IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
21.06.2016, 15:11 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Daldrup & Söhne AG sieht Verbesserungen für Geothermie im EEG 2016

Grünwald / Ascheberg - Die Daldrup & Söhne AG, ein Bohrtechnik- und Geothermiespezialist mit Hauptsitz in Grünwald bei München, sieht die angepassten Förderbedingungen für die Geothermie im Gesetzgebungsverfahren zum Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) 2016 als Schritt in die richtige Richtung.

Der Kabinettsbeschluss zum EEG 2016 sehe für die tiefe Geothermie vor, das der Degressionsbeginn für die Einspeisevergütung für Elektrizität aus Geothermie von aktuell 2018 auf das Jahr 2020 verschoben wird. Um den Investitions- und Vertrauensschutz für Investoren und Kommunen weiter zu stärken, müssten die regulatorischen Rahmenbedingungen verlässlich bleiben, so das börsennotierte Unternehmen.

Keine Unsicherheiten bei langen Realisierungszeiträumen
Gerade bei den typischerweise langen Realisierungszeiträumen von Geothermieprojekten dürfe für Investoren kein Zweifel daran bestehen, dass die heute geregelte Vergütung auch bei der Inbetriebnahme einer Anlage noch gilt, argumentiert Daldrup. Der Bundesverband Geothermie werde das weitere Gesetzgebungsverfahren in diesem Sinne konstruktiv kritisch begleiten.

Keine Ausschreibungen für Geothermie-Projekte

Laut Kabinettsbeschluss zum EEG 2016 bleibt die Geothermie-Branche von der Ausschreibungs-Regelung, wie sie für Wind- und Solaranlagen vorgesehen sind, ausgenommen. Geplant ist, die Förderung für Geothermie-Kraftwerke gemäß des EEG 2014 mit einer Einspeisevergütung für Strom in Höhe von 25,2 Cent je Kilowattstunde (kWh) über 20 Jahre für Anlagen, die bis Ende 2019 bergrechtlich genehmigt sind und bis Ende 2022 in Betrieb genommen werden, zu belassen.

SMC-Research sieht Daldrup-Kursziel bei 12,15 Euro
Neben der Einschtäzung durch das Geothermineunternehemn selbst hat auch Aktien-Analyst Holger Steffen von SMC-Research nach Vorlage des Konzernjahresabschlusses 2015 und der Prognose für 2016 für die Aktie von Daldrup & Söhne AG bewertet. Das Kursziel wurde dabei auf 12,15 Euro mit einem bestätigten "halten"-Votum gesetzt (aktuell, Stand 21.06.2016, 14:30 Uhr: 9,21 Euro, Börse Stuttgart). Steffen stellt dabei die positiven Rahmenbedingungen für die Geothermie in den Zielmärkten von Daldrup, die gute Auftragslage im Geothermie-Bohrgeschäft und die möglichen Inbetriebnahmen der Geothermiekraftwerke Taufkirchen und Landau heraus (Analyse vom 15.06.2016). Das Unternehmen hatte Ende Mai die zahlen für 2015 vorgelegt. Während der Umsatz sich auf 17,3 Mio. Euro gegenüber 2014 (52,3 Mio. Euro) deutlich verringert hat, hat sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf 0,8 Mio. Euro (Vorjahr: -18,4 Mio. Euro) deutlich verbessert. Für das laufende Geschäftsjahr 2016 geht der Vorstand im Konzern von einer Gesamtleistung in Höhe von rund 33 Mio. Euro und einer EBIT-Marge zwischen 2 und 5 Prozent aus (2015: 3,1 Prozent).

Quelle: IWR Online

© IWR, 2016

Mehr News und Infos zum Thema Geothermie:
EEG 2016: Bundesverband Geothermie will Degression an installierter Leistung orientieren
Wärmepumpenmarkt legt im ersten Quartal deutlich zu
Zur Aktie von Daldrup & Söhne
Geothermie bei Baywa r.e.
Zum Firmenprofil der Lupus AG Erdwärmetechnik
Karriere in der Energiewirtschaft
Veranstaltung: Arbeitsvorbereitung und Workforce Management für die Instandhaltung - EW Medien und Kongresse GmbH
Strom- und Gastarife - Anbieterwechsel auf strompreisrechner.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
Geoenergie-News
10.10.2017 - Erneuerbare Wärme: Marktanreiz-Programm in 2017 gefragt
06.10.2017 - Suche nach Atommüll-Endlager blockiert Erdwärme
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
15.09.2017 - Interesse an Erdwärme-Nutzung wächst
06.09.2017 - Endlager-Suchgesellschaft für Atommüll startet – "Seid Ihr denn wahnsinnig?"
31.08.2017 - Steigende Nachfrage nach Geothermie-Bohrungen
 
Finanz-News
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
19.10.2017 - Börse: RENIXX testet 470-Punkte-Marke – Goldwinds Offshore-Pläne nehmen Gestalt an – Analyst stuft Siemens Gamesa herab

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt