IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
16.02.2016, 08:03 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

E-world 2016 startet mit Ausstellerrekord

Essen - Auf der E-world energy & water werden von heute bis zum Donnerstag, den 18. Februar 2016, rund 650 Unternehmen (2015: 640) aus 22 Nationen ihre Produkte und Dienstleistungen vorstellen. Das ist eine neue Bestmarke. Das Konferenzprogramm ist bereits am Montag gestartet.

Zu sehen sind Lösungen rund um Energiethemen wie Erzeugung, Handel, Transport, Speicherung, Effizienz sowie smart energy. Auch im begleitenden Konferenz- und Kongressprogramm werden die aktuellen Themen der Energiewirtschaft diskutiert. Auf der E-world sind alle wichtigen Player der Branche zu finden. Darunter sind Branchengrößen wie RWE, Uniper, EnBW und Vattenfall, aber auch Siemens, Shell oder Steag. Zudem sind zahlreiche Vertreter der Regenerativen Energiewirtschaft vertreten wie z.B. Belectric, DNV GL, Energy2market, Enertrag oder IBC Solar.

Ausstellerzahlen im Bereich „smart energy“ nochmals gestiegen

Im Fokus steht nach Angaben der Veranstalter „smart energy“: Lösungen zu intelligent steuerbaren Netzen, vernetzter Haustechnik, intelligenten Zählern und Energiespeicherung. Das zeigen auch die Ausstellerzahlen in diesem Bereich: Über 150 Unternehmen – ein Plus von 50 im Vergleich zu 2015 – stellen aus. Darunter sind Vodafone, Zeppelin, Robert Bosch, Lichtblick, Hypos, Telekom, brightOne und OMS. Zahlreiche Nachwuchsunternehmen präsentieren sich gemeinsam am vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) geförderten Stand der „Jungen Innovativen Unternehmen“ in Halle 7. Mit 27 Teilnehmern gibt es auch pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum dieses Projektes auf der E-world hier einen neuen Rekord zu vermelden. Von Blockheizkraftwerken, Rechnungserklärungen per Video und Produkten zum Energiemonitoring über Lösungen für Erdgasspeicher und Zählerstandsablesung per Handy bis hin zur Energiedatenoptimierung für Energieversorgungsunternehmen reicht das Portfolio.

Experten geben Antworten auf die Zukunft der Energiewirtschaft
Fester Bestandteil der E-world ist der messebegleitende Kongress. In rund 25 Konferenzen stehen bereits seit Montag (15.02.2016) bis zum 18. Februar aktuelle Herausforderungen der Energiebranche im Mittelpunkt. Internationale Experten aus Politik und Wirtschaft widmen sich unter anderem Perspektiven für den Gasmarkt, der Erzeugung im zukünftigen Strommarkt, dem Smart Meter Rollout und Smart Energy Efficiency Services.

Energy App Award wird erstmals verliehen

Zahlreiche Firmen der Energiebranche bieten ihren Kunden inzwischen mit Apps noch mehr Komfort und leichteren Zugang zu den Dienstleistungen. Daher werden in diesem Jahr zum ersten Mal besonders innovative digitale Lösungen mit dem Energy App Award prämiert. Die Preisverleihung findet am 17. Februar auf der E-world statt.
Nachwuchsfachkräfte aus der Energie- und Wasserwirtschaft können zudem auf dem Karriereforum am Donnerstag, 18. Februar, auf der Messe mit potentiellen Arbeitgebern in Kontakt kommen.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos zum Thema:
E-World 2016: Konsulate, Startups und Kommunen im Visier
EEG 2016: BMWi sieht Erleichterungen für Bürger-Gesellschaften vor
Unternehmen aus der E-world 2016 und auf anderen Branchen-Messen
Weitere Veranstaltungen der Energiewirtschaft
Zum Top-Firmenranking für erneuerbare Energien







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
25.07.2017 - TerraE-Konsortium plant Gigafactory
25.07.2017 - NRW-Wirtschaftsminister: 1.500 Meter Abstand für neue WEA kommt
25.07.2017 - Börse: RENIXX holt auf – Sunpower stark in Frankreich – Aktien von Nordex und Siemens Gamesa gefragt
25.07.2017 - Meyer Burger punktet mit weiteren Aufträgen für PV-Produktionslinie
25.07.2017 - Klimawandel: Was wird aus dem Golfstrom?
25.07.2017 - Offshore-Windpark Beatrice stärkt britische Wirtschaft
25.07.2017 - Neue Windenergie-Großaufträge für Vestas und Siemens
25.07.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Tesla stark – Meyer Burger und Jinkosolar melden Aufträge – Autoaktien belasten Dax
25.07.2017 - Lechwerke verdoppeln E-Ladestationen
25.07.2017 - Neues Porsche-Zentrum in Berlin mit Schnell-Ladesäulen
 
Strom-News
25.07.2017 - TerraE-Konsortium plant Gigafactory
25.07.2017 - NRW-Wirtschaftsminister: 1.500 Meter Abstand für neue WEA kommt
25.07.2017 - Börse: RENIXX holt auf – Sunpower stark in Frankreich – Aktien von Nordex und Siemens Gamesa gefragt
25.07.2017 - Meyer Burger punktet mit weiteren Aufträgen für PV-Produktionslinie
25.07.2017 - Klimawandel: Was wird aus dem Golfstrom?
25.07.2017 - Offshore-Windpark Beatrice stärkt britische Wirtschaft
 
Produkt-News
24.07.2017 - Siemens Gamesa erhält Auftrag für Windkraftanlagen aus Indonesien
19.07.2017 - Neues Rotorblatt-Frühwarnsystem senkt Kosten
18.07.2017 - Neue Beschichtung in Windkraftanlagen verhindert Schimmelbefall
13.07.2017 - Chinesische BYD erobert chilenischen E-Markt - Tesla produziert Massenmodell
10.07.2017 - Innogy steigt in amerikanischen Elektromobilitäts-Markt ein
07.07.2017 - Sonnenbrille produziert Solarstrom

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt