IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
18.08.2016, 17:16 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Grundstein für Offshore-Windpark Arkona gelegt

Sassnitz - Der erste Spatenstich für den Ostsee-Windpark „Arkona“ ist vollzogen. Politik und Energiewirtschaft heben die Bedeutung der Offshore Windindustrie für die Wirtschaft im Norden hervor.

Das Offshore-Windprojekt „Arkona“ in der deutschen Ostsee ist von der Planungs- in die Bauphase übergegangen. Beim symbolischen ersten Spatenstich auf Rügen waren auch verschiedene Vertreter aus Politik und Wirtschaft anwesend. Die Energiekonzerne E.ON und Statoil (Norwegen) investieren in das Projekt bis 2019 gemeinsam 1,2 Mrd. Euro.

Symbolische Grundsteinlegung für den Offshore Windpark Arkona auf Rügen
Auf der Ostseeinsel Rügen ist heute (18.08.2016) die Bauphase des Offshore-Windparks „Arkona“ eingeleitet worden. Die Planungsphase ist nun abgeschlossen. An dem symbolischen Akt zum Bau des Betriebsgebäudes im Sassnitzer Hafen nahmen u.a. Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering und Uwe Beckmeyer, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (beide SPD) sowie Ingo Luge, CEO von E.ON Deutschland, teil.

Mit dem 2019 fertiggestellten Windpark will E.ON die Kosten für die Nutzung der Offshore Windenergie im Vergleich zu vorherigen Projekten weiter senken. Der Park ist ein Gemeinschaftsprojekt von E.ON und Statoil aus Norwegen. Das Investitionsvolumen liegt bei mehr als 1,2 Mrd. Euro und wird hälftig von E.ON und Statoil getragen.

Politik sieht erfolgreiche Offshore Windindustrie im Norden
Beim Baubeginn hob Ministerpräsident Sellering die Bedeutung der Offshore Windindustrie für Mecklenburg-Vorpommern hervor, die besonders durch die gute Zusammenarbeit zwischen den fünf Ministerpräsidenten, der Wirtschaft und den Kammern und Verbänden in Norddeutschland gelungen ist. „Die beeindruckende Entwicklung der Windkraftbranche ist vor allem ein großer gemeinsamer Erfolg der guten und sehr engen Zusammenarbeit, die wir bei uns im Land haben“, so Sellering. „Investitionen in Offshore-Windparks bringen uns nicht nur große Mengen Strom über Betriebszeiträume von bis zu 25 Jahren, sondern schaffen über diesen Zeitraum eine Vielzahl von Arbeitsplätzen“, unterstreicht Staatssekretär Beckmeyer die wirtschaftliche Bedeutung der Offshore-Windbranche.

Baufortschritt auch an Land
Während die Bauarbeiten für das zum Offshore-Windpark gehörende Betriebsgebäude im Sassnitzer Fährhafen Mukran Port mit der Grundsteinlegung eingesetzt haben, liegen auch die anderen Baubereiche des Projektes im Plan. Der vom Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz bereitzustellende Netzanschluss an Land mit drei Seekabeln macht Fortschritte und die Zulieferer haben mit der Produktion von Großkomponenten wie Stahlfundamente begonnen. Der Baubeginn auf See wird 2017 sein.

Über den E.ON und Statoil-Windpark "Arkona"
Der Offshore Windpark „Arkona“ liegt 35 Kilometer vor Rügen und soll über eine Leistung von 385 MW verfügen. Installiert werden 60 Siemens-Turbinen der 6-MW-Klasse. „Arkona“ gehört zusammen mit dem Windpark „Wikinger“ zum Windpark Cluster „Westlicher Adlergrund“.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere Nachrichten rund um die Offshore-Windparks in der Ostsee
50Hertz kommt mit Netzanschluss für Arkona voran
Umspannplattform für Ostsee-Windpark Wikinger ist fertig
Netzanbindung der Offshore-Windparks Wikinger und Arkona startet
Zu den Unternehmen der Offshore-Industrie
Stellenangebot: Siemens sucht Senior PV Manager Utility Scale
Veranstaltung: EDI@Energy 2017 - Datenformate Strom und Gas - EW Medien und Kongresse GmbH
Weitere Infos und Firmen auf Offshore-Windindustrie.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
Windenergie-News
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
18.10.2017 - Windindustrie: Generatoren für Senvion und Rotorblätter für Goldwind
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
 
Bund-News
20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
12.10.2017 - Verpasste Klimaschutzziele: Deutschland fürchtet um Image
12.10.2017 - Europa will als Batterie-Standort glänzen

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt