IWR-Start | News | Windenergie | Offshore Windenergie | Solarbranche | Bioenergie | Energiejobs | Intern.

Top 50 Firmen | RENIXX World | Politik | Termine | Messen | Newsletter | | |
 
13.02.2017, 08:39 Uhr Meldung drucken | Artikel empfehlen

Marktforscher erwarten anhaltenden Solarboom

Würzburg/Berlin/Münster – Für den Großteil der weltweit produzierten Photovoltaikmodule wird Polysilizium verarbeitet. Die Polysilizium-Marktspezialisten von Bernreuter Research vermelden nun stark erhöhte Importe des Rohstoffs in China. Damit könnte sich nach Einschätzung der Experten ein neuer Solarrekord in China andeuten.

Im chinesischen Photovoltaik(PV)-Markt hatte es bereits 2016 mit rund 34.000 Megawatt (MW) einen Rekordzubau von gegeben. Nun steigen die Importe für den Ausgangsstoff Polysilizium merklich an. Für Marktbeobachter ein Zwichen für einen anziehenden Solarmarkt auch im laufenden Jahr. Auch die RENIXX World Aktienindex gelisteten Siliziumfirmen Rec Silicon und GCL Poly Energy sind gestiegen.

Steigendende Polysiliziumnachfrage aus China
In China steigen die Importe von Polysilizium stark an. Im neuen "Polysilicon Market Outlook 2020" von Bernreuter Research wird dies als Zeichen dafür gesehen, dass China 2017 einen anhaltenden Solarboom erleben könnte. Dieser Boom könnte sogar zu einem neuen Rekordzuwachs führen, wie das Online-Portal pv-magazine unter Berufung auf Bernreuter berichtet. „Der obere Teil der PV-Wertschöpfungskette ahnt offensichtlich einen Installationsrun voraus, der noch stärker sein könnte als das, was wir in China in der ersten Hälfte 2016 gesehen haben,” zitiert das Portal Bernreuter-Chef Johannes Bernreuter. Die Polysiliziumimporte hätten im Dezember 2016 mit fast 14.500 Tonnen einen neuen Monatsrekord erreicht. Sie stiegen von Oktober bis November um fast 57 Prozent und übertrafen damit noch die ähnliche Entwicklung im Jahr 2015, die einen Rekordzubau im ersten Halbjahr 2016 zur Folge hatte.

Bernreuter Research sehe in der positiven Siliziumpreisentwicklung seit Oktober einen weiteren Hinweis auf eine starke Polysilizium-Nachfrage, heißt es weiter. Neben den steigenden Importen hätten auch die chinesischen Siliziumhersteller bis zum Jahresende ihre Produktionen wieder hochgefahren. Das Produktionsvolumen habe im Dezember bei 18.000 Tonnen gelegen – laut Bernreuter ebenfalls ein neues Rekordhoch. Damit deutet vieles auf ein starkes chinesisches Solarjahr 2017 hin.

China verdoppelt PV Ausbau
Erst jüngst hatte die Vereinigung Asia Europe Clean Energy Advisory (AECEA) die PV-Ausbauzahlen für China in 2016 veröffentlicht. Etwa 34.000 MW neu installierte PV-Leistung sind im Reich der Mitte im letzten Jahr demnach installiert worden. Der Zubau hat sich gegenüber 2015 (15.100 MW) mehr als verdoppelt. Damit übertrifft China die Erwartungen der Analysten deutlich. Deutschlands gesamte installierte PV-Leistung von 43.200 MW hatte China bereits Ende 2015 übertroffen. Zu Jahresschluss 2016 verfügte das Reich der Mitte laut AECEA über etwa 77.400 MW installierte PV-Leistung. Das chinesische Zubauziel von 105.000 MW bis 2020 scheint damit bereits in greifbarer Nähe. Ebenso wie Bernreuter sieht auch die AECEA den Markt weiter positiv und führt diese Einschätzung auf wachsende Projektentwicklungsaktivitäten seit November 2016 zurück.

Siliziumanbieter im RENIXX mit Aufwärtstendenz
Die Aktien der beiden im globalen Aktienindex für erneuerbare Energien RENIXX gelisteten Siliziumanbieter REC Silicon und GCL-Poly Energy reagierten positiv auf die Veröffentlichung der Daten zur Polysiliziumnachfrage. Die Anteilsscheine von GCL-Poly Energy notierten aktuell bei 0,12 Euro, das bedeutet seit Jahresbeginn einen Kursgewinn von rund 20 Prozent. Die Rec Silicon Aktie, die momentan bei 0,14 Euro notiert, hat sich in 2017 bislang um rund 17 Prozent verbessert.

Quelle: IWR Online
© IWR, 2017

Weitere News und Infos zum Thema Solarenergie
PV-Ausschreibung bringt Solarstrom ab 6 Cent je kWh
Solar-Handelsstreit: Sollen Strafzölle verkürzt werden?
Naturstrom setzt Solarthermie für Nahwärme-Versorgung ein
EEG-Konto startet mit dickem Monatsplus ins Jahr 2017
Infos zur Veranstaltung: Ausschreibungen für Erneuerbare Energien und KWK - Was Sie jetzt wissen müssen!
Energiejobs: wiwi consult sucht Kaufmännischen Mitarbeiter (m/w) Projektfinanzierung in Mainz







Meldung drucken | E-Mail: Artikel empfehlen
 

IWR-Newsticker Erneuerbare Energien:
Anzeige


Firma   -im Profil-



Produkte   -Anzeige-
25.04.2017 - Uniper, Shell, Engie & Co einigen sich zur Pipeline-Finanzierung
25.04.2017 - BEE: Deutschland verpasst Ausbauziel für erneuerbare Energien
24.04.2017 - Cropenergies verdoppelt Dividende
24.04.2017 - Hendricks fördert Klimaschutz-Offensive des Einzelhandels
24.04.2017 - Börse: Dax auf Allzeithoch – RWE dank Innogy-Zahlen stark – Eon gegen Analysten-Empfehlung gefragt – Gamesa an RENIXX-Spitze
24.04.2017 - Belgischer Netzbetreiber installiert Offshore Stromstecker
24.04.2017 - Hannover Messe eröffnet: Energy meets Industry
24.04.2017 - BHKW-Spezialist 2G dämpft Ergebnis-Erwartung
24.04.2017 - Forsa-Umfrage: Rückenwind für Windenergie in Baden Württemberg
24.04.2017 - KW 16/2017: RENIXX schwach vor Frankreich-Wahl - Windenergie in Indien und Tesla-Bremsprobleme im Fokus
 
Solarenergie-News
25.04.2017 - BEE: Deutschland verpasst Ausbauziel für erneuerbare Energien
24.04.2017 - Hendricks fördert Klimaschutz-Offensive des Einzelhandels
24.04.2017 - DLR-Energieforscher setzen auf Sektorkopplung und Wasserstoff
21.04.2017 - Interview mit Grünen-Chefin Simone Peter: Nach der Bundestagswahl ein neues EEG
21.04.2017 - Umweltbank legt beim Ergebnis kräftig zu
21.04.2017 - Chorus Clean Energy kann zusätzliche Millionen investieren
 
International-News
25.04.2017 - Uniper, Shell, Engie & Co einigen sich zur Pipeline-Finanzierung
24.04.2017 - Belgischer Netzbetreiber installiert Offshore Stromstecker
24.04.2017 - Windenergie: Suzlon, Senvion und Nordex mit neuen Aufträgen und Anlagen in Indien
21.04.2017 - Schweden und Kalifornien fixieren Partnerschaft beim Klimaschutz
21.04.2017 - Senvion stellt neue Windkraftanlagen für Indien vor
20.04.2017 - Aquila Capital schließt japanisches PV-Projekt ab

 

Business- und Wirtschaftsthemen Erneuerbare Energien

  

Suche in IWR - Newsticker Original-Pressemitteilungen Produkte Firmenprofile


© IWR - Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Energie Business Verbund
Presse IWR-Pressedienst.de | Marketing Firmen | Stellen Energiejobs.de | Messen Energiekalender.de |

Energiethemen- und Branchenverbund
iwr.de |Windbranche.de | Offshore-Windenergie | ISolarbranche.de | Bioenergie-Branche |Solardachboerse.de |RenewablePress.com | RenewableEnergyIndustry | Windindustry | Offshore-Windindustry | Energiefirmen | Energiespeicher | Energieeffizienz

Verbraucher
Strompreisrechner.de | Stromtarife.de | Solardachboerse.de | Energiehandwerker.de

 
>> zurück
 
Home-IWREnglishWindenergieSolarenergieWasserkraftBioenergieGeoenergieEmail/Kontakt