IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
12.02.2016, 08:42 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

SMA und Tennet kooperieren für bessere Photovoltaik-Prognosen

Niestetal/Bayreuth – Der Übertragungsnetzbetreiber Tennet und der Hersteller von Photovoltaik-Wechselrichtern SMA haben einen Vertrag über die Lieferung von Leistungsdaten aus Photovoltaikanlagen geschlossen. Damit soll die Einspeisung von Solarstrom besser prognostiziert werden können.

Begründet wird die Notwendigkeit der Kooperation mit dem wachsenden Anteil an dezentralen erneuerbaren Energien und der fortschreitenden Digitalisierung der Energiewirtschaft. Mit der Zusammenarbeit zwischen Tennet und SMA erhält zum ersten Mal ein Übertragungsnetzbetreiber in Deutschland direkt aktuelle Daten zur Solarstrom-Erzeugung.

Kooperation soll sichere und kostengünstige Stromversorgung gewährleisten
Die Bereitstellung der zeitnahen Daten von SMA soll Tennet helfen, die Menge des tatsächlich eingespeisten Solarstroms in ihrer Regelzone noch präziser und verlässlicher zu berechnen. „Das trägt dazu bei, dass wir das Stromnetz auch mit einem wachsenden Anteil an fluktuierendem Grünstrom sicher und wirtschaftlich betreiben können“, sagte Urban Keussen, Vorsitzender der Geschäftsführung der Tennet TSO GmbH. Neben der besseren Netzintegration und einer damit steigenden Systemsicherheit soll sich die Maßnahme auch positiv auf die Netzentgelte und einen günstigen Strompreis auswirken.
Eine zunehmend dezentrale und volatile Erzeugungsleistung bringt neue Herausforderungen für die Übertragungsnetzbetreiber mit sich. Das gilt insbesondere für Regelzonen mit hohem PV-Anteil, wie im Gebiet von Tennet. Mit Bayern umfasst dieses ein Gebiet, auf das rund 40 Prozent der Solareinspeisung in Deutschland entfallen.

Datenschutz wird berücksichtigt
Auf den Schutz der Kundendaten aus den SMA Energy Services soll dabei geachtet werden. Allein in der Tennet-Regelzone sind mehr als 40.000 PV-Anlagen mit SMA Wechselrichtern installiert. Eine Aggregation der aktuellen Messdaten zur PV-Stromerzeugung nach Postleitzahlgebieten soll einen möglichen Rückschluss auf einzelne Anlagen verhindern.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere Nachrichten und Infos zum Thema Photovoltaik:
SMA Solar erwartet 2016 mehr Profit bei gleichem Umsatz
SMA kooperiert mit Daimler-Tochter
Aktie SMA Solar: Charts und News
Weitere Original-News aus der Solarbranche







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
29.03.2017 - Trump dreht Obamas Klimapolitik zurück
29.03.2017 - Solarworld-Aktie hebt ab nach Bilanzvorlage
29.03.2017 - Börse: SMA stark, Plug Power gefragt – Solaredge, Ballard Power und Yingli schwach – Analysten bewerten RWE und Uniper
29.03.2017 - SMA-Aktie steigt nach Q1-Prognose und Verkauf von Bahntochter
29.03.2017 - Betriebsphase der Offshore-Windenergie im Fokus der Windforce
29.03.2017 - VSB, Sabowind und GE starten Windparkbau bei Dessau
29.03.2017 - Hermes bestellt 1.500 Elektro-Transporter bei Daimler
29.03.2017 - Börse: Hausse bei EDP Renovaveis – Tesla will Produktion steigern – Huaneng mit Zahlen – Senvion trotz Demos gefragt
29.03.2017 - Dong Energy und Bigadan bauen Biogas-Kraftwerk
29.03.2017 - First Solar durchbricht 400-MW-Marke in Australien
 
Solarenergie-News
29.03.2017 - Solarworld-Aktie hebt ab nach Bilanzvorlage
29.03.2017 - SMA-Aktie steigt nach Q1-Prognose und Verkauf von Bahntochter
29.03.2017 - First Solar durchbricht 400-MW-Marke in Australien
28.03.2017 - Nanostrukturen erhöhen Wirkungsgrad von Solarzellen
28.03.2017 - Phoenix Solar baut Photovoltaik-Kraftwerk in der Türkei
27.03.2017 - BMWi legt Entwurf zum Mieterstromgesetz vor
 
Klimatologie-News
22.03.2017 - Alarmierende arktische Hitzewellen im Jahr 2016
13.03.2017 - Was auf der Klimakonferenz in Bonn geplant ist
24.02.2017 - Sturmtief Thomas sorgt für starken Windstromanteil
21.02.2017 - Eiskappen schmelzen weiter
03.02.2017 - Regenerative Stromerzeugung deckt 29 Prozent des Bedarfs
30.01.2017 - Windenergie am Wochenende stark

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt