IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
22.02.2016, 08:09 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Senvion erhebt Indien zum neuen Windkraft-Kernmarkt

Hamburg/Neu Delhi – Der Hamburger Windenergieanlagen-Hersteller Senvion wird ab heute (22.02.2016) seine Geschäftstätigkeit in Indien aufnehmen. Die neue Tochtergesellschaft in Delhi, Senvion India Ltd., bekommt einen CEO und Managing Director, der im indischen Windenergiemarkt zuletzt für einen anderen großen Anlagen-Hersteller tätig war.

Der neue Indien-Chef bei Senvion heißt Amit Kansal und war zuvor bei Vestas als Commercial Country Manager für Indien tätig. Senvion wurde Anfang des Jahres 2015 durch die Investmentfirmen Centerbridge Partners und die von Arpwood Partners beratenen Fonds übernommen. Damit wurde auch eine Restrukturierung eingeleitet, bei der mehr Investitionen in Forschung und Entwicklung (F&E) zur Produktentwicklung fließen sollen. Zudem soll das Unternehmen weiter global expandieren.

Senvion wächst
Senvion India Ltd. wird sich darauf konzentrieren, indische Windparks zu errichten. Senvion betreibt zudem ein F&E-Zentrum in Bangalore, das zur Unterstützung des globalen TechCenters im schleswig-holsteinischen Osterrönfeld dient.
Jürgen Geißinger, CEO von Senvion: „Senvion wächst kontinuierlich. Was unsere Geschäftsentwicklung betrifft, so analysieren wir laufend unsere Kernmärkte und mögliche neue Märkte. Indien hat sich als Markt erwiesen, dem Senvion den nötigen Einsatz und Flexibilität sowie die passenden Produkte und Dienstleistungen anbieten kann. Ich bin zuversichtlich, dass sich Senvion mit unserem neuen Team unter der Führung des erfahrenen Amit Kansal auf dem indischen Markt beweisen kann.“ Derzeit ist Senvion in 20 Märkten auf fünf Kontinenten vertreten.

Indien mit enormem Potenzial im Bereich Windenergie
Kansal, der neue CEO von Senvion Indien, betonte: „Angesichts des starken Engagements der indischen Regierung für erneuerbare Energien ist jetzt der ideale Zeitpunkt für Senvion, um in den indischen Markt einzutreten. Indien hat enormes Potenzial im Bereich Windenergie. Was dieser Markt braucht, ist ein flexibles und innovatives Unternehmen, das den Willen und die Fähigkeiten besitzt, neue Ansätze zu verfolgen und sich den Anforderungen des Landes anzupassen. Senvion wird in Indien als junges Unternehmen mit genau diesen Qualitäten in den betrieblichen Abläufen von einer Muttergesellschaft gestärkt und unterstützt werden, die über langjährige Erfahrung und starke Produktentwicklung verfügt. Ich freue mich sehr auf diese neue Aufgabe.“ Kansal kann 23 Jahre Berufserfahrung vorweisen, von denen er während der letzten zwölf Jahre im Energiesektor und im Bereich der erneuerbaren Energien tätig war.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere Nachrichten und Infos aus der Windenergiebranche:
Windmarkt Deutschland: Senvion und Nordex holen auf gegenüber Enercon und Vestas
Windenergie-Weltmarkt 2015: Zubau-Dynamik steigt dank China
Weitere Windkraftanlagen-Hersteller im Überblick
Original-Pressemitteilungen aus der Windenergiebranche







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
25.04.2017 - Spanien versteigert Erneuerbare-Energien-Projekte mit 2.000 MW
25.04.2017 - IEA taxiert Photovoltaik-Zubau 2016 auf gut 75.000 MW
25.04.2017 - Börse: Suzlon stark, Nordex gefragt – Tesla investiert in Ladesäulen – Dieter Manz geht
25.04.2017 - Bundeskanzlerin Merkel findet EEG „misslich“
25.04.2017 - Vestas stellt zwei neue Turbinen vor
25.04.2017 - Triodos Bank beteiligt Anwohner an Energieprojekten
25.04.2017 - GE eröffnet Batterie-Gas-Kraftwerk
25.04.2017 - Börse: Dax auf Allzeithoch, RENIXX leichter – Vestas stellt neue Turbinen vor – Jinkosolar gefragt, Yingli schwach
25.04.2017 - Uniper, Shell, Engie & Co einigen sich zur Pipeline-Finanzierung
25.04.2017 - BEE: Deutschland verpasst Ausbauziel für erneuerbare Energien
 
Strom-News
25.04.2017 - Spanien versteigert Erneuerbare-Energien-Projekte mit 2.000 MW
25.04.2017 - IEA taxiert Photovoltaik-Zubau 2016 auf gut 75.000 MW
25.04.2017 - Börse: Suzlon stark, Nordex gefragt – Tesla investiert in Ladesäulen – Dieter Manz geht
25.04.2017 - Bundeskanzlerin Merkel findet EEG „misslich“
25.04.2017 - Vestas stellt zwei neue Turbinen vor
25.04.2017 - Triodos Bank beteiligt Anwohner an Energieprojekten
 
Personalien-News
18.04.2017 - Viessmann-Tochter erhält Diesel-Medaille für Power-to-Gas-Technologie
30.03.2017 - Nabu fordert Ausbaustopp der Offshore Windenergie in der Ostsee
29.03.2017 - Trump dreht Obamas Klimapolitik zurück
29.03.2017 - Solarworld-Aktie hebt ab nach Bilanzvorlage
20.03.2017 - Nordex mit neuem CEO
14.03.2017 - Atomruine Fukushima - Milliarden Kosten auf Jahrzehnte

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt