IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
19.02.2016, 15:11 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

PV-Batteriespeicher-Förderung startet am 1. März

Berlin - Am 1. März startet das neue Programm zur Förderung von Photovoltaik-Batteriespeichern. Es werden Investitionen in Batteriespeicher in Verbindung mit einer Photovoltaik(PV)-Anlage gefördert. Der Betrag ist allerdings überschaubar.

Mit 30 Mio. Euro bis Ende 2018 werden so Investitionen in Batteriespeicher gefördert, die in Verbindung mit einer PV-Anlage installiert und an das elektrische Netz angeschlossen werden, teilte das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) mit. Ziel ist es, die Systemdienlichkeit zu stärken und Kostenreduktionen bei den Speichertechnologien stärker abzubilden.

Neue Ausrichtung des Förderprogramms
Um Netze zu entlasten und höhere Standards bei Batteriespeichern zu setzen, dürfen geförderte Anlagen künftig lediglich die Hälfte der Spitzenleistung einer PV-Anlage ins Netz speisen, der Rest kann in der Batterie zwischengespeichert werden.

Infos und Förderung über KfW-Bank
Die Förderung erfolgt über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) mit Tilgungszuschüssen für Kredite und wird an die Kostenreduktionen bei den Batteriesystemen angepasst. Das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) wird die Entwicklung von Batteriespeichersystemen weiter beobachten und das Speicher-Monitoring über die Laufzeit des neuen Programms hinaus fortführen.

Im Rahmen des ausgelaufenen Programms hatte die KfW ein Förderbudget von ca. 60 Mio. Euro für ca. 19.000 Zusagen ausgeschüttet und damit nach BMWi-Angaben Investitionen in Höhe von ca. 450 Mio. Euro angestoßen.

BSW-Solar begrüßt das Batterie-Programm
Der Bundesverband BSW begrüßt das BMWi-Programm, das den Kauf von netzdienlichen Solarbatterien mit anfänglich 500 Euro je kWp PV-Leistung und damit 25 Prozent der förderfähigen Kosten unterstützt. In Halbjahresschritten sinkt dieser Wert bis Ende 2018 bis auf 10 Prozent. Selbst erzeugter Solarstrom ist mittlerweile nur noch halb so teuer wie Strom vom Energieversorger, so der BSW.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere Nachrichten und Infos zum Thema Solarstrom-Speicherung:
Thüga beteiligt sich an Solar-Startup
SMA kooperiert mit Daimler-Tochter
Zu den Handwerkern im Bereich Photovoltaik / Speicher
Infos zum Photovoltaik-Systemhaus IBC Solar







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
20.09.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Plug Power an der Spitze – Analysten stufen Nordex-Aktie hoch – Siemens Gamesa legt nach
20.09.2017 - Verbände kritisieren Bioenergie-Ausschreibungen und fordern Nachbesserungen
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
19.09.2017 - FGH stellt erstes Hochspannungs-Anlagenzertifikat aus
 
Strom-News
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
 
Energiespeicher-News
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
14.09.2017 - Forscher prüfen Bau von Pumpspeicher-Kraftwerken unter der Erde
13.09.2017 - IAA: Wie Daimler, BMW und VW sich bei Elektroautos überbieten
08.09.2017 - Umweltministerium fördert Elektro-Fahrzeuge der Post
07.09.2017 - Schottland für vorzeitiges Ende von Verbrennungs-Motoren
05.09.2017 - PKW-Neuzulassungen: Starke Zuwachsraten bei Elektroautos

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt