IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
12.02.2016, 11:27 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

MVV Energie: Investitionen in Erneuerbare zahlen sich aus

Mannheim – Das Energieunternehmen MVV Energie hat die Geschäftszahlen für das erste Quartal 2015/2016 vorgelegt (Okt. bis Dez. 2015). Der Anstieg des operativen Ergebnisses ist dabei auch auf den Unternehmensfokus auf erneuerbare Energien zurückzuführen.

Der Energieversorger hat mit den Zahlen die angekündigte positive Ergebnisentwicklung für das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2015/2016 erreicht. So ist das operative Ergebnis (Adjusted EBIT) im Vorjahresvergleich von 64 auf 103 Millionen Euro kräftig angestiegen.

Positive Entwicklung der Geschäftszahlen
Der Umsatz der MVV Energie AG liegt im 1. Quartal mit 940 Mio. auf dem Niveau des Vorjahres (Q1 2014/2015: 941 Mio. Euro). Beim Vorsteuerergebnis kann das Mannheimer Unternehmen ein Plus um 67 Prozent auf 90 Mio. Euro verzeichnen (Q1 2014/2015: 54 Mio. Euro). Der Gewinn (bereinigter Periodenüberschuss nach Fremdanteilen) stieg auf 54 Mio. Euro (Q1 2014/2015: 22 Mio. Euro). Das entspricht einem bereinigten Ergebnis je Aktie von 0,82 Euro gegenüber 0,48 Euro im ersten Quartal des Vorjahres. Das Unternehmen bestätigte außerdem den positiven Ausblick seiner Ergebnisprognose für das gesamte Geschäftsjahr. MVV erwartet danach aus operativer Sicht einen Anstieg des Adjusted EBITs um rund 15 Prozent und einen Gesamtumsatz von über vier Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2015/2016.

Erneuerbare Energien als Erfolgsfaktor

Gründe für die positive Ergebnisentwicklung sind laut des Vorstandsvorsitzenden Dr. Georg Müller neben den beiden neuen Kraftwerken in England auch die im Laufe des letzten Jahres in Betrieb genommenen Erneuerbare-Energien-Anlagen. Dazu gehören die neue Windparks und die beiden neuen Biomethananlagen in Staßfurt und Barby. Ein gegenüber dem Vorjahr gestiegenes Windaufkommen der eigenen Windparks generierte zudem positive Ergebnisbeiträge. Zusätzlich profitierte das Unternehmen von seinen Beteiligungen an dem Projektentwickler für erneuerbare Energien juwi und der Übernahme der jetzt 100-prozentigen Tochtergesellschaft Windwärts. Schwerpunkt ist die Entwicklung von Windenergieprojekten an Land. MVV Energie konnte so Einbußen wegen der milden Witterung und weiter gesunkener Großhandelspreise ausgleichen.

Das Unternehmen wertet so die positiven Unternehmenszahlen als Ergebnis der bereits vor sechs Jahren eingeleiteten Neuausrichtung. „Wir haben sehr früh die richtigen Weichen für unser Unternehmen gestellt und ernten damit jetzt die Früchte unserer Investitionen in die Energiewende.“, so Müller. MVV Energie hat in den letzten Jahren fast drei Mrd. Euro in den Ausbau der erneuerbaren Energie investiert. Die Aktie des Energieunternehmens gibt leicht um 0,2 Prozent auf 21,85 Euro nach (Stand 10:54 Uhr, Börse Xetra).

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere Nachrichten zum Thema erneuerbaren Energien:
Thüga beteiligt sich an Solar-Startup
Rheinische Post: RWE-Chef Terium übernimmt Erneuerbaren-Gesellschaft
Windenergie bei juwi
Aktuelle Veranstaltungen aus der Windenergiebranche
Weitere Finanznews







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
20.09.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Plug Power an der Spitze – Analysten stufen Nordex-Aktie hoch – Siemens Gamesa legt nach
20.09.2017 - Verbände kritisieren Bioenergie-Ausschreibungen und fordern Nachbesserungen
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
19.09.2017 - FGH stellt erstes Hochspannungs-Anlagenzertifikat aus
 
Windenergie-News
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
19.09.2017 - FGH stellt erstes Hochspannungs-Anlagenzertifikat aus
19.09.2017 - Siemens Gamesa: Neue Windenergie-Projekte onshore und offshore
19.09.2017 - Enercon Training Center entsteht in Nordrhein-Westfalen
 
Projektierer-News
20.09.2017 - Verbände kritisieren Bioenergie-Ausschreibungen und fordern Nachbesserungen
19.09.2017 - Siemens Gamesa: Neue Windenergie-Projekte onshore und offshore
18.09.2017 - Intelligente Windpark-Beleuchtung rückt in den Fokus
15.09.2017 - Husum Wind endet – Wab: EEG hat Ziel komplett verfehlt
15.09.2017 - Windkraft: GE enthüllt größte Onshore-Turbine - Nordex erobert Britische Inseln
14.09.2017 - Husum Wind: Sturmgefahr ausgestanden - Projektierer und Betreiber erreichen Meilensteine

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt