auch die Anbindung, erzählt Dr. Kirsten Nölke, Geschäftsführerin des Bereichs Energiebelieferung bei Naturstrom: „Wir freuen uns, Räumlichkeiten gefunden zu haben, die eine angenehme Arbeitsatmosphäre bieten. Als ökologisches Unternehmen war uns zudem wichtig, dass der neue Standort mit umweltfreundlichen öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen ist.“ Für die Elektroautos im eigenen Fuhrpark installiert Naturstrom seitlich des Haupteingangs zwei Ladestationen für Elektrofahrzeuge, die über alle gängigen Anschlüsse verfügen.

Naturstrom beliefert 240.000 Ökostrom- und 14.000 Biogas-Kunden
Am Düsseldorfer Hauptsitz ist der Geschäftsbereich Energiebelieferung beheimatet, das Hauptstandbein des Unternehmens. Naturstrom versorgt mehr als 240.000 Haushalte, Unternehmen und Institutionen mit Ökostrom und mehr als 14.000 Kunden mit Biogas – damit gehören die Düsseldorfer zu den führenden Öko-Energieanbietern in Deutschland. Das derzeit stark wachsende Geschäft rund um den Bau und Betrieb eigener Wind- und Solarparks ist am Standort im nordbayerischen Forchheim angesiedelt.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Zusätzliche Nachrichten und Infos zum Thema Ökoenergie:
Naturstrom realisiert grüne Nahwärme-Versorgung in Bayern
Strompreise: Über 100 Versorger heben Tarife an
Download Vortrag: Verbraucher-Täuschung bei Ökostrom-Kennzeichnung
Informationstag: Direktvermarktung und Selbstverbrauch nach dem EEG 2014







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
23.06.2017 - Neue NRW-Regierung lässt jahrelange Windparkplanung platzen
23.06.2017 - Windindustrie: Schließt Siemens Gamesa deutsche Adwen-Fabrik?
23.06.2017 - Börse: RENIXX leichter – Nordex-Aktie erneut im Keller – Deutsche Bank empfiehlt Eon und RWE
23.06.2017 - Umweltministerium hilft bei Klima-Anpassungen
23.06.2017 - Internationale Windpark-Aufträge für GE und Senvion
23.06.2017 - EWE plant weltgrößte Batterie
23.06.2017 - Windenergie in Russland erwacht
23.06.2017 - RENIXX legt ordentlich zu: Solartitel von Canadian, Yingli und Jinko an der Spitze – Nordex unter Druck
23.06.2017 - Was Oettinger mit CO2-Steuer meint
23.06.2017 - PlanET eröffnet Biogas-Leitung in den Niederlanden
 
Windenergie-News
23.06.2017 - Neue NRW-Regierung lässt jahrelange Windparkplanung platzen
23.06.2017 - Windindustrie: Schließt Siemens Gamesa deutsche Adwen-Fabrik?
23.06.2017 - Internationale Windpark-Aufträge für GE und Senvion
23.06.2017 - Windenergie in Russland erwacht
22.06.2017 - SPD will mehr Erneuerbare, mehr Wasserstoff und ein Klimaschutzgesetz
22.06.2017 - Börse: RENIXX stark dank China-Titel und Tesla – Vestas mit neuer Turbinen-Generation – Senvion schwach trotz Auftrag
 
Ökostrom-News
21.06.2017 - Erneuerbaren-Branche sieht neue Phase der Energiewende
20.06.2017 - Greenpeace Energy zahlt Dividende
16.06.2017 - Dean repowert Windpark im Landkreis Celle
14.06.2017 - Photovoltaik: Ackerflächen-Projekte sorgen für weiter sinkende Zuschlagswerte
09.06.2017 - Guthaben auf EEG-Konto fällt auf März-Niveau zurück
09.06.2017 - Mieterstrom: Green City Energy steigt ein – Ispex betont hohen Aufwand

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt