IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
03.02.2016, 12:17 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Bundesregierung verlängert Mittelstands-Initiative Energiewende und Klimaschutz

Berlin - Die Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz wird für weitere drei Jahre fortgeführt. Das gemeinsame Projekt von Bundeswirtschaftsministerium und Bundesumweltministerium ist beim Deutschen Industrie- und Handelskammertag und dem Zentralverband des Deutschen Handwerks angesiedelt.

Es soll Unternehmen dabei helfen, effizienter mit Energie umzugehen und Maßnahmen zum Klimaschutz umzusetzen. Die mit insgesamt rund vier Millionen Euro geförderte Initiative soll Unternehmen zum Thema Energieeffizienz mit Dialogangeboten, Informationen und Qualifizierungen konkrete Hilfestellung geben und Ansprechpartner direkt vor Ort vermitteln.

Energie-Scouts sollen weitersuchen – Studenten als Innovationsassistenten
Als wichtige Bestandteile der Initiative gelten die sogenannten Energie-Scouts. Seit 2013 wurden bereits mehr als 1.000 Auszubildende an über 30 IHK-Standorten als Energie-Scouts ausgebildet. Diese Scouts suchen anschließend in ihren Betrieben nach Möglichkeiten, Energie einzusparen. Dieser Ansatz soll in den kommenden drei Jahren noch weiter verbreitet werden.
Ein neues Instrument ist der sogenannte Innovationsassistent, der Studierende und Unternehmen zusammenbringt. Studenten können so praktische Erfahrungen sammeln und Unternehmen können umgekehrt von den Innovationen der Studierenden profitieren und Energieeinsparungen erreichen. Im Bereich des Handwerks sollen zudem Umweltzentren Know-how bei der Energieeinsparung in sieben Gewerken in die Fläche bringen. Ziel ist es, dass mindestens 1.400 Handwerksunternehmen angesprochen werden, um in ihren Betrieben Energiespar- und Klimaschutzmaßnahmen zu identifizieren und umzusetzen.

Hendricks: Potenziale zur Energieeinsparung im Mittelstand heben

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD): „Der deutsche Mittelstand ist das Rückgrat unserer Wirtschaft und zugleich ein wichtiger Akteur im Klimaschutz. In vielen Unternehmen schlummern große Potenziale für Energieeinsparung und Klimaschutz. Die wollen wir gemeinsam heben.“ Dem pflichtete Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) bei: „Mit der Initiative unterstützen wir unsere Mittelständler in ihrem Unternehmensalltag dabei, Energie und damit Kosten einzusparen. Mit dieser konkreten Hilfestellung sollen Investitionen angereizt werden und so Arbeitsplätze und Einkommen in Deutschland gesichert werden. Denn die Energiewende ist auch eines der größten Infrastruktur- und Effizienzprojekte unserer Zeit und eröffnet gerade dem Mittelstand große Chancen.“

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Zusätzliche News und Infos zum Thema Energiewende:
EEG 2016: Was Politiker und Verbände aus den Windenergie-Zahlen ableiten
Aus 2013: Regierung startet Mittelstands-Initiative Energiewende
Energiehandwerker in der Nähe online finden
Top-50-Firmenranking für erneuerbare Energien
Termine zum Thema Energiesparen







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
17.01.2017 - China verdoppelt Photovoltaik-Zubau auf über 30.000 Megawatt
17.01.2017 - Börse: RWE, Eon, Uniper und Innogy gefragt – Tesla verärgert chinesische Kunden
17.01.2017 - Deutsche Windguard wird offizielles Prüflabor
17.01.2017 - Dong Energy erhält Auftrag für britischen Offshore Windpark
17.01.2017 - Globale EE-Investitionen gehen 2016 spürbar zurück
17.01.2017 - Börse: RENIXX trotz Brexit-Sorgen fester – Dong Energy und Vestas bauen Offshore-Windpark - Canadian Solar schwach
17.01.2017 - Vattenfall und Trianel bauen Regelenergie-Dienstleistungen aus
16.01.2017 - Markt für Elektroautos 2016 saft- und kraftlos
16.01.2017 - Chinesische Wasserkraftwerke erzielen neuen Rekord
16.01.2017 - Börse: Dong Energy im RENIXX gefragt, Senvion schwach – Eon und RWE führen DAX an
 
Strom-News
17.01.2017 - China verdoppelt Photovoltaik-Zubau auf über 30.000 Megawatt
17.01.2017 - Börse: RWE, Eon, Uniper und Innogy gefragt – Tesla verärgert chinesische Kunden
17.01.2017 - Deutsche Windguard wird offizielles Prüflabor
17.01.2017 - Globale EE-Investitionen gehen 2016 spürbar zurück
17.01.2017 - Vattenfall und Trianel bauen Regelenergie-Dienstleistungen aus
16.01.2017 - Markt für Elektroautos 2016 saft- und kraftlos
 
Förderung-News
16.01.2017 - Markt für Elektroautos 2016 saft- und kraftlos
13.01.2017 - Industrie-Befreiungen von Stromsteuer verlängert
13.01.2017 - Ventilatoren-Austausch erhöht Energieeffizienz
12.01.2017 - Brüssel genehmigt Atom-Subventionen
10.01.2017 - Niedrigster Photovoltaik-Zubau seit 10 Jahren erwartet
04.01.2017 - Umweltbonus für E-Autos ist ein Flop

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |
Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt