IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
24.03.2016, 09:42 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Strom aus Abwärme – Keramik macht‘s möglich

Dresden – Aller Effizienz-Maßnahmen zum Trotz geht ein Großteil der eingesetzten Energie in Industrie, Verkehr und Haushalten als Abwärme verloren. Thermoelektrische Generatoren können diese Abwärme in Elektrizität umwandeln. Forscher des Fraunhofer IKTS in Dresden sind dem mit einem scheinbar einfachen Material nun ein gutes Stück näher gekommen.

Thermoelektrische Generatoren (TEG) wandeln mittels thermoelektrischer Effekte in Halbleitern Wärme in Strom um. Dabei kommen sie ohne die beweglichen Teile üblicher Wärmekraftmaschinen wie Generatoren aus. Hohe Kosten, Probleme bei Rohstoffverfügbarkeit sowie der Verarbeitung und Umweltverträglichkeit üblicher thermoelektronischer Werkstoffe stellen jedoch bislang noch hohe Hürden dar.

TEG aus funktionaler Keramik hergestellt
Um diese Hürden zu überwinden, nutzen Forscher des Fraunhofer-Instituts für Keramische Technologien und Systeme (IKTS) funktionale Keramik, sogenannte Thermoelektrika. Diese lassen sich umweltfreundlich und aus leicht verfügbaren Rohstoffen fertigen, konnten bislang aber nur begrenzt und mit einer geringen Energieumwandlungs-Effizienz eingesetzt werden. Nun ist es gelungen, voll funktionsfähige keramische TEG herzustellen, die kosteneffizient sind, über eine lange Lebensdauer verfügen und zudem auch bei hohen Temperaturen von bis zu 1.000 Grad Celsius eingesetzt werden können.

„Solche robusten, wartungsfreien und vor allem langlebigen TEGs sind für eine Vielzahl von Anwendungen attraktiv, z. B. in metallurgischen Prozessen oder in den heißen Zonen von Verbrennungsmotoren“, erläutert Dr. Hans-Peter Martin, Leiter der Gruppe Nitridkeramik und elektrisch funktionelle Strukturkeramik am Fraunhofer-IKTS.

Versuchsaufbau auf der Hannover Messe
Der Versuchsaufbau der Fraunhofer Forscher ist Ende April 2016 live auf der Hannover Messe zu beobachten. Der dortige Versuchsaufbau wandelt die Abwärme eines bei 800 Grad Celsius arbeitenden vollkeramischen Heizleiters in keramischen TEG-Modulen in Strom umgewandelt und für die Ansteuerung eines Display genutzt wird.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos aus der Energieforschung
Künstliches Blatt: Neue Schutzschicht steigert Solar-Wirkungsgrad
Forschungspreis für neuartige Herstellung organischer Solarzellen
Supraleitende Generatoren: frische Brise für Erneuerbare?
Veranstaltungen zum Thema Energieeffizienz
Mehr Forschungs-News







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
20.09.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Plug Power an der Spitze – Analysten stufen Nordex-Aktie hoch – Siemens Gamesa legt nach
20.09.2017 - Verbände kritisieren Bioenergie-Ausschreibungen und fordern Nachbesserungen
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
19.09.2017 - FGH stellt erstes Hochspannungs-Anlagenzertifikat aus
 
Strom-News
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
 
Allgemeine-News
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
19.09.2017 - Siemens Gamesa: Neue Windenergie-Projekte onshore und offshore
18.09.2017 - Intelligente Windpark-Beleuchtung rückt in den Fokus
15.09.2017 - Windkraft: GE enthüllt größte Onshore-Turbine - Nordex erobert Britische Inseln
14.09.2017 - Ballard Power Aktie vor Neubewertung?

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt