IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
25.01.2016, 11:50 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Offshore-Windprojekt Rampion: E.ON macht sich an die Arbeit

Düsseldorf – Der Düsseldorfer Energiekonzern E.ON startet mit dem Bau des Offshore-Windparks Rampion südlich von Großbritannien. Die E.ON SE, die inzwischen noch die Bereiche erneuerbare Energien, Energienetze und Kundenlösungen umfasst, während die fossilen Energien in die neue Uniper-Gesellschaft übertragen wurden, hatte im Jahr 2015 bereits die beiden Offshore-Windparks Humber Gateway und Amrumbank West in Betrieb genommen.

Nun setzt E.ON die Arbeiten auf hoher See fort. Wie das Unternehmen mitteilt, wird in dieser Woche das erste Fundament für das Offshore-Projekt Rampion in der britischen Nordsee gesetzt. Unabhängig von den schwierigen Wetterbedingungen, die schon die Vorbereitung des Untergrunds für die 116 Turbinen behindert hätten, liegen die Arbeiten laut E.ON im Zeitplan.

116 Vestas-Anlagen sollen rechnerisch 300.000 Haushalte mit Strom versorgen
Das 400-Megawatt-Projekt Rampion entsteht im englischen Kanal südlich von Brighton und wird gemeinsam mit den Partnern UK Green Investment Bank und dem kanadischen Energieunternehmen Enbridge verwirklicht. Nach Fertigstellung kann der Windpark 300.000 Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgen. Geplant ist die Errichtung von insgesamt 116 Anlagen des Typs MHI Vestas V112-3.45MW.

Amrumbank West und Humber Gateway in 2015 fertiggestellt
Im Oktober 2015 hatte E.ON den Bau des Offshore-Windparks Amrumbank West in der deustchen Nordsee ist abgeschlossen. Dieser Windpark bestejht aus 80 Turbinen DES Herstellers Siemens und gehört vollständig zum E.ON-Konzern. sind an das Stromnetz angeschlossen.

Im Juni 2015 hatte E.ON östlich von Großbritannien den Offshore-Windpark Humber Gateway in der britischen Nordsee fertiggestellt und vollständig an das Stromnetz angeschlossen. Humber Gateway ist ebenfalls zu 100 Prozent ein Projekt von E.ON und kommt mit 73 Turbinen von Vesta auf eine Gesamtleistung von 219 MW.E.ON ist nach eigenen Angaben unter den drei Weltmarktführern im Bereich Offshore-Windenergie, mit mehr als 650 MW an eigener Erzeugungskapazität.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Mehr Nachrichten und Infos zum Thema Offshore-Windenergie:
wpd: Offshore-Windpark Nordergründe vor Umsetzung
E.ON findet Partner für britischen Offshore-Windpark
Offshore-Windparks in Europa
Zu den Projektierern von Offshore-Windparks







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
19.01.2017 - Ausbau-Delle bei Offshore-Windenergie
19.01.2017 - Börse: Neuer Wirbel um Uniper – Panasonic setzt auf Tesla – Suzlon stark, Ballard Power weiter gefragt
19.01.2017 - Enertrag übernimmt Betriebsführung für erneuerbare Trianel-Kraftwerke
19.01.2017 - Atomland Frankreich fährt Ölkraftwerke auf Rekordleistung hoch
19.01.2017 - Windstrom dominiert regenerative Stromerzeugung trotz ruhigen Winterwetters
19.01.2017 - Börse: Ballard Power investiert in Europa – Analysten bewerten Goldwind – Jinkosolar schwach – Canadian Solar ohne Kraftwerks-Bonus
19.01.2017 - Prokon, Windwärts und Baywa r.e. erfolgreich mit Windpark-Projekten
18.01.2017 - Grünen-Fraktion beschließt Kohleausstieg - Importeure bezweifeln Effekt
18.01.2017 - PNE Wind kann Offshore-Windpark verkaufen
18.01.2017 - Börse: Analysten bei Uniper uneins – Ballard und Plug Power stark – Tesla schließt Übernahme ab – KTG Energie vor Delisting gefragt
 
Strom-News
19.01.2017 - Börse: Neuer Wirbel um Uniper – Panasonic setzt auf Tesla – Suzlon stark, Ballard Power weiter gefragt
19.01.2017 - Enertrag übernimmt Betriebsführung für erneuerbare Trianel-Kraftwerke
19.01.2017 - Atomland Frankreich fährt Ölkraftwerke auf Rekordleistung hoch
19.01.2017 - Windstrom dominiert regenerative Stromerzeugung trotz ruhigen Winterwetters
19.01.2017 - Börse: Ballard Power investiert in Europa – Analysten bewerten Goldwind – Jinkosolar schwach – Canadian Solar ohne Kraftwerks-Bonus
18.01.2017 - Grünen-Fraktion beschließt Kohleausstieg - Importeure bezweifeln Effekt
 
Offshore-News
19.01.2017 - Ausbau-Delle bei Offshore-Windenergie
19.01.2017 - Windstrom dominiert regenerative Stromerzeugung trotz ruhigen Winterwetters
18.01.2017 - PNE Wind kann Offshore-Windpark verkaufen
18.01.2017 - Vestas erhält riesigen Auftrag für deutschen Offshore-Windpark
17.01.2017 - Was aus den Innogy und Uniper-Aktien geworden ist
17.01.2017 - Deutsche Windguard wird offizielles Prüflabor

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |
Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt