16.03.2016, 11:48 Uhr

Vestas liefert neun große Windkraftanlagen nach Brandenburg

Hamburg – Vestas baut den Windpark Jacobsdorf im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg. Neun Groß-Windkraftanlagen soll der dänische Hersteller liefern, installieren, in Betrieb nehmen und 20 Jahre lang betreuen.

Der Auftrag über neun Windenergieanlagen des Typs V112-3.45 MW für Vestas kommt von der Windpark Jacobsdorf GmbH & Co. KG für das Odervorland Repowering-Projekt. Die Auslieferung der Windenergieanlagen und deren Inbetriebnahme sind für das vierte Quartal 2016 geplant.

31-MW-Windpark ist Folgeauftrag

Es handelt sich beim neuen 31-MW-Projekt um einen Folgeauftrag, da bereits zuvor Vestas-Anlagen durch den Projektentwickler, die MLK-Gruppe, bestellt wurden. Diplomingenieur Heinrich Lohmann, Managing Director der MLK-Gruppe, welche an der Windpark Jacobsdorf GmbH & Co. KG mehrheitlich beteiligt ist, sagte: „Unsere langjährige Geschäftsbeziehung mit Vestas, die Performance der V112-3.45 MW Anlage und das optimale Servicepaket sind der ausschlaggebende Grund für uns, sich erneut für Vestas als Anlagenlieferant und Servicepartner über die gesamte Lebensdauer unserer Anlagen zu entscheiden.”

Vestas: 3-MW-Plattform mit zahlreichen Varianten

Die V112-3.45 MW ist Teil der Vestas 3 MW Plattform. Die Plattform wird mit fünf Rotor- und zwei Maschinenhausvarianten, unterschiedlichen Power Modes und 15 verschiedenen Turmhöhen angeboten. “Wir sind stolz, dass sich unser langjähriger, hochgeschätzter Kunde, die Windpark Jacobsdorf GmbH & Co. KG, für unsere leistungsstarke V112-3.45 MW in Kombination mit einem Service-Vollwartungsvertrag über 20 Jahre für ihr Repowering-Projekt in Brandenburg entschieden hat“, sagt Nils de Baar, President of Vestas Central Europe. “Wir freuen uns darauf, die Windpark Jacobsdorf GmbH und Co. KG dabei zu unterstützen, die maximale Rendite über die gesamte Lebensdauer der Anlagen zu erzielen.“

Quelle: IWR Online

© IWR, 2016