IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
24.03.2016, 09:42 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Strom aus Abwärme – Keramik macht‘s möglich

Dresden – Aller Effizienz-Maßnahmen zum Trotz geht ein Großteil der eingesetzten Energie in Industrie, Verkehr und Haushalten als Abwärme verloren. Thermoelektrische Generatoren können diese Abwärme in Elektrizität umwandeln. Forscher des Fraunhofer IKTS in Dresden sind dem mit einem scheinbar einfachen Material nun ein gutes Stück näher gekommen.

Thermoelektrische Generatoren (TEG) wandeln mittels thermoelektrischer Effekte in Halbleitern Wärme in Strom um. Dabei kommen sie ohne die beweglichen Teile üblicher Wärmekraftmaschinen wie Generatoren aus. Hohe Kosten, Probleme bei Rohstoffverfügbarkeit sowie der Verarbeitung und Umweltverträglichkeit üblicher thermoelektronischer Werkstoffe stellen jedoch bislang noch hohe Hürden dar.

TEG aus funktionaler Keramik hergestellt
Um diese Hürden zu überwinden, nutzen Forscher des Fraunhofer-Instituts für Keramische Technologien und Systeme (IKTS) funktionale Keramik, sogenannte Thermoelektrika. Diese lassen sich umweltfreundlich und aus leicht verfügbaren Rohstoffen fertigen, konnten bislang aber nur begrenzt und mit einer geringen Energieumwandlungs-Effizienz eingesetzt werden. Nun ist es gelungen, voll funktionsfähige keramische TEG herzustellen, die kosteneffizient sind, über eine lange Lebensdauer verfügen und zudem auch bei hohen Temperaturen von bis zu 1.000 Grad Celsius eingesetzt werden können.

„Solche robusten, wartungsfreien und vor allem langlebigen TEGs sind für eine Vielzahl von Anwendungen attraktiv, z. B. in metallurgischen Prozessen oder in den heißen Zonen von Verbrennungsmotoren“, erläutert Dr. Hans-Peter Martin, Leiter der Gruppe Nitridkeramik und elektrisch funktionelle Strukturkeramik am Fraunhofer-IKTS.

Versuchsaufbau auf der Hannover Messe
Der Versuchsaufbau der Fraunhofer Forscher ist Ende April 2016 live auf der Hannover Messe zu beobachten. Der dortige Versuchsaufbau wandelt die Abwärme eines bei 800 Grad Celsius arbeitenden vollkeramischen Heizleiters in keramischen TEG-Modulen in Strom umgewandelt und für die Ansteuerung eines Display genutzt wird.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos aus der Energieforschung
Künstliches Blatt: Neue Schutzschicht steigert Solar-Wirkungsgrad
Forschungspreis für neuartige Herstellung organischer Solarzellen
Supraleitende Generatoren: frische Brise für Erneuerbare?
Veranstaltungen zum Thema Energieeffizienz
Mehr Forschungs-News







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
22.07.2016 - Offshore-Fundamente auf dem Weg von Spanien in die Ostsee
22.07.2016 - EU-Klimaschutzziele sind mit 30-35 Prozent EE-Anteil zu erreichen
22.07.2016 - Klimaschutz im Verkehr: EU-Strategie stößt auf Kritik
22.07.2016 - RENIXX holt auf: China High Speed größter Gewinner – Tesla mit Masterplan und "Gigafactory" – Gamesa mit 460-MW-Aufträgen in Indien
22.07.2016 - Gamesa untermauert Führungsposition in Indien
22.07.2016 - Batteriespeicher: Neue Fabriken schießen weltweit aus dem Boden
22.07.2016 - Vattenfall trotzt Trump bei schottischem Offshore-Windpark
22.07.2016 - RENIXX-Check: Abwärts – Rec Silicon mit roten Zahlen – Tesla mit Masterplan – Gamesa mit Indien-Projekten
22.07.2016 - Abo Wind verkauft fast fertigen Windpark an Genossenschaft
21.07.2016 - juwi Shizen Energy verwandelt weiteren Golfplatz in Solarkraftwerk
 
Strom-News
22.07.2016 - RENIXX holt auf: China High Speed größter Gewinner – Tesla mit Masterplan und "Gigafactory" – Gamesa mit 460-MW-Aufträgen in Indien
22.07.2016 - Batteriespeicher: Neue Fabriken schießen weltweit aus dem Boden
22.07.2016 - Vattenfall trotzt Trump bei schottischem Offshore-Windpark
22.07.2016 - RENIXX-Check: Abwärts – Rec Silicon mit roten Zahlen – Tesla mit Masterplan – Gamesa mit Indien-Projekten
21.07.2016 - juwi Shizen Energy verwandelt weiteren Golfplatz in Solarkraftwerk
21.07.2016 - Photovoltaik: Was kommt nach Ende des Vergütungs-Zeitraums?
 
Bildungs-News
20.07.2016 - Metastudie: Was für die Energiewende im Verkehrssektor benötigt wird
19.07.2016 - DNV GL startet Industrieprojekt für schwimmende Windkraftanlagen
19.07.2016 - Deutsche Hilfe für energieeffiziente Eco-Cities in China
18.07.2016 - LG sorgt für Sonnenstrom in der Antarktis
14.07.2016 - DLR gibt Startschuss für großes Wärmespeicher-Projekt
14.07.2016 - Umweltministerin informiert sich auf Spitzbergen über Klimaforschung

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile



© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien
Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |
Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt