IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
18.10.2016, 11:44 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Chinesen investieren in deutschen Batterie-Hersteller

Wildpoldsried – Die auf Batterie-Stromspeicher spezialisierte sonnen GmbH aus dem bayerischen Energiedorf Wildpoldsried gewinnt neue Investoren. Darunter ist auch ein strategischer Investor aus China.

Die sonnen-Gruppe, nach eigenen Angaben Marktführer für intelligente Batteriespeicher in Europa, hat eine neue Finanzierungsrunde in Höhe von 76 Millionen Euro abgeschlossen. Beteiligt haben sich mit eCapital, MVP, SET Ventures und Inven Capital alle bisherigen Investoren der sonnen-Gruppe sowie die zuletzt aufgenommene GE Ventures. Neu hinzugekommen ist ein Unternehmen der regenerativen Energiebranche in China.

Die sonnen GmbH verfolgt ambitioniert Ziele
Mit der als Eigenkapital bereitgestellten Summe von 76 Mio. Euro forciert sonnen den dynamischen Wachstumskurs in Deutschland sowie auf den internationalen Märkten. Dazu gehört die Weiterentwicklung neuer Produkte wie der sonnenCommunity und der sonnenFlat, der Ausbau des Vertriebsnetzes in Deutschland sowie die weitere Expansion des Geschäfts in den USA, Australien, UK und Italien. Ganz neu in der Investorenrunde dazugekommen ist der international tätige Technologie-Konzern Envision Energy aus China. Neu ist zudem Thomas Pütter, einer der führenden Investoren in erneuerbare Energien sowie früherer CEO und Ex-Chairman von Allianz Capital Partners.

Chinesen von sonnenCommunity beeindruckt

Neben Windturbinen entwickelt die chinesische Envision Energy auch intelligente Software, die für das Management von Smart Grids und vernetzten Systemen benötigt wird. Envision Energy agiert weltweit und unterhält zahlreiche Forschungs- und Entwicklungszentren in Asien, Europa und in den USA.

Lei Zhang, CEO von Envision Energy, kommentiert: „Die Zukunft der Energie ist sauber, dezentral und vernetzt. Mit der sonnenCommunity zeigt sonnen bereits heute, wie unsere Energieversorgung morgen aussehen wird. Das hat uns sehr beeindruckt. Dazu kommt das rasante Wachstum und die hohe Innovationskraft von sonnen. Wir möchten den Weg in diese Energiezukunft gern unterstützen und gemeinsam gehen.“

Sonnen will Energieversorger der Zukunft werden
„Wir wollen der Energieversorger der Zukunft werden. Für dieses Ziel sind schnelles Wachstum sowie ein Innovationsvorsprung entscheidend“, sagt Christoph Ostermann, CEO der sonnen Gruppe. „Mit Envision Energy haben wir einen strategischen Investor gewonnen, der unsere Vision teilt, uns technologisch hervorragend ergänzt und stark in den USA sowie in asiatischen Märkten vertreten ist.“

sonnen entwickelt und produziert den intelligenten Batteriespeicher sonnenBatterie. In der sonnenCommunity können Menschen ihren Strom selbst erzeugen, speichern und mit anderen teilen. Herkömmliche Energieversorger werden damit überflüssig, so das Unternehmen. Mit der neuen sonnenFlat wird der benötigte Strom für Mitglieder der sonnenCommunity sogar kostenlos.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere Nachrichten und Informationen zum Thema Energiespeicher
Mehr Großbatterie-Systeme sichern Stromversorgung
Solarspeicher sorgen für kostenlose Strom-Flatrate
Energie-Termin: EDI@Energy 2017 - Datenformate Strom und Gas
Speicher und Photovoltaik-Produkte bei der IBC Solar AG
Stellenangebot: REETEC GmbH sucht Elektrofachkraft (m/w)







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
17.10.2017 - Batterie-Spezialisten Voltabox und Varta an die Börse
17.10.2017 - Börse: RENIXX sinkt um 0,7 Prozent – Siemens Gamesa zu abhängig vom indischen Markt? – VW nimmt Tesla ernst
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - Börse: RENIXX schwächelt – Siemens Gamesa Schlusslicht – Ballard-Aktie gefragt
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Gewinnwarnung: Siemens Gamesa leidet unter Preisdruck
16.10.2017 - KW 41/2017: RENIXX World tritt auf der Stelle - Goldman Sachs mischt Windturbinen-Hersteller auf - Gewinnwarnung
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
 
Strom-News
17.10.2017 - Batterie-Spezialisten Voltabox und Varta an die Börse
17.10.2017 - Börse: RENIXX sinkt um 0,7 Prozent – Siemens Gamesa zu abhängig vom indischen Markt? – VW nimmt Tesla ernst
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
 
Finanz-News
17.10.2017 - Batterie-Spezialisten Voltabox und Varta an die Börse
17.10.2017 - Börse: RENIXX sinkt um 0,7 Prozent – Siemens Gamesa zu abhängig vom indischen Markt? – VW nimmt Tesla ernst
16.10.2017 - Börse: RENIXX schwächelt – Siemens Gamesa Schlusslicht – Ballard-Aktie gefragt
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Gewinnwarnung: Siemens Gamesa leidet unter Preisdruck
16.10.2017 - KW 41/2017: RENIXX World tritt auf der Stelle - Goldman Sachs mischt Windturbinen-Hersteller auf - Gewinnwarnung

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt