IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
15.09.2016, 14:09 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Offshore-Ausstieg: Areva verkauft Adwen an Siemens

Paris – Nun herrscht Klarheit: Der französische Energiekonzern Areva verkauft seine Anteile am Offshore-Joint-Venture Adwen an den bisherigen 50-50-Partner Gamesa. Der spanische Windenergieanlagen-Hersteller Gamesa wiederum geht bis zum Ende des ersten Quartals 2017 an Siemens.

Im Juni hatten sich Siemens und Gamesa über den Zusammenschluss geeinigt. Sie werden einen neuen globalen Windenergie-Marktführer bilden. Nach dem Zusammenschluss wird Siemens über knapp 60 Prozent der Gamesa-Anteile verfügen. Beim Deal wurde die Zukunft der Offshore-Windkraft-Tochter Adwen zunächst ausgeklammert. Areva wurden verschiedene Optionen eingeräumt, darunter auch der Erwerb der Gamesa-Anteile am Joint Venture oder eine Veräußerung der eigenen Anteile, z.B. an GE. Nun hat sich der Konzern aus Frankreich für eine Trennung des Offshore-Windgeschäfts entschieden, und zwar am gleichen Tag, an dem das Verinigte Königreich beschließt, das Atomkraftwerk Hinkley Point C trotz aller Widerstände zu errichten.

Areva entscheidet sich für den Verkauf der Offshore-Windsparte

Die Info stammt von Areva selbst. Der Konzern mit Hauptsitz in Paris teilt mit, dass der Aufsichtsrat die Geschäftsführung autorisiert habe, die Verkaufsoption zu ziehen und die Adwen-Anteile an Gamesa zu veräußern. Diese Entscheidung folgt auf einen dreimonatigen Bieterprozess, bei dem Angebote verschiedener Interessenten geprüft wurden. Berichten zufolge sei auch der US-Konzern GE an einer Übernahme dieser Adwen-Anteile interessiert gewesen, doch das Angebot sei aus Sicht von Areva zu gering ausgefallen.

Konzentration auf die Kernenergie nach UK-Entscheidung für Hinkley Point C
Wie Areva weiter erklärt, erlaube die Verkaufs-Entscheidung der Areva-Gruppe, den Wert der Adwen-Anteile zu maximieren. Zudem werden so die Cash-Aufwendungen für laufende Windparks sowie für in der Installationsphase befindliche Projekte begrenzt. Zudem können die Aktivitäten von Adwen durch eine stabile Basis von Anteilseigern gestärkt werden. Die Zusagen, die Areva in Zusammenhang mit französischen Offshore-Windparkprojekten gemacht habe, bleiben bestehen, so Areva. Der Konzern bezeichnete den Schritt als Meilenstein für die Strategie der Refokussierung auf das Geschäft mit der Atomenergie. Dabei könnte auch die heutige Entscheidung der britischen Regierung, am Bau des umstrittenen Atomkraftwerks Hinkley Point C festzuhalten, eine Rolle gespielt haben. Philippe Knoche, CEO bei Areva erklärt, dass sein Unternehmen diese historische Entscheidung begrüßt.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2016

Zusätzliche News / Infos zum Thema:
GE oder doch Siemens: Was wird aus Adwen?
Windenergie-Deal: Siemens übernimmt Gamesa
Offshore-Windenergie bei Adwen
Job: Gemeinsame Kirchenverwaltung der Ev.-Luth. Kirche sucht Klimaschutzmanager/in
Projektierer im Bereich Offshore-Windenergie
Veranstaltung: Spezialwissen Digitalisierung im EVU - EW Medien und Kongresse GmbH
Weitere Infos und Firmen auf Offshore-Windindustrie.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
20.10.2017 - Neuzulassungen von Elektroautos mehr als verdoppelt
20.10.2017 - Börse: RENIXX miserabel – Ballard Power und Tesla unter den Verlierern – Vestas beteiligt sich an großem Hybrid-Kraftwerk
20.10.2017 - Varta mit kraftvollem Börsengang
19.10.2017 - Skandinavier investieren fast vier Milliarden Euro in Batteriefabrik
19.10.2017 - Wie intelligentes Lademanagement Kosten für E-Autos senkt
19.10.2017 - Aktien: RENIXX runter – China-Aktien verlieren - Nordex gefragt nach Nordirland-Auftrag - Varta stark beim Börsen-Debüt
 
News zur Firma "Adwen GmbH"
23.06.2017 - Windindustrie: Schließt Siemens Gamesa deutsche Adwen-Fabrik?
28.04.2017 - Weltgrößte Windkraftanlage wird in Bremerhaven errichtet
31.03.2017 - Adwens 8-Megawatt-Offshoreturbine kurz vor Fertigstellung
22.02.2017 - Erste Adwen-Turbine steht im Ostsee-Windpark Wikinger
21.06.2016 - Größtes Rotorblatt der Welt für Adwen-Offshore-Windkraftanlagen
06.06.2016 - Offshore-Windenergie: IWES testet Triebstrang für neue Adwen-Großanlage
 
Windenergie-News
20.10.2017 - Nordex, Senvion und Vestas mit Projekten und Innovationen
18.10.2017 - Windindustrie: Generatoren für Senvion und Rotorblätter für Goldwind
18.10.2017 - Energiequelle "sprudelt" seit 20 Jahren
18.10.2017 - Proaktives Verteilnetz leistet Beitrag zur Energiewende
17.10.2017 - EEG-Umlage 2018: Reformrufe bei Strom-Abgaben werden lauter
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt