IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
25.01.2016, 16:32 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Solar-Weltmarkt 2016: US-Institut prognostiziert 64.000 MW Zubau

Boston – US-Solarmarktexperten prognostizieren, dass der weltweite Solarzubau im laufenden Jahr auf 64.000 Megawatt (MW) ansteigt. Damit würde die seit Jahren anhaltende Serie von Rekordjahren weiter fortgesetzt. Nach den vorläufigen Zahlen wurde auch in 2015 ein neuer Ausbaurekord erzielt.

Nach den vorläufigen Zahlen von GTM (Green Tech Media) Research aus den USA lag der globale Photovoltaik-Zubau im Jahr 2015 bei 59.000 MW. In 2014 sind nach den Daten der Internationalen Energieagentur weltweit rund 39.000 MW Solarleistung neu installiert worden.

Bedeutung des US-Solarmarktes wird steigen
Solaranalyst Mohit Anand von GTM Research erklärte, das Schlussquartal 2015 gezeigt habe, dass die Nachfrage nach Photovoltaik noch sehr von der Gnade der Politik abhängig sei. Das mache den Solarmarkt oft unvorhersehbar und eigenartig.
Die Fortsetzung der Investment Tax Credits in den USA im Dezember 2015 habe einen deutlichen Aufschwung des Marktes ermöglicht. So könne der US-Anteil der gesamten weltweiten Solarnachfrage von 2015 bis 2020 von zehn bis 15 Prozent ansteigen. Dafür sei auch der erwartete erheblich Anstieg der Nachfrage in der Asien-Pazifik-Region nichrt hinderlich. Andereseits habe das Zurückfahren der Einspeisetarife für Solarstrom in Japan, dem Vereinigten Königreich und China die Erwartungen gedämpft.

Ende 2016 über 320.000 Megawatt Solarleistung auf dem Globus installiert

In 2016 erwartet GTM Research einen globalen Solarenergie-Zubau von 64.000 MW. Spitzenmärkte werden demnach die USA und China sein. Eine prominente Rolle werden auch die Solarmärkte in einigen Schwellenländern einnehmen. Indien wird sich zu einem zuverlässigen Multi-Gigawatt-Markt etablieren, erwartet GTM Research. Zudem wird erhebliches Potenzial in Brasilien und Mexiko gesehen. GTM Research geht davon aus, dass bis zum Ende des Jahres 2016 insgesamt weltweit 321.000 MW Solarleistung installiert sein werden. Solarmarktexperte Anand hob zudem hervor, dass die Bedeutung des Weltklima-Abkommens von Paris für die Diversifikation der weltweiten Märkte für Photovoltaik zu beachten sei. Insbesondere in Asien, Lateinamerika und Afrika hätten viele Länder nun konkrete Ausbauziele für erneuerbare Energien genannt.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere Nachrichten und Infos zum Thema Solarenergie:
Solarenergie-Weltmarkt erklimmt 2014 neues Rekord-Niveau
Photovoltaik-Zubau: Weltmarkt boomt, Deutschland schwächelt weiter
Branchenportal der Solarenergie
Weltweiter Ausbau der Solarenergie







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
21.02.2017 - Solarworld-Aktie explodiert nach Lithiumdeal
21.02.2017 - Börse: Hausse bei Solarworld dank neuem Investor – Morgan Stanley sieht Potenzial für Eon und Uniper
21.02.2017 - Abo Wind und Vattenfall werden strategische Partner
21.02.2017 - Windenergie erreicht am Montag Rekordniveau
21.02.2017 - Bioethanol-Hersteller verarbeiten mehr Reststoffe
21.02.2017 - Eiskappen schmelzen weiter
21.02.2017 - Börse: Senvion mit Großauftrag – Weltmarktführer Jinkosolar stark – First Solar vor Zahlen gefragt – Plug Power schwach
21.02.2017 - First Solar erobert Frankreich
21.02.2017 - Senvion mit Großauftrag in Australien
20.02.2017 - Zypries kündigt Mieterstromgesetz an
 
Solarenergie-News
21.02.2017 - Solarworld-Aktie explodiert nach Lithiumdeal
21.02.2017 - Börse: Hausse bei Solarworld dank neuem Investor – Morgan Stanley sieht Potenzial für Eon und Uniper
21.02.2017 - Windenergie erreicht am Montag Rekordniveau
21.02.2017 - First Solar erobert Frankreich
20.02.2017 - Zypries kündigt Mieterstromgesetz an
20.02.2017 - Bewerbungsstart für deutschen Solarpreis
 
Research-News
21.02.2017 - Windenergie erreicht am Montag Rekordniveau
21.02.2017 - Bioethanol-Hersteller verarbeiten mehr Reststoffe
21.02.2017 - Eiskappen schmelzen weiter
15.02.2017 - Prognose: Frankreich verdreifacht Energiespeicher-Kapazitäten bis 2020
14.02.2017 - DIW weist Weg zum ostdeutschen Braunkohle-Ausstieg
13.02.2017 - Marktforscher erwarten anhaltenden Solarboom

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt