IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
24.03.2016, 16:31 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

juwi: Neuer Windpark in Hessen liefert ersten Strom

Mainz – In der hessischen Gemeinde Ludwigsau im Landkreis Hersfeld-Rotenburg entsteht derzeit ein vom Projektentwickler juwi geplanter Windpark. Die ersten der insgesamt sieben Vestas-Anlagen sind bereits in Betrieb genommen worden.

In Kürze erzeugen dort sieben Anlagen vom Typ Vestas V112 Windstrom für mehr als 20.000 Haushalte. Bis Ende des Monats soll der Windpark komplett am Netz sein.

Drei Anlagen mit Höhenbeschränkung

Auf der Baustelle am Klosterstein laufen derzeit die letzten Arbeiten. "Wir liegen gut im Zeitplan und sind zuversichtlich bis Ende März alle Anlagen in Betrieb nehmen zu können", sagt juwi-Bauleiter Michael Kaiser. Im Anschluss werden auch die Sichtweitenmessgeräte an den Windrädern aktiviert, so dass bei guter Sicht die Sicherheitsbeleuchtung um bis zu 90 Prozent gedimmt werden kann. "Aufgrund der räumlichen Nähe zum Heeresflugplatz Fritzlar unterliegen drei der Anlagen einer Höhenbeschränkung", erläutert Kaiser. "Sie haben kürzere Türme und eine Nabenhöhe von lediglich 119 Metern." Die anderen Windräder sind mit Nabenhöhen von 140 Metern deutlich höher.

Bis 2019 soll ein Viertel des Stromverbrauchs in Hessen aus erneuerbaren Energien stammen. 2050 soll die Stromproduktion sogar vollständig auf Sonne, Wind und Co. umgestellt sein. Das sind die aktuellen Ziele der Landesregierung in Hessen. Dazu leistet auch der neue Windpark Ludwigsau einen Beitrag.

Ausgleichsmaßnahmen werden vor Ort umgesetzt

Für diese und andere vom Windpark dauerhaft beanspruchte Flächen wird an anderer Stelle ökologisch höherwertiger Lebensraum für die heimische Tier- und Pflanzenwelt als Ausgleich geschaffen, das sieht auch die entsprechende Genehmigung vor. "Der Gemeinde und juwi ist es wichtig, dass die vorgeschriebenen Ausgleichsmaßnahmen vor Ort umgesetzt werden und den Bürgerinnen und Bürgern von Ludwigsau zur Verfügung stehen", so Kaiser weiter. "So unterstützt juwi unter anderem in enger Abstimmung mit den Naturschutzbehörden und dem Forst die Gemeinde bei der Renaturierung des Fischteichs am Unterlauf des Meckbachs im Bereich der Fulda-Aue." Insgesamt investiert der Projektentwickler einen sechsstelligen Betrag in ökologische Ausgleichsmaßnahmen vor Ort.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere Nachrichten und Infos aus der Windenergiebranche:
Aus für Bürgerwindenergie durch Ausschreibungsmodell?
MVV Energie: Investitionen in Erneuerbare zahlen sich aus
Windenergie bei juwi
Aktuelle Jobangebote der Windenergiebranche







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
20.09.2017 - Eon und Uniper auf Konfrontations-Kurs wegen Fortum-Angebot
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Deutsche Forschergruppe will Wasserstoff-Produktion günstiger machen
20.09.2017 - Börse: RENIXX und Dax träge – Siemens Gamesa punktet mit Argentinien-Auftrag – Eon vor Uniper-Verkauf?
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
20.09.2017 - Solaroffensive Hamburg startet
20.09.2017 - Börse: RENIXX freundlich – Plug Power an der Spitze – Analysten stufen Nordex-Aktie hoch – Siemens Gamesa legt nach
20.09.2017 - Verbände kritisieren Bioenergie-Ausschreibungen und fordern Nachbesserungen
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
19.09.2017 - FGH stellt erstes Hochspannungs-Anlagenzertifikat aus
 
News zur Firma "juwi AG"
30.08.2017 - Juwi baut große Windparks im Saarland
23.08.2017 - Juwis erster Windpark in Brandenburg
04.05.2017 - Vestas und juwi unterzeichnen Windenergie-Rahmenvertrag
10.04.2017 - juwi-Gruppe erneut in Südafrika erfolgreich
27.01.2017 - Juwi überschreitet Marke von 2.000 MW Windkraftleistung
22.11.2016 - juwi Solarkraftwerk günstiger als Kohlestrom
 
Windenergie-News
20.09.2017 - Verband fordert Beibehaltung des Einspeisevorrangs für erneuerbare Energien
20.09.2017 - Positive Analysten-Kommentare für Nordex und Vestas
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
19.09.2017 - FGH stellt erstes Hochspannungs-Anlagenzertifikat aus
19.09.2017 - Siemens Gamesa: Neue Windenergie-Projekte onshore und offshore
19.09.2017 - Enercon Training Center entsteht in Nordrhein-Westfalen

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt