23.09.2016, 08:50 Uhr

Capital Stage stärkt mit Chorus-Übernahme Marktposition

Hamburg – Die Übernahme von Chorus Clean Energy durch die Capital Stage AG ist perfekt. Capital Stage steigert sein Portfolio von Wind- und Solaranlagen damit auf über 1.000 MW.

Mehr als 84 Prozent der Aktionäre der Chorus Clean Energy AG haben das freiwillige öffentliche Übernahmeangebot der Capital Stage AG angenommen. Zum Ende der regulären Annahmefrist am 16. September 2016 lag die Annahmequote bei 84,23 Prozent.

Maubach: Übernahme stärkt Marktposition

Durch den Zusammenschluss von Capital Stage und Chorus Clean Energy entsteht einer der führenden unabhängigen Betreiber von Solar- und Windparkanlagen in Europa mit einer Gesamtkapazität von mehr als 1.000 Megawatt (MW). Das entspricht der notwendigen Kapazität, um jährlich mehr als eine halbe Million Haushalte mit Strom zu versorgen. „Die Übernahme stärkt die Marktposition, erhöht die Effizienz und ebnet den Weg für zusätzliches Wachstum“, kommentiert Prof. Dr. Maubach, Vorstandsvorsitzender der Capital Stage AG.

Bereits am 14. September wurde die vorher festgelegte Mindestannahmequote von 50 Prozent plus eine Aktie erreicht. Die verbleibenden Chorus Aktionäre haben nun in der „weiteren Annahmefrist“ nochmals für zwei Wochen die Möglichkeit, ihre Aktien zu tauschen. Die Frist läuft vom 22. September bis zum 5. Oktober. „Wir bedanken uns bei den Aktionären, die uns bereits Ihr Vertrauen geschenkt haben, und hoffe, die übrigen Aktionäre noch für unser Übernahmeangebot gewinnen zu können.“, so Prof. Maubach weiter.

Keine vollständige Übernahme geplant

Auf Basis der Annahmequote nach Abschluss der regulären Annahmefrist wären zukünftig nur noch rund 4,4 Millionen Aktien der CHORUS Clean Energy AG im freien Handel. Dies entspricht einem Streubesitz von lediglich rund 16 Prozent des CHORUS-Aktienkapitals. Das dürfte zu einer deutlich geringeren Liquidität in der CHORUS-Aktie führen und könnte deren zukünftige Handelbarkeit verschlechtern. Capital Stage beabsichtigt nicht Maßnahmen für eine vollständige Übernahme der Gesellschaft zu ergreifen.

Aktienkurs hat Luft nach oben

Der Aktienkurs zeigt sich von der Übernahme weitgehend unbeeindruckt. Aktuell notiert die Aktie mit 6,33 Euro auf dem gleichen Niveau wie Anfang September (Stand 8:48, Börse Stuttgart). Zuletzt hatte das Düsseldorfer Bankhaus Lampe seine Kaufempfehlung und ein Kursziel von 8 Euro bestätigt. Mit der Übernahme steigt die Marktkapitalisierung der Capital Stage AG auf rd. 525 Mio. Euro.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2016