IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
04.11.2016, 08:19 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Einsatz von Großbatterien reduziert Netzausbau

Münster - Im Zuge der Energiewende sind neue Stromleitungen notwendig. Forscher haben untersucht, wie der Einsatz von Großbatterien den Netzausbau reduzieren kann. Entscheidend ist die Betriebsweise der Batterien.

Viele dezentrale Erneuerbare-Energien-Anlagen sind direkt an das Verteilnetz angeschlossen, über das auch die Haushalte und Unternehmen versorgt werden. Entsprechend groß ist die Belastung des Stromnetzes. Großbatterien können nach einer Untersuchung die Netzbelastung im Verteilnetz deutlich reduzieren.

Großbatterien als wirtschaftliche Alternative zum Netzausbau
An dem dreijährigen Forschungsprojekt „Smart Power Flow“ des Reiner Lemoine Instituts (RLI) waren auch der Wechselrichter-Hersteller SMA Technology AG und die Younicos AG, die die Batteriesteuerung entwickelt hat, beteiligt. Das Ergebnis zeigt, dass Großbatterien tatsächlich eine ernst zu nehmende wirtschaftliche Alternative zum Netzausbau auf lokaler Ebene sein können. Mithilfe eines eigens entwickelten Batterieprototyps wurde dabei ein Betriebsmodell mit größtmöglichem Gewinn ermittelt.

Zunehmender Netzausbau volkswirtschaftlich nicht sinnvoll
„Aus unserer Sicht ist der zunehmende Netzausbau aus volkswirtschaftlicher Sicht nicht sinnvoll, da die Netze für eine Belastung ausgelegt werden, die nur an wenigen Tagen im Jahr erreicht wird – das ist unnötig teuer und aufwendig“, erklärt Projektleiter Dr. Jochen Bühler, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsfeld Transformation von Energiesystemen des RLI. „Wir haben darum in diesem Projekt Alternativen geprüft. Großbatterien stellen hierbei eine Option dar, da sie durch eine optimierte Betriebsweise die Aufnahmefähigkeit der lokalen Netze für erneuerbare Energien erhöhen können.“

Einjährige Testphase bewertet wirtschaftliche Einsatzmöglichkeiten
Bei der im Projekt genutzten Großbatterie handelt es sich um den Prototypen einer Vanadium-Redox-Flow-Batterie, dessen Wechselrichter sowie Steuerung eigens für das Projekt entwickelt wurden. Sie wurde in das Stromnetz der LEW Verteilnetz GmbH (LVN) in Bayerisch-Schwaben integriert und in einer einjährigen Testphase überprüft. Ziel war es, den Spagat zwischen wirtschaftlichem und netzstützendem Betrieb zu ermöglichen. Im Ergebnis können Großbatterien unter den derzeitigen Rahmenbedingungen in Deutschland am lukrativsten am Markt für Primärregelleistung eingesetzt werden.

Neuer Ansatz: Betriebsweise für den Netzausbau entscheidend
Der Einsatz von Großbatterien zur Bereitstellung von Primärregeleistung entlastet allerdings zunächst nicht die Verteilnetze, da das Be- und Entladen des Speichers einzig durch die Netzfrequenz und nicht durch die lokale Netzsituation bestimmt wird. Das RLI hat hierzu eine intelligente Batteriesteuerung entwickelt, die die Spannung im Ortsnetz entsprechend regelt und so die Netzaufnahmefähigkeit für erneuerbare Energien erhöht.

„Entscheidend und neu an unserem Ansatz ist die Kombination eines marktgetriebenen und zugleich netzdienlichen Batterieeinsatzes auf Verteilnetzebene“, fasst Bühler das Projektergebnis zusammen. Für den lokalen Netzbetreiber sind Investitionen in netzdienlich betriebene Großbatterien günstiger, als der Ausbau der eigenen Netze.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos aus dem Speichermarkt
Altbatterien in Elektroautos sinnvoll nutzen
TU Ilmenau entwickelt Batterien der Zukunft
Chinesen investieren in deutschen Batterie-Hersteller
Solar Promotion GmbH: ees Europe – ohne Speicher keine Energiewende
Mehr Großbatterie-Systeme sichern Stromversorgung
Veranstaltung: Meter 2 Cash – die Zukunft der Billingsysteme
Forschungszentren der Speicherbranche
Stellenangebot: re:cap global investors ag sucht Investment Manager Asset Management (m/w)







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
17.10.2017 - Börse: RENIXX sinkt um 0,7 Prozent – Siemens Gamesa zu abhängig vom indischen Markt? – VW nimmt Tesla ernst
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
16.10.2017 - Streit um Windenergie in Schleswig-Holstein
16.10.2017 - Börse: RENIXX schwächelt – Siemens Gamesa Schlusslicht – Ballard-Aktie gefragt
16.10.2017 - EEG-Umlage sinkt leicht
16.10.2017 - Rekord-Hurrikan trifft auf Europa
16.10.2017 - Gewinnwarnung: Siemens Gamesa leidet unter Preisdruck
16.10.2017 - KW 41/2017: RENIXX World tritt auf der Stelle - Goldman Sachs mischt Windturbinen-Hersteller auf - Gewinnwarnung
16.10.2017 - Stromverbindung nach Norwegen kommt voran
13.10.2017 - Nordex vergrößert Rotor-Durchmesser
 
Solarenergie-News
17.10.2017 - Energetische Gebäudesanierung: DUH und DMB plädieren für sozialverträglichen Klimaschutz
13.10.2017 - Solarworld: Welche Gläubiger in die Röhre schauen
12.10.2017 - Solarenergie: Neue Projekte und Partnerschaften von IBC Solar, Sunpower und Solarwatt
12.10.2017 - Verpasste Klimaschutzziele: Deutschland fürchtet um Image
11.10.2017 - EEG-Umlage soll 2018 leicht sinken
10.10.2017 - Wind- und Solaranlagen stellen Regelenergie bereit
 
Bildungs-News
19.09.2017 - Enercon Training Center entsteht in Nordrhein-Westfalen
14.09.2017 - Biomasse-Forschungszentrum kooperiert mit China
25.08.2017 - BASF entwickelt neuen Katalysator für Energiespeicher
22.08.2017 - Energieexperten für Stromnetze bündeln Knowhow
21.08.2017 - Schleswig-Holstein fördert Batteriespeicher zur kommunalen Stromversorgung
17.08.2017 - Anwohner-Lärm durch Windenergieanlagen soll verhindert werden

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt