IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
24.02.2016, 15:03 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Abo Wind darf Windpark Uckley-Nord bauen

Wiesbaden - Der Projektentwickler Abo Wind aus Wiesbaden hat nach mehrjähriger Planungsphase die Genehmigung zum Bau des Windparks Uckley-Nord im brandenburgischen Königs Wusterhausen erhalten. Dort sollen Nordex-Anlagen mit einer Gesamthöhe von fast 200 Metern errichtet werden.

Das Projekt sieht vor, dass auf den Flächen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben zehn Windkraftanlagen vom Typ Nordex N131 mit einer Nennleistung von je 3,3 Megawatt (MW) errichtet werden. Die zehn Anlagen könnten so viel Strom erzeugen, wie rund 67.000 Menschen in ihren Haushalten pro Jahr benötigen.

Windpark soll im Herbst fertig werden – drei weitere Anlagen werden noch geprüft
Die Vorbereitungen für den Bau des Windparks wie Arbeiten an den Wegen und Trassen haben bereits begonnen. Planmäßig werden die Anlagen in diesem Sommer errichtet und bis zum Herbst in Betrieb genommen. Der Arten-, Natur- und Gewässerschutz als auch Belange der Flugsicherung sind für diesen Windpark zu berücksichtigen. Die Anlagen entstehen in einem Waldgebiet mit schützenswerten Moor- und Feuchtgebieten. In Zusammenarbeit mit einer Vielzahl unabhängiger Gutachter hat Abo Wind sowohl tierökologische als auch hydrologische Untersuchungen durchführen lassen und das Parklayout entsprechend optimiert. Drei der ursprünglich 13 geplanten Anlagen werden aufgrund möglicher Artenschutzkonflikte und einer nahe gelegenen Radaranlage in separaten Verfahren näher geprüft, bis eine abschließende Beurteilung möglich ist.

Öko-Maßnahmen für Wald-Windpark: Aufforstung und Entsiegelung von Flächen

Die Errichtung der zehn verbleibenden Anlagen erfolgt laut Abo Wind besonders schonend. So werden die Rotorblätter durch den Hersteller Nordex einzeln oben am Turm montiert. Üblich ist sonst, die Blätter bereits am Boden mit der Nabe zu verbinden und dann den kompletten Rotorstern zu ziehen. Wegen des größeren Raumbedarfs würde das jedoch das Fällen weiterer Bäume erfordern. Um tiefe Baugruben zu vermeiden, werden die Fundamente auf Aufschüttungen errichtet, sodass keine Grundwasserabsenkung nötig ist. Zur Kompensation setzt Abo Wind umfangreiche Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen um, einen Teil davon auf den Flächen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben. Unter anderem werden insgesamt 55.375 Quadratmeter in der Umgebung aufgeforstet. Zudem lässt Abo Wind stillgelegte LPG-Betriebsstandorte, leerstehende militärische Liegenschaften und Lagerhallen abreißen und entsiegeln.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos zum Thema Windenergie:
Nordex erhält in Deutschland Aufträge über zusammen 150 MW
Abo Wind geht in den Iran
Abo Wind: Projektierung und Finanzierung von Windparks
Aktuelle Windverhältnisse in Deutschland
Jobs bei Abo Wind







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
20.09.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Plug Power an der Spitze – Analysten stufen Nordex-Aktie hoch – Siemens Gamesa legt nach
20.09.2017 - Verbände kritisieren Bioenergie-Ausschreibungen und fordern Nachbesserungen
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
19.09.2017 - FGH stellt erstes Hochspannungs-Anlagenzertifikat aus
 
News zur Firma "ABO Wind AG"
24.08.2017 - Husum Wind 2017 - die ersten technischen Trends
27.07.2017 - Abo Invest kauft neuen Windpark in Finnland
10.07.2017 - Abo Wind erhöht Prognose
29.06.2017 - Neue Windparks im Hunsrück eingeweiht
22.06.2017 - Ex-Ministerin wird Aufsichtsrätin bei Abo Wind
19.06.2017 - Spezialauftrag: Abo Wind prüft 51 Windturbinen in der Lausitz
 
Strom-News
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt