IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
02.03.2016, 08:28 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Fraunhofer ISE und First Solar melden neue Wirkungsgrad-Rekorde

Freiburg / Tempe, USA – Sowohl das Freiburger Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (ISE) als auch der US-amerikanische Solarmodul-Hersteller First Solar haben neue Wirkungsgradrekorde in der Photovoltaik aufgestellt. Bei diesen neuen Rekorden, die losgelöst voneinander erzielt wurden, handelt es sich um zwei unterschiedliche Photovoltaik-Technologien.

Ein neues Mini-Modul am Fraunhofer ISE erreichte mit 43,4 Prozent einen neuen Weltrekord-Wirkungsgrad. Dieses Solarmodul wurde auf Basis von Vierfachsolarzellen entwickelt und zählt zum Bereich der konzentrierenden Photovoltaik. Der Hersteller First Solar aus Arizona kommt bei seiner neuen Rekord-Solarzelle auf Basis von Cadmium-Tellurid (CdTe) nun auf den Rekord-Wirkungsgrad von 22,1 Prozent.

Fraunhofer ISE: Konzentrierende Photovoltaik für hohe Direkteinstrahlung

Konzentrierende Photovoltaiksysteme (CPV) erreichen die höchsten Wirkungsgrade für die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie. Dabei wird das Sonnenlicht durch optische Linsen auf die hochwirksamen Solarzellen gebündelt. Laut Fraunhofer ISE zeigt die Technologie noch viel Potenzial. Ein Mini-Modul auf der Basis von Vierfachsolarzellen erzielte nun einen bestätigten Weltrekord-Wirkungsgrad von 43,4 Prozent. „Das ist ein neuer Meilenstein für die CPV Technologie und zeigt das Potenzial für die industrielle Umsetzung“, freut sich Dr. Andreas Bett, Stellvertretender Institutsleiter und Bereichsleiter Materialien – Solarzellen und Technologie am Fraunhofer ISE. Mehrfachsolarzellen werden in der CPV eingesetzt, die in Regionen mit hohem Direkteinstrahlungsanteil regenerativen Strom zu günstigen Kosten erzeugen kann.

Dünnschicht-PV: First Solar meldet neunten Rekordwert seit 2011

Bei First Solar hat das Newport Corporation's Technology and Applications Center (TAC) PV Lab nun für eine CdTe-Forschungs-Solarzelle einen Wirkungsrad von 22,1 Prozent bestätigt. Dies bestätige, dass First Solar sich auf einem guten Weg mit der Forschungs-Roadmap des Unternehmens befinde. Zudem zeige es die wachsende Wettbewerbsfähigkeit der CdTe-Dünnschichtechnologie im Vergleich zu herkömmlichen multikristallinen Silizium-Solarzellen oder anderen kommerziellen Dünnschicht-Technologien. First Solar hat damit zum neunten Mal seit 2011 den Effizienzrekord für seine CdTE-Solarzellen verbessert.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2016

Mehr Nachrichten und Informationen aus der Solarbranche:
Shanghai Electric greift nach Manz
Organische Photovoltaik: Heliatek stellt neuen Weltrekord auf
Photovoltaik bei der IBC Solar AG
Energie-Veranstaltung: VGB Expertenforum "Die Umsetzung der 42. BImSchV in der Praxis - Legionellenüberwachung und Maßnahmen zur Erfüllung der Anforderungen" - VGB PowerTech e.V.
Stellenangebot: Gemeinsame Kirchenverwaltung der Ev.-Luth. Kirche sucht Klimaschutzmanager/in
Weitere Infos und Firmen auf Solarbranche.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
18.10.2017 - Windindustrie: Generatoren für Senvion und Rotorblätter für Goldwind
18.10.2017 - Elektromobilität: Heidelberg testet effiziente Mobilitäts-Plattform
18.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind kommt bei Offshore-Windkraft voran – Nordex-Aktie steigt – Senvion sichert sich Generatoren
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende
18.10.2017 - Deutscher Solarpreis vergeben
18.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu mit Jinkosolar und Solaredge an der Spitze – Windtitel Vestas, Nordex und Suzlon schwächeln
18.10.2017 - NRW fördert Elektromobilität mit staatlicher Prämie
17.10.2017 - Startschuss für Biomasse-Algenproduktion
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
 
Solarenergie-News
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
17.10.2017 - Solarstrom-Vergütung fällt bei Ausschreibung unter 5 Cent
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
13.10.2017 - Solarworld: Welche Gläubiger in die Röhre schauen
 
Allgemeine-News
18.10.2017 - Windindustrie: Generatoren für Senvion und Rotorblätter für Goldwind
18.10.2017 - Elektromobilität: Heidelberg testet effiziente Mobilitäts-Plattform
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende
18.10.2017 - Deutscher Solarpreis vergeben
17.10.2017 - Startschuss für Biomasse-Algenproduktion
17.10.2017 - Batterie-Spezialisten Voltabox und Varta an die Börse

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt