11.03.2016, 09:07 Uhr

RENIXX-Check: Deutliche Verluste trotz Null-Zinsen der EZB – Canadian Solar mit Rekordzahlen und Yieldco-Bedenken – Nordex baut Windpark in Finnland

Münster – Der RENIXX World, globaler Aktienindex für erneuerbare Energien, hat am Donnerstag um 1,8 Prozent auf 419,43 Punkte nachgegeben. Im Fokus der Anleger stand die Europäische Zentralbank (EZB). Sie verkündete am frühen Nachmittag ihre Beschlüsse zur weiteren Geldpolitik. Doch die überraschend weitrechenden Maßnahmen sorgen an der Börse nur für ein Strohfeuer.

EZB-Chef Mario Draghi kündigte an, den Hauptrefinanzierungszins auf null Prozent zu senken, das bedeutet Geld für Geschäftsbanken zum Nulltarif. Doch nach einem kurzen Ansteigen der Kurse ging es ab dem späteren Nachmittag wieder steil bergab. Betroffen von dieser Entwicklung sind auch der DAX (-2,4 Prozent, 9.498 Punkte) und der Euro Stoxx 50 (-1,5 Prozent, 2.971 Punkte).

Canadian Solar Schlusslicht trotz Rekordzahlen

Der in China produzierende Solarmodul-Hersteller Canadian Solar mit Hauptsitz in der kanadischen Provinz Ontario gilt als der zweitgrößte Modul-Produzent der Welt. Im Jahr 2015 ist der Absatz um rund 66 Prozent auf etwa 4.700 Megawatt gestiegen. Auch der Umsatz bewegt sich auf Rekordniveau, doch der Nettogewinn ist gegenüber dem Vorjahr deutlich eingebrochen. Zudem hegt das Unternehmen offenbar Zweifel an der geplanten Gründung einer Yieldco. Man sei flexibel, heißt es vage. Die Aktie fällt um 13,2 Prozent auf 16,99 Euro und landet damit am Indexende. Weitere Verlierer sind Sunedison (-7,0 Prozent, 1,59 Euro), Innergex Renewable (-6,2 Prozent, 8,56 Euro) und Tesla (-3,2 Prozent, 183,39 Euro). Auch die Nordex-Aktie gibt leicht um 1,7 Prozent auf 25,96 Euro nach, obwohl der deutsche Windkraftanalgen-Hersteller einen weiteren Windpark in Finnland errichtet.

Rec Silicon größter Gewinner

Der Silizium-Hersteller Rec Silicon landet auf der RENIXX-Gewinnerliste ganz oben. Die Aktie des US-Unternehmens mit norwegischen Wurzeln klettert um 8,3 Prozent auf 0,118 Euro. Gefragt sind zudem die Anteilsscheine des US-Solarvertriebs Sunrun (+6,6 Prozent, 8,35 Euro, des Brennstoffzellen-Herstellers Plug Power (+5,9 Prozent, 1,84 Euro) und des chinesischen Silizium-Herstellers GCL-Poly Energy (+2,9 Prozent, 0,142 Euro).

RENIXX holt am Freitagmorgen auf

Zu Beginn des Handels am Freitag klettert der RENIXX wieder und verbessert sich bislang um 1,2 Prozent. Dabei haussiert die Aktie des indischen Windkraftanlagen-Herstellers Suzlon. Die Sunrun-Aktie gibt die Vortagesgewinne hingegen wieder vollständig ab.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2016