IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
26.01.2016, 09:42 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Wetter-Weltrekord: 2015 offiziell zum wärmsten Jahr erklärt

Washington, D.C. – Nun ist es offiziell: Das Jahr 2015 war das wärmste seit dem Beginn der modernen Wetteraufzeichnungen im Jahr 1880. 2015 lagen die weltweiten Durchschnittstemperaturen um 0,9 Grad Celsius über dem Durchschnitt des 20. Jahrhunderts. Der alte Rekord stammt aus dem Jahr 2014 (+0,74 Grad Celsius. Zehn der elf wärmsten Jahre sind nach 2000 gemessen worden.

Diese Fakten sind nun offiziell von der US-amerikanischen Wetterbehörde, der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA), bestätigt worden. Dass 2015 erneut ein Rekordjahr werden würde, war abzusehen. Überraschend erscheint allerdings die deutliche Abweichung zum globalen Mittel. Während die zehn wärmsten Jahre bislang einen Wert von 0,61 bis 0,74 Grad Celsius (°C) über dem Durchschnitt der Jahre 1901 bis 2000 erreichten, fällt die Abweichung im Jahr 2015 mit +0,9 °C erheblich größer aus.

Rekordmonat Dezember 2015: Wärmster Monat seit mindestens 136 Jahren
Auch der Dezember ist ein Rekordmonat gewesen. Die kombinierte durchschnittliche Land- und Wassertemperatur stieg auf den höchsten Wert für einen Monat überhaupt, und das seit 136 Jahren. Laut NOAA haben sich im Jahr 2015 in zehn Monaten Rekord-Temperaturen für den jeweiligen Monat eingestellt. Die Regionen der Erde, die von den Rekordtemperaturen betroffen waren, seien breit gestreut gewesen.

Landtemperaturen weichen stärker ab als Wassertemperaturen
Zu den besonders warmen Gebieten zählten demnach Mittelamerika, die nördliche Hälfte Südamerikas, Teile von Nord-, Süd und Osteuropa bis in westliche Regionen Asiens. Auch Sibirien war betroffen, zudem Regionen in Osten und im Süden Afrikas sowie weitere Gebiete. Die durchschnittliche Land-Temperatur sei mit 1,3 °C über dem Durchschnitt des 20. Jahrhunderts noch stärker betroffen gewesen als die Wassertemperatur (+0,7 °C).

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Mehr News und Infos zum Themengebiet Wetter & Klima:
Deutschland-Wetter 2015: Wärmster Dezember seit 1881 folgt auf Rekord-November
Klimawandel: Wärmstes Halbjahr seit Wetteraufzeichnung
Hintergrund: Klimawandel gab es schon immer, aber keine 7 Mrd. Menschen auf der Erde
Globales CO2-Emissions-Ranking der Länder 2014
Klimaschutz: Wie der CERINA-Plan funktioniert







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
24.03.2017 - BYD verkauft mehr Elektroautos als Tesla und BMW
24.03.2017 - Weltgrößte künstliche Sonne steht in NRW
24.03.2017 - Börse: RENIXX und Dax kommen nicht voran – Meyer Burger stark – RWE-Aktie hochgestuft – Elektromobilitäts-IPO geglückt
24.03.2017 - Spanier gewinnen Offshore-Ausschreibung in den USA
24.03.2017 - Innogy verbannt Diesel und Benziner aus dem Fuhrpark
24.03.2017 - Markt für Brennstoffzellen-Heizungen im Keller wächst
24.03.2017 - PNE Wind beschließt Dividende
24.03.2017 - Börse: RENIXX rauf – Ja Solar, Plug Power und Ballard Power ganz oben – höhere Kursziele für RWE und Innogy
24.03.2017 - Envitec liefert erstmals Biogas für Tankstelle in China
24.03.2017 - Canadian Solar schrumpft bei Umsatz und Profit
 
Klima-News
22.03.2017 - Alarmierende arktische Hitzewellen im Jahr 2016
16.03.2017 - Deutschland scheitert beim Klimaschutz
15.03.2017 - Merkel bremst Erwartungen an Kohleausstieg
13.03.2017 - Was auf der Klimakonferenz in Bonn geplant ist
01.03.2017 - EU-Umweltminister wollen Emissionshandel modernisieren
01.03.2017 - Europäer befürworten Biokraftstoffe
 
Klimatologie-News
22.03.2017 - Alarmierende arktische Hitzewellen im Jahr 2016
13.03.2017 - Was auf der Klimakonferenz in Bonn geplant ist
24.02.2017 - Sturmtief Thomas sorgt für starken Windstromanteil
21.02.2017 - Eiskappen schmelzen weiter
03.02.2017 - Regenerative Stromerzeugung deckt 29 Prozent des Bedarfs
30.01.2017 - Windenergie am Wochenende stark

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt