IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.
Energiejobs-Newsletter | RENIXX World | Veranstaltungen | Stromwechsel | Newsletter | | |
 
21.10.2016, 11:09 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Sektorkopplung stärken zwischen Energie- und Wasserwirtschaft

Oldenburg – Zwischen der Energie- und Wasserwirtschaft gibt es viele Schnittstellen, von der Einbindung von Schöpfwerken in den Strommarkt bis hin zur Wärmerückgewinnung aus Abwasser. Potenziale und Nutzungskonflikte werden nun auf einer sektorübergreifenden Konferenz erläutert.

Der Oldenburger Energiecluster OLEC e.V. bringt die Energie- und Wasserwirtschaft am 2. und 3. November 2016 erstmalig zu einer sektorübergreifenden Konferenz zusammen. Auf der zweitägigen Veranstaltung in Oldenburg wird es um die Potenziale, aber auch um die Nutzungskonflikte zwischen den Branchen gehen.

Stromintensive Gezeiten-Schutzanlagen für den Strommarkt interessant
Auf der Konferenz werden praktische Kooperationsbeispiele vorgestellt. Ein interessantes Beispiel ist der Deichschutz, hier werden große Mengen an Strom für die Pumpen von Schöpfwerken benötigt. Diese lassen sich in Abhängigkeit von Pegelständen und Gezeiten flexibel fahren und vor allem große Anlagen haben einen hohen Strombedarf, wenn sie die Wassermassen über die Deiche pumpen. Durch gezielte Lastverschiebung ergibt sich ein großes Einsatzpotenzial am Strommarkt.

Weil diese flexiblen Eigenschaften am Strommarkt gefordert sind, gibt es erste Test-Projekte mit Schöpfwerken. „Wenn viele Anlagen in einem Pool gebündelt werden, werden sie für den Strommarkt interessant. Sie könnten zum Beispiel Regelenergie zur Verfügung stellen und die Verbände profitieren von günstigeren Stromtarifen“, sagt Roland Hentschel, erster Vorsitzender des OLEC.

Impulse und innovative Ansätze
Gefördert wird die zweitägige Veranstaltung „Crossing Sectors – Energie- und Wasserwirtschaft intelligent verknüpfen“ von der Metropolregion Nordwest, der Stiftung Gewässerschutz Weser-Ems, der ARSU GmbH sowie der Bremer Landesbank.

„Die Tagung greift ein wichtiges Zukunftsthema auf, dass natürlich auch die Metropolregion Nordwest und den Klimawandel betrifft. Wir haben eigentlich genug Wasser, aber die Bedarfe steigen und die Verteilung wird anspruchsvoller. Wir erhoffen uns von der Konferenz einen Impuls für innovative Ansätze und Projektideen und eine engere Vernetzung von Wasser- und Energiewirtschaft“, so Landrat Jörg Bensberg, Erster Vorsitzender der Metropolregion Nordwest.

Quelle: IWR Online

© IWR, 2016



Weitere News und Infos
Energie-Termin: Das EEG 2017 - Förderung und Umlagepflicht - EW Medien und Kongresse GmbH
Institut warnt vor Umlage auf fossile Energien
Fossile Energieträger sollen Ausbau der Erneuerbaren mitfinanzieren
Mittelamerikas größtes Wasserkraftwerk nimmt Betrieb auf
Kontroverse über Greenpeace-Energy-Studie zur Sektorkopplung
windcomm schleswig-holstein e. V.: Windstrom kann mehr, wenn der Bund ihn lässt!
Stellenangebot: Green City Energy AG sucht Vorstandsreferent
Weitere Infos und Firmen auf energiefirmen.de








Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
IWR-Pressedienst   

Siemens AG

Nordex-Gruppe erweitert AW3000-Plattform um eine 140-Meter-Rotor-Variante




Energiejob-Angebote

Siemens AG

Senior Technical Support Manager (m/w) PV Utility Scale



Anzeige


23.10.2017 - Gutachten: Keine Betreiber-Entschädigung beim Kohleausstieg
23.10.2017 - Baustart für Offshore-Windpark Horns Rev 3
23.10.2017 - Börse: RENIXX fester – Siemens Gamesa mit Rating – Großauftrag: Hausse bei Meyer Burger – Tesla mit neuem Werk in Fernost
23.10.2017 - Lithium-Ionen-Akkus werden mit neuem Verfahren noch leistungsfähiger
23.10.2017 - Erster schwimmender Offshore-Windpark in Betrieb
23.10.2017 - KW 42/2017: RENIXX prallt an 470-Punkte-Linie ab – Siemens Gamesa und Nordex brechen ein – Goldwind mit Offshore-Turbine
23.10.2017 - Uniper spart Kosten durch Kraftwerks-Stilllegung
20.10.2017 - Berlin beschließt Ausstieg aus der Kohle bis 2030
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
20.10.2017 - Börse: RENIXX legt zu – Goldwind spitze – Nordex Schlusslicht nach Analysten-Kommentar – GE stark bei Erneuerbaren
 
Wasserkraft-News
20.10.2017 - Unterwasser-Strömungsturbinen stellen Weltrekord auf
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
11.10.2017 - EnBW stoppt großes Pumpspeicher-Projekt im Schwarzwald
19.09.2017 - Forscher entwickeln wegweisende Energie-Software für Deutschland
14.09.2017 - Forscher prüfen Bau von Pumpspeicher-Kraftwerken unter der Erde
01.08.2017 - Ökostrom erreicht neuen Rekord im ersten Halbjahr 2017

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

IWR Digitale Medien - One Stop Media Shop für die Energiewirtschaft
Pressemitteilungen IWR-Pressedienst.de | Marketing Energiefirmen.de | Recruiting Energiejobs.de | Termine Energiekalender.de |

Energienetzwerk der Energiewirtschaft und Branchenverbund
iwr.de | Windbranche.de | Offshore-Windenergie | Solarbranche.de | Bioenergie-Branche | Solardachboerse.de | RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz | Klimaschutz | Windkalender | Stromkalender

Verbraucherportale Energie - Strom- und Gasanbieter
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt