IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
04.02.2016, 12:04 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Weniger Wind- und Solarstrom im Januar 2016

Münster – Die Stromerzeugung aus Wind- und Solarenergie ist im Januar 2016 im Vergleich zum Dezember deutlich zurückgegangen. Besonders die Windenergie kann an die Rekordwerte der Vormonate nicht anknüpfen.

Nach den bislang vorliegenden Daten der Übertragungsnetzbetreiber beläuft sich die Stromerzeugung aus Windenergie im Januar 2016 auf 9,3 Mrd. Kilowattstunden (kWh), das ist deutlich weniger als im Dezember 2015, als die Windenergie mit 11,7 Mrd. kWh ein neues Allzeithoch markiert hatte.

Januar 2016: Wind und Sonne liefern fast 10 Mrd. kWh
Die Windenergie- und Photovoltaik(PV)-Anlagen in Deutschland haben im Januar 2016 zusammen rd. 9,9 Mrd. kWh Strom in das deutsche Netz eingespeist. Das ist deutlich weniger als im Rekordmonat Dezember 2015 (12,43 Mrd. kWh). Im Vergleich zum Vorjahr geht die Stromerzeugung im Januar allerdings nur leicht zurück (Januar 2015: 10,02 Mrd. kWh). Im Januar 2015 überstieg die Stromerzeugung aus Wind und PV erstmalig die Marke von 10 Mrd. kWh.

Windenergie kann Dezember-Niveau nicht halten – Sonnenenergie über Vorjahresniveau

Den mit Abstand meisten Strom lieferten im Januar 2016 die Windenergieanlagen. Mit 9,3 Mrd. kWh erzeugten die Windkraftanlagen allerdings weniger Windstrom als im Dezember 2015 (11,7 Mrd. kWh). Auch gegenüber dem Januar 2015 ist die Stromerzeugung leicht rückläufig (Januar 2015: 9,46 Mrd. kWh).
Die Photovoltaik-Anlagen in Deutschland produzierten im Januar 2016 etwa 0,65 Mrd. kWh Strom. Das sind zwar weniger als im Dezember 2015 (0,75 Mrd. kWh), aber immerhin deutlich mehr als im Januar des Vorjahres (Januar 2015: 0,56 Mrd. kWh).

Über die Statistiken zur regenerativen Stromerzeugung
Die hier dargestellten Daten für den Wind- und Solarstrom spiegeln die Rohdaten der Strombörse EEX und der Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) wider. Aufgrund der unterjährigen Abweichungen der ÜNB-Rohdaten und der veröffentlichten BMWi-Jahresproduktions-Daten in den vergangenen Jahren, werden die monatlichen Stromerzeugungswerte auf den Webseiten Windbranche.de und Solarbranche.de als "IWR-Prognose-Berechnung" dargestellt.
Hinweis: update der Werte am 13.02.2016

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere Meldungen und Infos zur regenerativen Stromerzeugung:
Rekord: IWR erwartet 2016 bis zu 100 Mrd. kWh Windstrom in Deutschland
2015 mit neuen Wind- und PV-Leistungsrekorden
IWR-Medienspiegel und Presseschau
Rekord im November: Windenergie liefert über 10 Mrd. kWh Strom
Original-Pressemitteilungen zum Thema Windenergie







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
22.02.2017 - Centrotherm erhält Großauftrag aus Asien
22.02.2017 - RWE zahlt wieder keine Dividende
22.02.2017 - Börse: RENIXX und DAX stark – RWE macht Milliarden-Verluste – Scatec findet Partner in Bangladesh
22.02.2017 - First Solar schreibt Verluste und hebt Prognose
22.02.2017 - Green City Energy baut neuen Windpark im Saarland
22.02.2017 - Brennelemente im AKW Brokdorf rosten schneller als gedacht
22.02.2017 - Erste Adwen-Turbine steht im Ostsee-Windpark Wikinger
22.02.2017 - Börse: Solaraktien schieben RENIXX über 450 Punkte – First Solar erhöht Ausblick – Moodys zieht Rating für Canadian Solar zurück
22.02.2017 - Fraunhofer ISE stellt neuen PV-Wirkungsgradrekord auf
22.02.2017 - US-Senat bestätigt Trumps neuen Umweltchef
 
Strom-News
22.02.2017 - RWE zahlt wieder keine Dividende
22.02.2017 - Börse: RENIXX und DAX stark – RWE macht Milliarden-Verluste – Scatec findet Partner in Bangladesh
22.02.2017 - First Solar schreibt Verluste und hebt Prognose
22.02.2017 - Green City Energy baut neuen Windpark im Saarland
22.02.2017 - Brennelemente im AKW Brokdorf rosten schneller als gedacht
22.02.2017 - Erste Adwen-Turbine steht im Ostsee-Windpark Wikinger
 
Research-News
21.02.2017 - Windenergie erreicht am Montag Rekordniveau
21.02.2017 - Bioethanol-Hersteller verarbeiten mehr Reststoffe
21.02.2017 - Eiskappen schmelzen weiter
15.02.2017 - Prognose: Frankreich verdreifacht Energiespeicher-Kapazitäten bis 2020
14.02.2017 - DIW weist Weg zum ostdeutschen Braunkohle-Ausstieg
13.02.2017 - Marktforscher erwarten anhaltenden Solarboom

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt