IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
24.11.2016, 08:21 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Japaner verbessern Solarthermie-Wirkungsgrad

Tsukuba, Japan – In solarthermischen Anlagen wird bisher ein Wassergemisch eingesetzt, das von der Sonne erwärmt wird. Japanische Forscher haben jetzt ein neues Fluidgemisch entwickelt, mit dem sich Wasser deutlich effizienter erhitzen lässt. Der Wirkungsgrad des Fluids ist erstaunlich hoch.

Einfallendes Sonnenlicht wird seit Jahrhunderten zur Erwärmung von Wasser genutzt. Mithilfe spezieller Nanofluide lässt sich die Effizienz dieses Prozesses deutlich steigern, so japanische Forscher.

Effektive Wärmeerzeugung durch Nanofluide
Nanofluide sind Flüssigkeiten, die speziell hergestellte Nanopartikel enthalten. Diese können Sonnenlicht direkt in Wärme verwandeln. Auf diese Weise kann Wasser effektiver erwärmt werden als bisher. Nun haben japanische Forscher ein Nanofluid basierend auf Titannitrid(TiN)-Nanopartikeln entwickelt, das Sonnenlicht effizienter als andere Nanofluide in Wärme umwandelt.

Der Durchbruch gelang Satoshi Ishii mit einem Team am International Center for Materials Nanoarchitectonics (WPI-MANA), gemeinsam mit der Japanischen Wissenschafts- und Technologieagentur. Das Team hat die optischen Absorptionseigenschaften von TiN-Nanopartikeln untersucht und einen breiten und starken Absorptions-Peak gefunden.

Wirkungsgrad von fast 90 Prozent

Die TiN-Nanopartikel übertreffen die Absorptionseigenschaften von Carbon und Gold. Die Effizienz erreicht beinahe 90 Prozent. Besonders bedeutend ist, dass die TiN-Nanopartikel während der Sonnen-Absorption nicht aufgebraucht werden. Ein TiN-basiertes Wärmesystem könnte daher über lange Zeit stabil bleiben. Die Forscher versprechen sich gute Anwendungsmöglichkeiten des TiN-Nanofluids auch in vielen anderen Alltagsanwendungen, bei denen es um die Erwärmung geht.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2016

Weitere News und Infos
Australische Forscher erzielen Solarthermie-Weltrekord
Neuer Rekord-Wirkungsgrad für Solarzelle
juwi baut Solarkraftwerk in Japan
Millionen Förderung für schnellere Solarmodul-Produktion
Zum Forschungs-Verzeichnis der Solarbranche
Juwi: Shizen Energy und juwi-Gruppe gründen Joint Venture für Japans Energiemarkt
Energiejobs-Newsletter: IBC Solar sucht Technical Application Engineer (m/w) in Südafrika
Informationstag: Contracting - Wärme, Kälte und mehr!







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
22.09.2017 - Innogy treibt Offshore-Windenergie in Deutschland und UK voran
22.09.2017 - Börse: RENIXX schwächer – Suzlon kompensiert Verluste – E.ON gewinnt, RWE mit Verlusten
22.09.2017 - Startschuss für dritte Windenergie-Ausschreibung 2017
22.09.2017 - Bundesnetzagentur regelt Veröffentlichung von Netzentgelten
22.09.2017 - RENIXX fest – Goldwind stark - Gewinnmitnahmen belasten Plug Power und Ballard Power – Tesla verliert
22.09.2017 - Explosion legt Wacker Polysilizium-Produktion in den USA lahm
21.09.2017 - Windenergie-Erlass für NRW geht ins Beteiligungs-Verfahren
21.09.2017 - Börse: RENIXX solide – Plug-Power-Aktie klettert weiter – Goldwind mit Absatzschwäche – Eon und RWE am Dax-Ende
21.09.2017 - Agora Energiewende prognostiziert sinkende EEG-Umlage
21.09.2017 - ABB erhält Großauftrag über Schnelllade-Stationen von EnBW
 
Strom-News
22.09.2017 - Innogy treibt Offshore-Windenergie in Deutschland und UK voran
22.09.2017 - Börse: RENIXX schwächer – Suzlon kompensiert Verluste – E.ON gewinnt, RWE mit Verlusten
22.09.2017 - Startschuss für dritte Windenergie-Ausschreibung 2017
22.09.2017 - Bundesnetzagentur regelt Veröffentlichung von Netzentgelten
22.09.2017 - RENIXX fest – Goldwind stark - Gewinnmitnahmen belasten Plug Power und Ballard Power – Tesla verliert
22.09.2017 - Explosion legt Wacker Polysilizium-Produktion in den USA lahm
 
Bildungs-News
19.09.2017 - Enercon Training Center entsteht in Nordrhein-Westfalen
14.09.2017 - Biomasse-Forschungszentrum kooperiert mit China
25.08.2017 - BASF entwickelt neuen Katalysator für Energiespeicher
22.08.2017 - Energieexperten für Stromnetze bündeln Knowhow
21.08.2017 - Schleswig-Holstein fördert Batteriespeicher zur kommunalen Stromversorgung
17.08.2017 - Anwohner-Lärm durch Windenergieanlagen soll verhindert werden

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt