IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
26.01.2016, 09:42 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Wetter-Weltrekord: 2015 offiziell zum wärmsten Jahr erklärt

Washington, D.C. – Nun ist es offiziell: Das Jahr 2015 war das wärmste seit dem Beginn der modernen Wetteraufzeichnungen im Jahr 1880. 2015 lagen die weltweiten Durchschnittstemperaturen um 0,9 Grad Celsius über dem Durchschnitt des 20. Jahrhunderts. Der alte Rekord stammt aus dem Jahr 2014 (+0,74 Grad Celsius. Zehn der elf wärmsten Jahre sind nach 2000 gemessen worden.

Diese Fakten sind nun offiziell von der US-amerikanischen Wetterbehörde, der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA), bestätigt worden. Dass 2015 erneut ein Rekordjahr werden würde, war abzusehen. Überraschend erscheint allerdings die deutliche Abweichung zum globalen Mittel. Während die zehn wärmsten Jahre bislang einen Wert von 0,61 bis 0,74 Grad Celsius (°C) über dem Durchschnitt der Jahre 1901 bis 2000 erreichten, fällt die Abweichung im Jahr 2015 mit +0,9 °C erheblich größer aus.

Rekordmonat Dezember 2015: Wärmster Monat seit mindestens 136 Jahren
Auch der Dezember ist ein Rekordmonat gewesen. Die kombinierte durchschnittliche Land- und Wassertemperatur stieg auf den höchsten Wert für einen Monat überhaupt, und das seit 136 Jahren. Laut NOAA haben sich im Jahr 2015 in zehn Monaten Rekord-Temperaturen für den jeweiligen Monat eingestellt. Die Regionen der Erde, die von den Rekordtemperaturen betroffen waren, seien breit gestreut gewesen.

Landtemperaturen weichen stärker ab als Wassertemperaturen
Zu den besonders warmen Gebieten zählten demnach Mittelamerika, die nördliche Hälfte Südamerikas, Teile von Nord-, Süd und Osteuropa bis in westliche Regionen Asiens. Auch Sibirien war betroffen, zudem Regionen in Osten und im Süden Afrikas sowie weitere Gebiete. Die durchschnittliche Land-Temperatur sei mit 1,3 °C über dem Durchschnitt des 20. Jahrhunderts noch stärker betroffen gewesen als die Wassertemperatur (+0,7 °C).

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Mehr News und Infos zum Themengebiet Wetter & Klima:
Deutschland-Wetter 2015: Wärmster Dezember seit 1881 folgt auf Rekord-November
Klimawandel: Wärmstes Halbjahr seit Wetteraufzeichnung
Hintergrund: Klimawandel gab es schon immer, aber keine 7 Mrd. Menschen auf der Erde
Globales CO2-Emissions-Ranking der Länder 2014
Klimaschutz: Wie der CERINA-Plan funktioniert







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
27.04.2017 - Prokon-Verluste höher als erwartet
27.04.2017 - IBC Solar und Naturstrom begrüßen Mieterstromgesetz
27.04.2017 - Börse: Versorger mit Zahlen – Albioma steigert Umsatz, Gewinneinbruch bei Dong Energy, China Longyuan Power enttäuscht
27.04.2017 - Canadian Solar punktet in Uganda, Jinkosolar in der Türkei
27.04.2017 - RWE vermarktet Hybrid-Großspeicher von Hoppecke
27.04.2017 - Fraunhofer IWES veröffentlicht neuen Offshore-Windindex
27.04.2017 - Innovationspreis für Solarmodule mit längerer Lebensdauer
27.04.2017 - Börse: Rec Silicon haussiert vor Zahlen – Ballard weiter stark – Suzlon gefragt, Nordex schwach
27.04.2017 - Goldman Sachs nimmt Vestas und Nordex unter die Lupe
27.04.2017 - Ballard-Brennstoffzelle für Boeing-Drohne
 
Klima-News
25.04.2017 - BEE: Deutschland verpasst Ausbauziel für erneuerbare Energien
21.04.2017 - Schweden und Kalifornien fixieren Partnerschaft beim Klimaschutz
21.04.2017 - Interview mit Grünen-Chefin Simone Peter: Nach der Bundestagswahl ein neues EEG
20.04.2017 - Saudi Arabien fährt Investitionen in Erneuerbare hoch
18.04.2017 - Deutschland und Fidschi-Inseln bereiten UN-Klimakonferenz vor
10.04.2017 - Nicht alle Stromversorger bekennen sich zum Kohleausstieg
 
Klimatologie-News
27.04.2017 - Fraunhofer IWES veröffentlicht neuen Offshore-Windindex
06.04.2017 - Russland zwischen Klimaskepsis und Erneuerbaren-Potenzial
22.03.2017 - Alarmierende arktische Hitzewellen im Jahr 2016
13.03.2017 - Was auf der Klimakonferenz in Bonn geplant ist
24.02.2017 - Sturmtief Thomas sorgt für starken Windstromanteil
21.02.2017 - Eiskappen schmelzen weiter

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt